Montag, 26. Juni 2017

04. Januar 2012 06:00 Uhr

Flucht

Ausgerissenes Hochlandrind im Adelzhausener Forst unterwegs

Ein Schottisches Hochlandrind flüchtete bereits Mitte November beim Verladen in den Wald. Seitdem ist die Ausreißerin, die neben der A8 weidete, im Adelzhausener Forst unterwegs.

i

„Auf jeder Dienststelle gibt es einen Beamten, der ausgebildet ist, Tiere zu erlegen.“Wolfgang Hamann, stellvertretender Dienststellenleiter der Friedberger Polizei

Adelzhausen Ein zotteliges Wesen ist derzeit in den Wäldern rund um Adelzhausen unterwegs. Der Besitzer versucht seit Längerem, es wieder einzufangen, hatte aber bislang keinen Erfolg. Die Ausreißerin heißt Asina und ist ein lebender Rasenmäher. Sie ist genauer gesagt eines der schottischen Hochlandrinder, die neben der A8 zwischen Augsburg und München den Grünstreifen pflegen.

Wie die Autobahnbetreibergesellschaft Autobahnplus A8 gestern bestätigte, büxte das Tier bereits Mitte November aus. Es gehört zu einer Herde, die derzeit auf dem Grünstreifen südlich der Autobahn zwischen Adelzhausen und Odelzhausen (Landkreis Dachau) weidet. Laut Autobahnplus entkam die fünfjährige Asina, als sie von der „Miegersbachwiese“ (Gemeinde Odelzhausen) verladen werden und zu einer neuen Weide gebracht werden sollte.

ANZEIGE

Seitdem versucht der Besitzer der Rinder, Joe Engelhardt aus dem niederbayerischen Gangkofen, vergeblich, das Rind wieder einzufangen. Einen Tag nach ihrem Ausbruch wurde Asina von einem Jäger gesehen, danach blieb sie völlig verschwunden. Erst in den Tagen rund um Weihnachten wurde sie mehrmals von einem Jogger im Adelzhausener Forst erspäht. Nach diesen neuen Hinweisen zum Aufenthaltsort von Asina ist der Besitzer laut Autobahnplus Tag und Nacht vor Ort. Er will das Rind mithilfe eines Betäubungspfeils wieder einfangen.

Die Sprecherin von Autobahnplus, Heike Eichentopf, betonte gestern, dass zu keiner Zeit eine Gefahr für die Verkehrsteilnehmer auf der Autobahn bestanden habe. „Das Rind entfernte sich immer weiter von der Autobahn“, sagte sie. Laut Eichentopf wurden die entsprechenden Behörden über die Ausreißerin informiert. Bei der Dachauer Polizei war gestern aber keine Auskunft zu Asina zu erhalten.

Der Friedberger Polizei, in deren Dienstbereich Adelzhausen liegt, war das entlaufene Rind unbekannt. Gewappnet sei die Inspektion laut stellvertretendem Dienstleiter Wolfgang Hamann aber dennoch. Wenn die Gefahr bestehe, dass es irgendwo auf die Straße laufe, müsse es leider getötet werden. „Das ist kein Einzelfall. Auf jeder Dienststelle gibt es einen Beamten, der ausgebildet ist, Tiere zu erlegen“, berichtet Hamann.

Eine Gefahr für Spaziergänger ist das in der Regel friedfertige Hochlandrind aber wohl nicht – im Gegensatz zu den Wildschweinen im Adelzhausener Forst. Ex-Kreisrat Bernd Lassel aus dem Pöttmeser Ortsteil Ebenried züchtete vor Jahren selbst schottische Hochlandrinder. Auch ihm ist immer wieder mal ein Tier entkommen, teilweise kehrten die Rinder aber von selbst wieder auf die Weide zurück.

Da dies im Fall von Asina wohl nicht der Fall ist, rät Lassel dazu, die „Leitkuh“ der Herde dazu einzuspannen, die Ausreißerin anzulocken. An sich könne sich Letztere aber wohl noch viel länger im Wald durchschlagen. „Diese Tiere kommen mit minderwertigstem Gras zurecht und brauchen nur wenig Wasser“, erklärt Lassel.

Asinas Flucht erinnert unweigerlich an die freiheitsliebende Kuh Yvonne, die sich vergangenen Sommer über drei Monate in den Feldern und Wäldern Oberbayerns versteckte und weltweit für Schlagzeilen im Sommerloch sorgte. Sie bekommt jetzt auf Gut Aiderbichl in Deggendorf ihr Gnadenbrot. Ob auch Asina gerne dort leben würde, ist nicht bekannt.

i

Ihr Wetter in Aichach
26.06.1726.06.1727.06.1728.06.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            Regenschauer
                                                Wetter
                                                Gewitter
Unwetter16 C | 28 C
16 C | 27 C
15 C | 25 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Ein Artikel von
Evelin Grauer

Aichacher Nachrichten
Ressort: Lokalnachrichten Aichach

Top-Angebote



Alle Infos zum Messenger-Dienst
Partnersuche