Montag, 27. März 2017

14. Dezember 2015 10:30 Uhr

Augsburg

Wo dürfen Radler fahren?

Ein Transparent an der Pferseer Unterführung weist darauf hin, dass man hier auch auf der Straße radeln darf. Warum die Stadt das Plakat aufgehängt hat und welche Regeln gelten. Von Christian Mühlhause

i

In der Pferseer Unterführung dürfen Radfahrer den Fußweg mitbenutzen. Sie dürfen aber auch auf der Straße fahren. Darauf weist die Stadt derzeit mit einem großen Transparent hin.
Foto: Annette Zoepf

Am Donnerstag starb in Augsburg bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr eine Frau, weil ein Lkw-Fahrer die Radlerin übersah. Nach solch tragischen Ereignissen brandet stets die Diskussion darüber auf, wie mehr Sicherheit im Straßenverkehr für Radler erreicht werden kann. Das ist auch deswegen eine drängende Frage, weil die Stadt den Anteil der Radler bis Ende des Jahrzehnts auf 25 Prozent des Gesamtverkehrs steigern will. Derzeit werden in Augsburg etwa 17 Prozent der Wege mit dem Rad zurückgelegt.

Autofahrer sensibilisieren

Seit Kurzem versucht die Stadt mit einem Plakat an der Pferseer Unterführung Autofahrer zu sensibilisieren. Wer stadtauswärts fährt, sieht es schon von Weitem. „Radfahren auf der Fahrbahn erlaubt“, steht darauf. Dabei handelt es sich aber keineswegs um eine Neuregelung, betont Thomas Hertha, Radbeauftragter bei der Stadt Augsburg. „Viele Radler, die schnell unterwegs sind oder Routine haben, fahren dort auf der Straße. Das geht schneller und sie müssen nicht auf die Fußgänger achten. Das Plakat soll Autofahrer darauf aufmerksam machen.“ An der Stelle gilt für Radler das sogenannte Benutzungsrecht; markiert ist das mit einem blauen Fußgängerschild und dem Zusatz Fahrrad frei. Radler dürfen auf dem Fußweg fahren, müssen es aber nicht. Anders ist es bei der Benutzungspflicht, dann müssen Radler den Radweg benutzen.

ANZEIGE

So mancher Radler entscheidet sich in der Pferseer Unterführung auch deswegen für die Straße, weil er am Ende der Unterführung zurück auf die Straße geleitet wird. An der Engstelle kommt es immer wieder zu Unfällen, weil mancher Autofahrer nicht damit rechnet. Das Transparent hat die Stadt schon an anderen Stellen aufgehängt, unter anderem an der Unterführung in der Holzbachstraße und in der Stadtberger-/Bürgermeister-Bohl-Straße. Auf die Idee brachte die Verantwortlichen der Gedankenaustausch in der Arbeitsgemeinschaft der fahrradfreundlichen Kommunen in Bayern. Die Stadt München praktiziert dies schon länger, so Hertha.

Benutzungspflicht aufgehoben

Doch wann kann und wann muss der Radler den vorhandenen Radweg benutzen, statt der Straße? Das Bundesverwaltungsgericht entschied 2010, dass nur noch an besonders gefährlichen Stellen die blauen Hinweisschilder mit darauf abgebildetem Rad aufgestellt werden dürfen, sonst müsse der Radfahrer die Wahl haben. Die Stadt überprüft die Radwege, ob die Aufhebung der Benutzungspflicht sinnvoll ist. In der Jakobervorstadt wurde sie vom Jakobertor stadteinwärts aufgehoben, ebenso in der Friedrich-Ebert-Straße Richtung Messe. Dort wechseln Radler zwischen Straße und Rad-/Gehweg. Ebenso ist es auch in der Gögginger Straße, beispielsweise auf Höhe des Justizzentrums stadteinwärts. „Wir arbeiten hier an einer durchgängigen Lösung“, berichtet Hertha.

Um mehr Sicherheit zu schaffen, fordert Janos Korda vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC), die Radwege auf oder direkt neben der Straße zu führen, sodass Fahrzeuglenker die Radler schon von Weitem wahrnehmen. Grünflächen und parkende Autos zwischen Fahrbahn und Radweg erhöhten das Risiko. So sieht es auch Hertha. Deswegen werde diese Variante künftig vermehrt zum Einsatz kommen, um das Ziel von 25 Prozent Radlern an den Verkehrsteilnehmern zu schaffen. Er betont aber auch, dass schon viel gewonnen wäre, wenn alle Auto- und Lastwagenfahrer den vorgeschriebenen Schulterblick machen würden.

i

Schlagworte

Augsburg | Janos Korda | ADFC

Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
26.03.1726.03.1727.03.1728.03.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            heiter
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter-2 C | 12 C
-1 C | 15 C
5 C | 19 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Jobs in Augsburg


Videoüberwachung
Sind Überwachungskameras in Augsburg nötig?


Alle Infos zum Messenger-Dienst
Kasperl als Ampelmännchen
Soll Augsburg eine Kasperl-Ampel bekommen?

Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region

Fachkräfte-Kampagne der Region Augsburg