Freitag, 15. Dezember 2017

25. April 2013 14:19 Uhr

Astronomie

Kleine Mondfinsternis am Donnerstag

Eine Mini-Mondfinsternis gibt es am heutigen Donnerstag zu sehen. Von 20 bis etwa 24 Uhr lässt sich das Spektakel am Himmel beobachten. Auch das Wetter spielt mit.

i

Im Süden Deutschlands wird es am Donnerstag, 25. April, eine partielle Mondfinsternis zu sehen geben.
Foto: Adi Weda, dpa

Am heutigen Donnerstag ist Vollmond. Aber schön rund wird der Mond heute abend nicht sein. Oben links hat er eine kleine Delle. Der Grund ist eine partielle Mondfinsternis. Werner Hasubick von der astronomischen Gesellschaft Buchloe erklärt, dass der Schatten der Erde den Mond an dieser Stelle verdeckt. "Es sind etwa drei Prozent des Mondes".

Der Höhepunkt der kleinen Mondfinsternis ist gegen 22 Uhr

Den Höhepunkt der Schauspiels gibt Hasubick gegen 22 Uhr an. Aber bereits ab 20 Uhr können Hobbyastronomen den Erdtrabanten beobachten, wie er in den Halbschatten der Erde eintritt. Vier Stunden wird das Spektakel ungefähr dauern.

ANZEIGE

Die Finsternis dürfte mit dem bloßen Auge zu erkennen sein. Besser zu sehen ist es aber mit einem Feldstecher, rät Hasubick. Der Mond erscheint als ob er oben links eine kleine Delle habe. Sie scheint laut Hasubick je nach Staub in der Atmosphäre bräunlich oder rötlich.

Im Süden Deutschlands ist die Sicht auf die partielle Mondfinsternis gut

Und auch das Wetter spielt im Süden Deutschlands mit. Nach Angaben des deutschen Wetterdienstes ist es nur hier und da etwas bewölkt. Im Norden Deutschlands hingegen ist der Himmel mit dichteren Wolken bedeckt.

Bei der Mini-Mondfinsternis stehen Sonne, Erde und Mond in einer Reihe. Der Mond taucht jedoch teilweise in den Schatten der Erde ein. Dieses Schauspiel ist gar nicht so selten, sagt Astronom Hasubick. Ob der Mond im Schatten der Erde liegt, hängt von der Neigung des Erdtrabanten ab. Bei einer totalen Mondfinsternis wird der Himmelskörper komplett vom Schatten der Erde verdeckt.

i

Schlagworte

Augsburg | Deutschland | Buchloe


Alle Infos zum Messenger-Dienst