Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Abnehmen mit Brennnesseltee: Hilft der Tee bei einer Diät?

Abnehmen
12.04.2024

Abnehmen mit Brennnesseltee: Hilft der Tee bei einer Diät?

In vielen Detox-Tees stecken Zutaten, die entwässernd wirken - Brennnessel zum Beispiel.
Foto: Christin Klose, dpa (Symbolbild)

Tees gelten allgemein als gesundheitsfördernd - das gilt auch für Brennnesseltee. Er kann auch beim Abnehmen helfen. Hier erfahren Sie, wie er wirkt.

Schon im Kindesalter machen viele Menschen die Erfahrung, dass zu Brennnesseln lieber ein Sicherheitsabstand gehalten werden sollte. Denn die Blätter der vielerorts wachsenden Pflanze besitzen Brennhaare, die bei Berührung schmerzhafte Quaddeln auf der Haut hinterlassen können. Von dem gewöhnungsbedürftigen Anblick und dem unangenehmen Gefühl auf der Haut hat man dann noch länger etwas.

Zum Pflücken eignet sich die Brennnessel also eigentlich nicht. Zumindest scheint das die Erfahrung in jungen Jahren zu lehren. Und doch schwören immer mehr Menschen auf ihre heilende Wirkung. Die Brennnessel soll sogar beim Abnehmen helfen – wenn sie in Form von Tee konsumiert wird.

Dieser Text behandelt das gesunde Getränk mit der Zutat, die sich gefühlt in jeder Ecke wiederfindet, mit der aber eben speziell die Jüngsten schon schlechte Erfahrungen gemacht haben.

Video: dpa

Brennnessel: Was sollte man über sie wissen?

Laut NABU schützt sich die Brennnessel mit ihren Brennhaaren vor Fressfeinden, die so abgeschreckt werden. Die Pflanze erreicht demnach eine Höhe von 30 bis 150 Zentimetern, die Blüten sind grün. Sie blüht von Juli bis September und wird von März bis Dezember geerntet.

Vom Naturheilverein Theophrastus wurde die Große Brennnessel zur Heilpflanze des Jahres 2022 gekürt. Das Gesundheitsmagazin der AOK rät dazu, sie lieber an Orten zu pflücken, wo sie vor Verunreinigungen geschützt ist – also etwa im eigenen Garten.

Weiter heißt es, sie enthält zahlreiche Mineralstoffe wie Kalzium, Magnesium und Kalium sowie Eisen und Silicium. Außerdem liefert die Brennnessel reichlich Vitamin A und Vitamin C. Auch als Eiweißquelle eignet sie sich, da 100 Gramm der Pflanze rund sieben Gramm Protein enthalten. Verarbeiten lassen sich demnach auch die Samen, die die Omega-6-Fettsäure Linolsäure und Vitamin E enthalten.

Lesen Sie dazu auch

Brennnessel: Welche heilende Wirkung hat sie?

Der NABU schreibt, dass die Brennnessel bei rheumatischen Erkrankungen ebenso wirkt wie bei Harnwegsinfektionen oder Nierengrieß. Laut AOK gilt die Pflanze als stoffwechselanregend, harntreibend und durchblutungsfördernd.

Zudem besitzt die Brennnessel eine antimikrobielle Aktivität gegen viele Bakterien. Der Pflanzenextrakt kann die entzündlichen Prozesse bei Heuschnupfen hemmen.

Brennnesseltee: Wie sollte er zubereitet werden?

Besonders in Form von Tee wird die Brennnessel konsumiert. Der NABU Mecklenburg-Vorpommern rät dazu, täglich drei bis vier Tassen des Getränks zu trinken. Pro Tasse sollten zwei bis drei Teelöffel des feingeschnittenen Krauts mit kochendem Wasser übergossen und fünf Minuten ziehen gelassen werden.

Brennnesseln galten lange als unerwünschtes Unkraut. Es gibt aber auch viele Gründe, das üppiges Grün im Garten bewusst wachsen zu lassen.
Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn, dpa (Archivbild)

Brennnesseltee zum Abnehmen: Wie hilft er?

Wie das AOK-Gesundheitsmagazin informiert, können bestimmte Tees die Gewichtsreduktion unterstützen. So können grüner Tee, Ooling, Minze, Ingwer oder Löwenzahn die Fettverbrennung ankurbeln und den Heißhunger auf Süßes nehmen. Ungesüßt hat Tee zudem keine Kalorien und gilt als ausgezeichneter Durstlöscher.

Da Brennnesseltee kein Koffein enthält, ist er wie Kräutertee – zum Beispiel Hopfentee – für den Abend empfehlenswert, heißt es weiter. Er wirkt sich positiv auf den Stoffwechsel, die Entwässerung und die Durchblutung aus. Wie viele andere Tees soll auch der Brennnesseltee die Fettverbrennung ankurbeln.

Allerdings reicht Teekonsum allein natürlich nicht, um die Pfunde purzeln zu lassen. So wird zu einem Mix aus mehr Bewegung und der Umstellung der Ernährungsgewohnheiten geraten. Zudem sollte bei einem sehr hohen Gewicht oder eventuellen Vorerkrankungen wie Stoffwechselstörungen unbedingt vorher ein Arzt ins Bild gesetzt werden.

Brennnesseltee: Was gibt es außerdem zum Konsum zu wissen?

Die Stiftung Warentest verweist darauf, dass ihre Arzneimittelexperten Brennnesseltee als eingeschränkt geeignet halten, um bei Harnwegsinfektionen eine Behandlung zu unterstützen. Demnach kann so der Harnfluss gefördert werden.

Gewarnt werden hier aber Schwangere vor der Nutzung von Tees und Extrakten aus Brennnesseln, da es nicht genügend Erkenntnisse über eventuelle Risiken während der Schwangerschaft und der Stillzeit gebe. Auch Personen mit einer Herzinsuffizienz in fortgeschrittenem Stadium wird von Brennnesseltee abgeraten, da sie keine Durchspülungstherapien durchführen sollen. Gleiches gilt für Menschen mit deutlich eingeschränkter Nierenfunktion.