Newsticker
Heiko Maas bringt Regel-Lockerungen für Geimpfte ins Spiel
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Nach öffentlichem Hilferuf: Etliche Freiwillige verstärken Pflegeheime

Aichach-Friedberg

13.12.2020

Nach öffentlichem Hilferuf: Etliche Freiwillige verstärken Pflegeheime

Der Landkreis Aichach-Friedberg hat einen "Corona-Pflegepool" für Pflegeheime eingerichtet und dafür nach freiwilligen Hilfskräften gesucht. Die Resonanz war gut.
Bild: Frank Molter, dpa (Symbolbild)

Plus Die Corona-Zahlen steigen in Aichach-Friedberg leicht an. Die Personalsituation in den Pflegeheimen bleibt angespannt. Doch die Suche nach Freiwilligen hat Erfolg.

Die Pflegeheime im Landkreis Aichach-Friedberg arbeiten seit Wochen am Limit. Mehrfach ist es dort bereits zu Corona-Ausbrüchen gekommen - unter Bewohnern, aber auch Mitarbeitern. Viele Pflegekräfte mussten zudem in Corona-Quarantäne. Die Konsequenz: Manche Einrichtungen "steuern auf einen akuten Personal-Notstand zu", wie die Heimaufsicht im Landkreis Aichach-Friedberg Anfang Dezember erklärte. Das Landratsamt richtete sich deshalb mit einem Hilferuf an die Öffentlichkeit und suchte nach freiwilligen Hilfskräften für einen "Corona-Pflegepool". Mit Erfolg, wie sich jetzt herausstellt.

15 Freiwillige melden sich für "Corona-Pflegepool" in Aichach-Friedberg

"Es haben sich 15 Personen gemeldet, die in Pflegeeinrichtungen aushelfen würden", erklärt Ingrid Hafner-Eichner, eine von zwei Leiterinnen des Sachgebiets Altenhilfe im Landratsamt, gegenüber unserer Redaktion. Man habe einige Kontakte vermittelt, wisse aber noch nicht, ob alle Freiwilligen auch beschäftigt werden. Hafner-Eichner geht davon aus, dass die Mitarbeiter in den Einrichtungen "entsprechend ihrer Qualifikation eingesetzt werden".

Und die ist von Freiwilligem zu Freiwilligem durchaus unterschiedlich: "Es haben sich nicht nur Fachkräfte und gelernte Hilfskräfte, sondern auch frühere Absolventen vom Bundesfreiwilligendienst oder eines Freiwilligen Sozialen Jahrs gemeldet", sagt Hafner-Eichner. Diese könnten gut in der Betreuung oder als Helfer eingesetzt werden. Dem Aufruf gefolgt seien außerdem medizinische Fachangestellte und Menschen mit privater Pflegeerfahrung, ebenso wie zwei Ärzte, die bei Testungen oder Impfungen einspringen würden.

Pflegeeinrichtungen im Wittelsbacher Land durch Hilfsaktion entlastet

Hafner-Eichner geht davon aus, dass Fehlzeiten des Stammpersonals in den Einrichtungen durch die Unterstützung von außen teilweise ausgeglichen werden können. Der Einsatz der Aushilfskräfte könne den pflegerischen Mehraufwand aufgrund der Hygienevorschriften personell abfedern.

Doch es gebe auch einen weiteren Effekt: "Abgesehen von der Entlastung des Stammpersonals ist die Solidarität wertvoll, die durch die Bereitschaft der Freiwilligen spürbar wird."

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis ist leicht gesunken

Übers Wochenende ist die Zahl der positiv getesteten Menschen im Landkreis leicht angestiegen. Das Robert-Koch-Institut meldet seit Beginn der Pandemie 2343 Fälle. Das sind 17 mehr als am Freitag.

Mit Blick auf die vergangenen sieben Tage hat sich die Situation indes leicht verbessert. Am Samstag lag die Sieben-Tage-Inzidenz bei 104,7, am Sonntag bei 119,6. Am Freitag war der Wert bei 127,7 gestanden.

Fünf Covid-19-Patienten liegen in Aichach auf der Intensivstation

Ein leichter Anstieg ist auch im Krankenhaus zu verzeichnen. Dort wurden am Freitag 24 Covid-19-Patienten stationär behandelt, am Samstag waren es 26, am Sonntag 25.

Während am Freitag und Samstag sechs von ihnen auf der Intensivstationen lagen und fünf beatmet werden mussten, waren es am Sonntag fünf Patienten auf der Intensivstation. Vier von ihnen hatten eine Beatmung nötig. (mit jca)

Hier finden Sie einen Kommentar zu diesem Thema: Freiwillige helfen in Pflegeheimen: Das ist ein starkes Zeichen

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren