Newsticker
SPD beschließt Aufnahme von Ampel-Koalitionsgesprächen im Bund
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Thierhaupten: Fußballer des SV Thierhaupten saß in Kabul fest: Jetzt ist er in den USA gestrandet

Thierhaupten
20.09.2021

Fußballer des SV Thierhaupten saß in Kabul fest: Jetzt ist er in den USA gestrandet

Ein US-Militärflugzeug startet vom Flughafen Kabul. In solche einem Flieger gelang Karim die Flucht aus Kabul. Über Katar wurde er in die USA gebracht, wo er nun seit Wochen festsitzt.
Foto: Wali Sabawoon, dpa (Archivbild)

Plus Als die Taliban Kabul erobert haben, saß er mit seiner Familie in der Stadt fest. So geht es dem jungen Fußballer des SV Thierhaupten nun in den USA.

Seit fast einem Monat darf der 19-Jährige ein Hotelgelände in der Nähe der amerikanischen Hauptstadt Washington, DC nicht verlassen. Ein Zaun trennt ihn und viele andere geflüchtete Afghaninnen und Afghanen von der Außenwelt. "Wir sind quasi im Gefängnis", sagt er am Telefon. Aber Karim ist froh, dass er in Sicherheit ist. Er heißt in Wahrheit anders, sein Name ist der Redaktion bekannt und wird aus Schutzgründen nicht genannt. Vor einem Monat war er noch jeden Tag in Lebensgefahr. "Ich bin nicht unzufrieden, es ist OK", sagt er jetzt. Wie ist der junge Afghane, der seit sieben Jahren in Augsburg lebt, dort einen Ausbildungsplatz hat und beim SV Thierhaupten Fußball spielt, in den USA gelandet?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.