Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Faschingsumzug 2024 in Welden zieht tausende Besucher an

Welden
11.02.2024

Faschingsumzug in Welden: Weihnachtsmänner und Ampelmännchen

Politisch war das Motto der Faschingsfreunde Neumünster. Sie kamen als Ampelmännchen zum Umzug nach Welden.
Foto: Marcus Merk

Tausende verkleidete Besucherinnen und Besucher säumen die Straßen beim großen Faschingsumzug in Welden. Die Teilnehmer beweisen Kreativität und Witz.

Mit fetziger Musik, ausgefallenen Kostümideen und guter Laune zogen die Vereine durch Weldens Straßen. „Die schauen ja lustig aus,“ freute sich ein Junge, als die Disney-Cars an ihm vorbeizogen. Doch nicht nur dieser kleine Besucher war begeistert, sondern auch die zahlreichen Maschkerln, die schon früh auf den Faschingsumzug warteten. Mit den rekordverdächtigen Besucherzahlen konnten die Veranstalter, die Musikvereinigung Welden, beim 20. Jubiläum zufrieden sein. 

Hingucker waren die kleinen Narren, die als Superman, Prinzessin oder in Tierkostümen erschienen waren. Bereits mittags war schon was los, um sich die Auffangplätze für den Bonbon-Regen zu sichern. Pünktlich um 14.30 Uhr gaben die Hausherren, die Laugnataler Faschingskracher, angeführt vom Prinzenpaar Natalie I. und Michael II., den Startschuss.

Ein Mix aus Mottowagen und Fußgruppen zieht durch Welden

Es war ein bunter Mix aus Fußgruppen und Mottowagen, die sich auf dem Kurs vom Schläuhle über das Rathaus bis hin zum Holzwinkelsaal zogen und am Festplatz endeten. Die Vereine hatten viel Zeit und Arbeit in die Vorbereitungen der Kostüme und Wagen gesteckt. Gleich zweimal vertreten waren die Langweider, die eine lange JVA durch Weldens Straßen zogen und mit ihren „Wilden Kerlen“ auf dem Bauwagen für Stimmung sorgten. „Wilde Kerle“ hatte auch der Faschingshaufa Lauterbrunn im Gepäck. 

Helau-Rufe und Party-Hits sorgen für Stimmung in Welden

Helau-Rufe fehlten ebenso wenig wie die Schlager- und Partyhits, die aus den Lautsprechern dröhnten. Die Motive reichten von der Unterwasserwelt bis ins Weltall, vom Casino bis zum Pizzabäcker. Was wäre Welden ohne ihre Hexen! Zu ihnen gesellten sich die Höllhexen und Perchten. Während die einen im „Jagdfieber“ waren, drehte sich „Zus im Kreis(verkehr)“. Ob Bundeswehr, Flamingo Farm oder Football, der Wilde Westen oder die Rothseefischer – alle Mottos bewiesen Kreativität. Eigentlich „macht doch eh jeder was er will“, wie es bei den Faschingsfreunden Emersacker als Motto zu lesen war. 

Faschingsumzug in Welden: Weihnachtsmänner und Ampelmännchen
87 Bilder
Tausende verfolgen den farbenfrohen Gaudiwurm in Welden
Foto: Marcus Merk

Sogar die Weihnachtsmänner tanzten munter auf der Straße, wo sich Komik-Figuren wie Käpt'n Blaubär, Lucky Luke, Peter Pan und Mad Max trafen. Und während die Eiskönigin sich mit Michel aus Lönneberga verabredete, die Vampire auf das Imperium Romanum stießen, die Hippies auf die Antikriegsbewegung hinwiesen, Pharaonen des alten Ägyptens sich gemeinsam mit König Arthur und den Rittern auf den Weg zum Partyzelt machten, war die Dorfjugend politisch. „Es betrifft uns alle! Wann geht ihr mit auf die Straße?“ war da auf einem Wagen zu lesen, auf einen anderen waren „Ampelmänner“ zu sehen. Nach dem Umzug ging die Party im Zelt auf dem Festplatz munter weiter.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.