Newsticker
WHO erteilt Notfallzulassung für chinesischen Corona-Impfstoff von Sinopharm
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: In Pfersee gibt es künftig einen Wolfgang-Bernheim-Weg

Augsburg
04.05.2021

In Pfersee gibt es künftig einen Wolfgang-Bernheim-Weg

Der Platz vor der Pferseer St.-Michaels-Kirche soll nach seiner Sanierung nach Wolfgang Bernheim benannt werden.
Foto: Anne Wall (Archivfoto)

Plus Wolfgang Bernheim wurde 1942 von den Nazis ermordet. Der 19-Jährige war Benediktiner, wurde aber wegen seiner jüdischen Abstammung verfolgt.

Das kurze Straßenstück an der Pferseer St.-Michael-Kirche zwischen Fröbel- und Stadtberger Straße wird künftig nach Wolfgang Bernheim benannt. Der Sohn einer jüdischen Industriellenfamilie aus Pfersee wurde 1923 in Augsburg geboren und wurde 1942 von den Nazis im Arbeitslager Sakrau ermordet. Bernheim war 1928 nach der Konversion seines Vaters zum katholischen Glauben in der Pferseer Herz-Jesu-Kirche getauft worden. Das schützte ihn aber nicht vor der Verfolgung durch das NS-Regime. Bernheim flüchtete 1939 in die Niederlande und trat einem Benediktinerorden bei.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren