Newsticker
Koalitionsverhandlungen von SPD, FDP und Grünen sollen Donnerstagnachmittag starten
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Kommentar: Augsburg geht nicht allein durch die Coronakrise

Augsburg geht nicht allein durch die Coronakrise

Kommentar Von Jonas Voss
20.03.2020

Plus In Augsburg wird das Coronavirus - trotz aktuell noch niedriger Fallzahlen - immer präsenter. Gut, dass sich nun Nachbarschaftshilfen bilden und organisieren.

Die Coronakrise hält die Welt nun seit Monaten in Atem. Dachte man in Deutschland anfangs noch, den Umgang mit dem neuartigen Virus Covid-19 ohne größere Probleme zu meistern, überschlagen sich die Ereignisse nun. Das Ganze geht auch an Augsburg nicht spurlos vorbei. Auch wenn sich die Anzahl der bekannten Infizierten in der Stadt noch in Grenzen hält: Die Schließung von Geschäften oder Sportstätten, die zunehmenden Diskussionen um eine Ausgangssperre – die auch Oberbürgermeister Kurt Gribl nicht ausschließen will – zeigen: Die Lage ist ernst. Doch auch in der Krise gibt es positive Erlebnisse.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.