Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
China macht die USA für den Krieg in der Ukraine verantwortlich

Neu-Ulmer Zeitung

Carolin Lindner

Lokales

Foto: Alexander Kaya

Carolin Lindner ist 1989 in Illertissen geboren, studierte in Augsburg und absolvierte dann ihr Volontariat an der Günter-Holland-Journalistenschule in Augsburg. Sie schreibt seit 2014 für die Augsburger Allgemeine: zunächst aus dem Ressort Kultur und Journal und seit Ende 2016 für die Neu-Ulmer Lokalausgabe.

Im Landkreis Neu-Ulm berichtet Carolin Lindner schwerpunktmäßig über Kommunalpolitik, Wirtschaft, Bildung und Kultur aus der Stadt Senden, außerdem schreibt sie über Gerichtsprozesse und Polizeithemen.

Treten Sie mit Carolin Lindner in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Carolin Lindner

Was soll aus dem Bahnübergang an der Robert-Bosch-Straße/Haydnstraße werden? Die Deutsche Bahn hat Möglichkeiten aufgezeigt.
Senden

Nach tödlichem Unfall: Was wird aus Bahnübergang an Haydnstraße?

Seit dem Unglück vor knapp einem Jahr geben Lokführer in Senden einen Signalton ab. Anwohner beschweren sich deswegen immer öfter. Eine Lösung ist schwer.

Neben dem Schulzentrum soll die neue Sporthalle 8rechts im Bild) gebaut werden.
Senden

So soll die neue Dreifach-Turnhalle in Senden von außen aussehen

Ökologisch wertvoll oder lieber langlebiger? Um diese Frage ging es bei der Auswahl des Anstrichs für die Halle. Die Stadträte nehmen auch den Bodenbelag in den Blick.

Beim Neujahrsempfang wurden geehrt: (von links) Heinz-Dieter Bischoff, Heinrich Zeller, Ute Köble, Gülüzar Tanriverdi, Claudia Schäfer-Rudolf, Walter Engelhart, Benedikt Rueß und Karl Span.
Senden

Lebensretter und Vereinshelfer: Bürger werden für Verdienste geehrt

Neun Sendenerinnen und Sendener haben im vergangenen Jahr – und teils auch Jahre davor – Beeindruckendes geleistet. Dafür wurden sie nun von der Stadt Senden ausgezeichnet.

Der Jahresempfang 2023 der Stadt Senden im Illertal-Forum war von Zuversicht geprägt.
Senden

Neujahrsempfang 2023: Eine Portion Mut aus Senden

Auf dem Neujahrsempfang stimmt Sendens Bürgermeisterin nachdenkliche Töne an und motiviert die Bürger. Zudem gibt sie einen Überblick über laufende Projekte.

Eine 30-Jährige musste sich vor Gericht wegen versuchter räuberischer Erpressung verantworten.
Weißenhorn

Prozess: Enkelin setzt eigene Oma unter Druck und fordert 10.000 Euro

Eine 30-Jährige muss sich wegen versuchter räuberischer Erpressung vor Gericht verantworten. Sie forderte immer wieder Geld von ihrer Großmutter – mit fiesen Mitteln.

Neben dem Schulzentrum soll die neue Dreifach-Halle entstehen. Der Standort ist im Bild links oben auf der grünen Fläche neben dem Acker.
Senden

Baustopp an der Turnhalle Senden: Nun entscheidet ein Gericht

Nachbarn wehren sich juristisch gegen den Neubau einer Turnhalle in Senden. Nun muss ein Gericht entscheiden, wie es weitergeht.

Vertreter der Stadt, Schulen und Vereinen sowie Baubeteiligte begehen im Herbst den offiziellen Spatenstich der Halle in Senden.
Kommentar

Diskussion in Senden: Eine Turnhalle ist für die Gesellschaft wichtig

Erneut wird über den Bau der Dreifachhalle in Senden diskutiert. Man kann die unzufriedenen Anwohner verstehen, muss aber auch auf die Allgemeinheit achten.

Die Giggalesbronzer haben vor dem Unteren Tor den Fasching in Weißenhorn eröffnet.
Weißenhorn

Fasching in Weißenhorn: Giggalesbronzer spielen im neuen Kostüm

Die Giggalesbronzer eröffnen die Faschingssaison in Weißenhorn. Vor dem Unteren Tor hören zahlreiche Zuschauerinnen und Zuschauer begeistert zu.

Derzeit steht an der Kemptener Straße 2 in Senden noch die Obdachlosenunterkunft. In Zukunft arbeiten Sendens Polizistinnen und Polizisten in einem Neubau.
Senden

Polizei Senden soll in zwei Jahren in Neubau ziehen – das sind die Pläne

Die Räume der Polizeistation in Senden werden den Anforderungen nicht mehr gerecht, deswegen ist ein Neubau geplant. Die Pläne kommen voran.

Das derzeitige Schulzentrum wird um Grundschule und neue Sporthalle erweitert. Zudem bekommt die Wirtschaftsschule mehr Platz.
Jahresrückblick 2022

Auf dem Schulzentrum in Wullenstetten rollen die Bagger an

Drei Spatenstiche fanden 2022 auf dem Areal n Wullenstetten statt. Dort wird die Wirtschaftsschule erweitert sowie eine neue Dreifachhalle und eine neue Grundschule gebaut.