Augsburger Allgemeine

Margit Hufnagel

Stv. Leiterin Politik und Wirtschaft

Margit Hufnagel, geboren 1976 im Fränkischen, studierte Europäische Kulturgeschichte und Politik an den Universitäten Augsburg und Durham (England). Sie volontierte bei der Tageszeitung Die Kitzinger, wo sie anschließend als Redakteurin in der Lokalredaktion arbeitete.

2007 wechselte sie nach Konstanz, hier betreute sie zunächst die Verbraucherseite, ehe sie in die Politikredaktion wechselte und als leitende Redakteurin wesentlich an der inhaltlichen Ausrichtung des Südkurier mitwirkte.

Seit 1. Juli 2018 ist Margit Hufnagel Mitglied der Redaktion der Augsburger Allgemeinen. Sie ist stellvertretende Leiterin des Ressorts Politik und Wirtschaft.

Treten Sie mit Margit Hufnagel in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Margit Hufnagel

Copy%20of%20k%c3%bcblb%c3%b6ck(1).tif
Kommentar

Danile Küblböck: Wer ist schuld an seinem Schicksal?

Der vermutete Tod des Sängers Daniel Küblböck befeuert eine Diskussion: Welche Verantwortung liegt bei der Castingshow-Maschinerie?

Kanzlerin Merkel, Innenminister Seehofer (l) und Finanzminister Scholz sprechen im Bundestag in Berlin. Foto: Wolfgang Kumm
Kommentar

Streit der GroKo artet zur Besessenheit aus

Der Asylstreit im Juni und Juli, der Fall Maaßen, Seehofers Provokationen: Die Regierung beschäftigt sich viel zu sehr mit sich selbst.

ie SPD will es für Vermieter auch erschweren, ihre Mieter mit der Begründung von Eigenbedarf zu kündigen. Foto: Silas Stein/Illustration
Wohnungsmarkt

Die Union ist entsetzt über die Mietpläne der SPD

Die SPD-Parteispitze fordert mit Hilfe des "Mietenstopps" drastische Eingriffe in den Wohnungsmarkt. Die Union übt als Koalitionspartner scharfe Kritik.

Copy%20of%20DSC_1009.TIFF
Interview

Finanzminister Scholz wirft Experten Irrtümer in der Rentenpolitik vor

"Wir haben Überschüsse, die kein Experte vorhergesagt hat", bekräftigt der Vize-Kanzler seinen Vorstoß für eine Rentengarantie bis 2040.

immigration
Deutschland

Wie geht es uns wirklich? Psychogramm einer Nation nach Chemnitz

In einem boomenden Land geben die Unzufriedenen scheinbar den Ton an. Woher rührt ihre Wut und Angst? Elf Fakten und Einschätzungen, die zu denken geben sollen.

Die von der CSU attackierte Kanzlerin erhält in Bayern mehr Zuspruch als die CSU-Führung. Foto: Andreas Gebert
Podcast

Pleiten, Pech und Pannen: Was läuft schief im CSU-Wahlkampf?

Die Umfragewerte der CSU sind so schlecht wie nie und der Wahlkampf ist geprägt von Pannen. Was läuft schief - und wer profitiert davon? Das Thema im aktuellen Podcast.

Laut der Deutschen Stiftung Organtransplantation stieg die Zahl der Transplantationen von 1410 auf 1623. Foto: Soeren Stache
Kommentar

Organspende: Ignoranz ist tödlich

Widerspruchslösung: Die Regierung will das System der Organspende umkehren. Es ist ein massiver Eingriff – und trotzdem ist er notwendig.

Will seine Partei stärker mit dem Thema innere Sicherheit in Verbindung bringen: Grünen-Chef Robert Habeck. Foto: Bernd von Jutrczenka
Rentenpolitik

Habeck und Mast kritisieren mangelnde Fortschritte der Koalition

Das Spitzentreffen der Koalition zur Rentenpolitik ist ergebnislos geblieben. Nun hagelt es Kritik - von Grünenchef Habeck und SPD-Spitzenfrau Katja Mast.

Copy%20of%20dpa_5F9A2000D525D7D3(1).tif
Staat und Religion

Seehofer fragt: Wie halten wir es mit der Religion?

Der Innenminister fordert eine Debatte über das Verhältnis zwischen Staat und Glaube. Für den Zentralrat der Muslime ist das klar: Es zählt das Grundgesetz.

Nach der Abschiebung von Sami A. am 13. Juli hatte das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen den zuständigen Behörden rechtswidriges Verhalten vorgeworfen. Foto: Julian Stratenschulte/Symbolbild
Kommentar

Wer den Rechtsstaat infrage stellt, stellt das System infrage

Ein Plädoyer gegen das Bauchgefühl in der Politik und für den Respekt vor einer der wichtigsten Errungenschaften unserer Demokratie: der Gewaltenteilung.