Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌

Augsburger Allgemeine

Stefan Lange

Leiter Hauptstadtbüro

Foto: Michael Kappeler, dpa

Stefan Lange, Jahrgang 1967, ist der Leiter des Hauptstadtbüros der Augsburger Allgemeinen. Zuvor arbeitete er als Teamleiter Politik im Berliner Büro von Dow Jones Newswires und dem Wall Street Journal.

Lange ist seit 2001 in Berlin und hat dort für verschiedene Nachrichtenagenturen das Kanzleramt betreut. Davor war der gebürtige Friese zwölf Jahre lang als Volontär und Redakteur bei einer Tageszeitung in Jever beschäftigt.

Treten Sie mit Stefan Lange in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Stefan Lange

Die Wehrpflicht wurde in Deutschland 2011 ausgesetzt.
Kommentar

Die Wehrpflicht ist mehr als ein Waffendienst

Die Diskussion über einen verpflichtenden Dienst in der Bundeswehr wird viel zu kurz geführt. Und mit dem Thema Gleichberechtigung sollte sie zunächst einmal gar nichts zu tun haben.

Frauen können in der Bundeswehr freiwillig dienen. Im Zuge der neuen Sicherheitslage stellt sich die Frage, ob für sie in Zukunft eine Wehrpflicht gelten soll.
Bundeswehr

CDU will die Wehrpflicht auch für Frauen

In der Bundeswehr herrscht schon lange Gleichberechtigung, was den Dienst an der Waffe betrifft. Eine gesetzliche Verpflichtung gab es aber nie. Das könnte sich ändern.

In Sachen Finanzierung der Militärausgaben nicht einer Meinung: Bundeskanzler Olaf Scholz (links) und sein Verteidigungsminister Boris Pistorius.
SPD

Boris Pistorius und Olaf Scholz: Der Gegner im eigenen Laden

Der Kanzler und sein Verteidigungsminister sind uneins über die Finanzierung der Militärausgaben. Möglicherweise geht es dabei aber längst nicht mehr nur ums Geld.

Mobilfunk ist die Zukunft. Allerdings gibt es in Deutschland immer noch weiße Flecken.
Mobilfunk

Die Funklöcher werden kleiner – aber gehen nicht ganz weg

Mit der staatlichen Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft ist Schluss. Die Union fürchtet um die Versorgung mit schnellen Netzen auf dem Land. Doch sie hat die Lage mitverschuldet.

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) war zu Besuch beim schwedischen Ministerpräsidenten Ulf Kristersson.
Bundeswehr

Kann Deutschland vom Modell der schwedischen Wehrpflicht lernen?

Beim Besuch von Olaf Scholz in Stockholm geht es auch um das Thema Sicherheit. Die Gastgeber haben ein Verfahren entwickelt, um die Armee zu stärken. Deutschland ist noch auf der Suche.

Bundeskanzler Olaf Scholz (links) nimmt neben Ulf Kristersson (Mitte), Ministerpräsident von Schweden, und Mette Frederiksen, Ministerpräsidentin von Dänemark, an einer Pressekonferenz teil.
Krieg in der Ukraine

Scholz in Schweden: Der Norden stützt die Ukraine

Olaf Scholz ist zu Gast beim Treffen des Nordischen Rats in Stockholm. Die dänische Ministerpräsidentin Frederiksen mahnt mehr Tempo bei Waffenlieferungen an.

CDU-Vize Andreas Jung
Interview

„Wenn die Akzeptanz schwindet, wird es keinen Klimaschutz geben“

Klimaexperte Andreas Jung ist von der CDU als Vizevorsitzender bestätigt worden. Über das Nachhaltigkeits-Kapitel im neuen Grundsatzprogramm, für das er maßgeblich verantwortlich ist.

So freundlich war der Empfang unter den Schwesterparteien nicht immer: CDU-Vorsitzender Friedrich Merz beglückwünscht CSU-Chef Markus Söder zu dessen Rede.
CDU-Parteitag

"Die CDU ist wieder da" – und ist sich im Grundsatz einig

Die CDU feilt an den letzten Details ihres Grundsatzprogramms. Es soll auch Stimmen von Wechselwählern ziehen und den Sieg bei der nächsten Bundestagswahl garantieren.

Große Bühne in Türkis: Friedrich Merz beim CDU-Bundesparteitag.
CDU-Parteitag

Friedrich Merz und die CDU: Der Aufbruch kommt später

Die CDU stärkt ihrem Chef den Rücken. Von den Sitzen reißt er die Delegierten zwar nicht, aber die Partei scheint vor allem eines zu wollen: bloß keinen Streit.

Kommentar

Merz bleibt CDU-Chef: Die eigentliche Arbeit beginnt jetzt

Auf dem CDU-Parteitag wird der Vorsitzende Friedrich Merz mit einem guten Ergebnis im Amt bestätigt. Doch Kanzlerkandidat ist er damit noch lange nicht.