Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Überschwemmung in Cherson nach Angriff auf Kachowka-Staudamm

Augsburger Allgemeine

Stefan Lange

Leiter Hauptstadtbüro

Stefan Lange, Jahrgang 1967, ist der Leiter des Hauptstadtbüros der Augsburger Allgemeinen. Zuvor arbeitete er als Teamleiter Politik im Berliner Büro von Dow Jones Newswires und dem Wall Street Journal.

Lange ist seit 2001 in Berlin und hat dort für verschiedene Nachrichtenagenturen das Kanzleramt betreut. Davor war der gebürtige Friese zwölf Jahre lang als Volontär und Redakteur bei einer Tageszeitung in Jever beschäftigt.

Treten Sie mit Stefan Lange in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Stefan Lange

Bundeskanzler Olaf Scholz spricht während der Landesvertreterversammlung der SPD.
Debatte

Klare Kante oder Nerven verloren: Hat sich Olaf Scholz im Ton vergriffen?

Bei einem Auftritt in Brandenburg reagiert der Kanzler gereizt auf Buhrufe gegen seine Ukraine-Politik und kontert mit einer Verbalattacke. Darf ein Regierungschef das?

Die AfD profitiert vom Berliner Koalitionsstreit und vor allem von der Debatte um das Heizungsgesetz.
Umfrage

Höhenflug der AfD bringt Regierung und Opposition in Zwangslage

Umfragen sehen die AfD bei fast 20 Prozent. Wie damit umgehen? Die Debatte wird schärfer. Und die Expertin Ursula Münch sieht gleich mehrere Probleme.

Kulturstaatsministerin Claudia Roth (Grüne) hat es aktuell nicht leicht. Bei "jewrovision" wurde sie ausgebuht.
Kulturstaatsministerin

Claudia Roth trägt aktuell jede Menge Ballast mit sich

Kulturstaatsministerin Claudia Roth aus Augsburg bearbeitet viele Themenfelder. Es gibt dabei ein paar Probleme, glänzen kann sie gerade nicht.

Fernwärme, hier die Verteilerstation des Heizkraftwerks 3 Stuttgart-Gaisburg, soll nach dem Willen der Ampel die Heizform der Zukunft sein.
Wärmeplanung

Wie sollen Städte künftig heizen? Fernwärme ist nur eine Lösung

Geht es darum, wie künftig geheizt wird, spielen Fernwärmenetze eine wichtige Rolle. In Deutschland geht die Entwicklung nur zögerlich voran. Andere Länder sind da weiter.

Ein Klempner beim Einbau einer Gasheizung. Bundesweit sollen künftig gebäudescharf Daten über die eingebaute Heizung gesammelt werden.
Heizungsstreit

Brennstoff, Verbrauch, Art der Heizung: Darum will der Staat an diese Daten

Brennstoff, Verbrauch, Art und Alter der Heizung – die Regierung will zusammentragen, wie geheizt wird. CDU und CSU kritisieren lautstark, Bauministerin Geywitz kontert.

Eine Zentralheizung mit Pellets als Energieträger ist eine Alternative zur Öl- und Gasheizung. Das Heizen mit Holz soll laut Habeck zukünftig doch weiter möglich sein. 
Heizungsgesetz

Habeck steckt im Heizungsstreit zurück

Die Gespräche zum Heizungsgesetz der Ampel laufen weiter. Der Wille zur Einigung ist da. Derweil zahlen die Grünen einen hohen Preis.

Personenzüge der Deutschen Bahn stehen auf Abstellgleisen.
Tarifstreit

Sogar ein unbegrenzter Streik bei der Bahn ist möglich

Die Gewerkschaft EVG weist das Angebot der Bahn zurück und fordert mehr Geld für untere Lohngruppen. Der Bahn-Vorstand ruft zu einem Kompromiss auf.

Ruhe und Erholung, so stellen sich viele Menschen ihren Lebensabend vor. Doch die Rente ist nicht mehr sicher.
Rentenpolitik

Rente mit 63: Ein Erfolgsmodell wird zur Falle

Jens Spahn hat die Debatte über Altersbezüge neu entfacht. Die Ampel will in ihrer Not an der Börse spekulieren. Dabei gäbe es einen anderen Ausweg.

Fähnchen mit dem Logo der AfD.
Kommentar

Radikalität wird Normalfall: Wer stoppt die AfD? 

Die AfD erzielt in den Umfragen Werte wie seit Jahren nicht mehr. Die rechte Partei gewinnt auch bei denen, die sie nie wählen wollten. Die Regierung schaut fast tatenlos zu.

Klimaaktivisten oder Terroristen? Die Aktionen der "Letzten Generation" rufen unterschiedliche Reaktionen hervor.
Interview

CSU-Politiker Ullrich zur Letzten Generation: "Rote Linie ziehen"

Sind die Mitglieder der "Letzten Generation" nun Klimaschützer oder Terroristen? Der CSU-Innenexperte Volker Ullrich sorgt sich vor einer gewaltsamen Eskalation.