Augsburger Allgemeine

Thomas Seibert

Korrespondent Istanbul

Bild: Thomas Seibert

Treten Sie mit Thomas Seibert in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Thomas Seibert

Das Eingeständnis des Flugzeugabsturzes lässt die Demonstrationen junger Iraner gegen die Teheraner Führung erneut aufflammen.
Naher Osten

Versehentlicher Flugzeug-Abschuss stürzt Irans Führung in eine Krise

Der Abschuss des Passagierjets bringt die Revolutionsgarden, die wichtigste Säule des Teheraner Regimes ins Wanken. Warum die Wut im eigenen Land wächst.

Sonnenuntergang über Bagdad. Doch die Ruhe trügt: Am Mittwochabend schlugen zwei Raketen in der hoch gesicherten Grünen Zone der irakischen Hauptstadt ein, in der auch die US-Botschaft liegt.
USA und Iran

Was hinter den Vergeltungsangriffen des Irans auf US-Ziele steckt

Es gibt Anhaltspunkte, dass die iranischen Militärs gezielt darauf geachtet haben, dass bei ihren Vergeltungsangriffen keine US-Soldaten zu Schaden kommen.

US-Präsident Donald Trump bei seiner mit Spannung erwarteten Stellungnahme zu den iranischen Raketenangriffen.
Naher Osten

Nach Vergeltungsschlag: USA und Iran entschärfen ihren Konflikt

Der iranische Außenminister meldet, der Iran und die USA seien jetzt quitt. Kurze Zeit später bemüht sich auch US-Präsident Trump um Deeskalation.

Irans berühmt-berüchtigtes Gesicht im Ausland: General Ghassem Soleimani. Im eigenen Land wurde er verehrt. Westliche Regierungen sahen in Soleimani jedoch einen Terroristen.
Analyse

Trump lässt Irans General Soleimani liquidieren: Ein riskanter Befehl

Präsident Trump lässt den iranischen General Soleimani liquidieren, der für den Tod Tausender verantwortlich ist. Der Militärschlag könnte dramatische Folgen haben – auch für Deutschland.

Ein bewaffneter Kämpfer bezieht auf der Seite der Regierung in Tripolis Stellung gegen die heranrückenden Truppen von Rebellengeneral Haftar.
Libyen

Der brutale Konflikt in Libyen könnte zum Stellvertreterkrieg werden

Ausländische Waffen und Soldaten lassen den Bürgerkrieg in Libyen weiter eskalieren - obwohl eine UN-Konvention das Söldnertum verbietet.

Demonstranten haben vor der US-Botschaft im Irak Feuer gelegt. Den zweiten Tag in Folge ist es in Bagdad zu Ausschreitungen gekommen.
Krise

Nahost-Konflikt eskaliert: Der Iran zündelt im Irak

Anhänger der pro-iranischen Miliz Kataib Hisbollah haben die US-Botschaft in Bagdad belagert. US-Präsident Trump hat darauf mit der Entsendung neuer Truppen reagiert.

Gedenken an die Opfer des Terroranschlags von Paris vom 13. November 2015. Wie groß ist die Gefahr heute? Hunderte Extremisten mit Kampferfahrung sitzen weiter in Lagern in Syrien.
Zehner-Jahre

Wie Terror bis ins Herz Europas die Zehnerjahre prägte

Zuerst erschütterten die Al-Kaida-Anschläge die Welt, dann prägte der IS ein ganzes Jahrzehnt. Militärisch fast besiegt, bleibt die gefährliche Ideologie dennoch akut.

Ein Mann steht neben den Trümmern eines Hauses in Barischa. In dem Ort in Nordwestsyrien ist nach Angaben von US-Präsident Donald Trump IS-Anführer Abu Bakr al-Bagdadi bei einer amerikanischen Militäraktion getötet worden.
Syrien

Was der Tod von IS-Chef Al-Bagdadi für die Terrormiliz bedeutet

Der gefährlichste Dschihadist der Welt, Abubakr al-Bagdadi, ist nach Angaben von US-Präsident Donald Trump von US-Soldaten getötet worden. Was heißt das für den IS?

Präsident Erdogan bei einer Rede in Ankara.
Syrien-Offensive

Immer mehr Rufe nach Sanktionen gegen die Türkei werden laut

Erdogan treibt die blutige Offensive gegen die Kurden trotz internationalen Protests voran. Die Grünen fordern deshalb einen härteren Kurs gegenüber der Türkei.

«Boden- und Luftoffensive in Nordsyrien steht bevor»: der türkiche Präsident Recep Tayyip Erdogan.
Kommentar

Den Krieg in Syrien kann Erdogan nicht gewinnen

Die Ziele unrealistisch, die Unterstützung gering, die Folgen unabsehbar: Warum die türkische Offensive in Syrien schon bald wieder zu Ende sein dürfte.