Newsticker

Knapp 500.000 Tests in einer Woche: Neue Verordnung hat zu deutlich mehr Corona-Tests geführt

Augsburger Allgemeine

Walter Brugger

Sport

Bild: Ulrich Wagner

Seit 1985 schreibt und fotografiert Walter Brugger für die Augsburger Allgemeine und die diversen Lokalausgaben. Anfangs als freier Mitarbeiter, seit 2010 als Redakteur in Augsburg. Schwerpunkt ist für das Mitglied der Sportredaktion der Amateurfußball und damit die Betreuung unseres Mitmachportals http://www.fupa.net/schwaben.

Walter Brugger wurde 1969 in Gundelfingen geboren, schloss das BWL-Studium an der Berufsakademie Heidenheim erfolgreich ab und studierte anschließend noch bis zur Zwischenprüfung Kommunikationswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Ab 1998 kümmerte er sich hauptberuflich in der Pressestelle des Bayerischen Fußball-Verbandes als Redakteur um den Online-Auftritt und diverse Printpublikationen.

Treten Sie mit Walter Brugger in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Walter Brugger

Das Kreissportgericht hat über das im November 2019 abgebrochene Kreisligaspiel zwischen dem TSV Möttingen und der SSV Höchstädt entschieden.
Sportgericht

Rassismus-Vorwürfe: Drei Punkte für den TSV Möttingen, aber kein Freispruch

Acht Monate nach dem Abbruch des Kreisliga-Spiels gegen Höchstädt gibt es ein Urteil des Kreissportgerichts. Ob es rechtskräftig wird, ist noch nicht sicher.

Acht Monate nach dem Spielabbruch der SSV Höchstädt beim TSV Möttingen gibt es nun ein Urteil. Damals gab es eine rassistische Beleidigung.
Höchstädt/Möttingen

Rassismus: Jetzt gibt es ein Urteil zum Spielabbruch der SSV Höchstädt

Vor acht Monaten wurde die Kreisliga-Partie der SSV Höchstädt beim TSV Möttingen nach einer rassistischen Beleidigung abgebrochen. Nun liegt ein Urteil vor.

Im September soll der Ball in den schwäbischen Amateurligen wieder rollen.
Amateurfußball

Ligapokal und Liga: So können Schwabens Kicker planen

Nach der Corona-Pause soll es in im September in den schwäbischen Spielklassen wieder losgehen. Allerdings nicht überall mit Liga-Partien.

Grenzenlos war der FCG-Jubel nach dem Bayernliga-Aufstieg bei (hinten von links) Abteilungsleiter Hans Anderl mit Enkel Benni, Uwe Danner, stv. Abteilungsleiter Reiner Rupp, Betreuer Josef Gierl, Wolfgang Miller, Peter Schmid, Timo Österle, (verdeckt) Norbert Steidle, Masseur Josef Röhrle, Rainer Junghanns, (verdeckt) Wilfried Mayer, Thomas Jahn, Oliver Stegmayer, Anton Schnelle, Uwe Widemann, Stefan Anderl, (verdeckt) Ralf Wirth, Peter Lohner, Michael Kalkbrenner, stv. Abteilungsleiter Franz Wenger, Kassier Walter Heinisch, (vorne von links) Betreuer Wolfgang Mayer, Peter Gierl, Günter Gebhardt, Walter Fuchsluger, Wolfgang Sinnl, den Lutzinger Cheerleadern und Ulrike Wenger.
Gundelfingen

Fußball-Rückblick: mit einer großen Portion Fatalismus

In den frühen 1990er-Jahren elektrisierte der FC Gundelfingen die ganze Region, doch der große Traum vom Bayernliga-Aufstieg drohte zu platzen. Dann kam das Relegationsspiel gegen den TSV Eching.

Das WM-Halbfinale 1990: Der englische Abwehrspieler Stuart Pearce scheitert an Bodo Illgner.  Die deutsche Mannschaft gewann am Ende mit 4:3.
Fußball

50 Jahre Elfmeterschießen: Drei Erinnerungen zum Jubiläum

Vor 50 Jahren erfand ein Friseur aus Penzberg das Elfmeterschießen. Seitdem gilt: Gibt es nach 120 Minuten keinen Sieger, folgt ein Drama. Drei Erinnerungen dazu.

Der DFB mit seinem Präsidenten Fritz Keller muss sparen.
Kommentar

Der Streit zwischen dem DFB und seinen Vereinen schwelt weiter

Das Votum des DFB-Bundestags ist eindeutig: 95 Prozent der Delegierten votierten für eine Fortsetzung der 3. Liga. Der Konflikt ist damit aber nicht beigelegt.

So viel Nähe wie hier beim Torjubel ist vorerst nicht angesagt. Auch im bald wieder beginnenden gemeinsamen Training halten die FCG-Kicker Abstand.
Gundelfingen

Spitzenreiter FCG will wieder loslegen

Landesligist FC Gundelfingen ruft seine Kicker zum gemeinsamen Training. Aber macht dies jetzt überhaupt Sinn?

Gleich für drei Bundesliga-Klubs stürmte Roland Stegmayer (rechts), hier im Trikot von Hannover 96. Seine Sternstunde erlebte der Altenberger beim 6:1-Sieg des 1. FC Saarbrücken gegen Bayern München, als er viermal traf.
2 Bilder
Landkreis Dillingen

Mit Wolfgang Lex fing alles an

Fußball: Mittelfeldspieler war der erste Bundesliga-Spieler aus dem Landkreis Dillingen. Fernsehen erinnert an Roland Stegmayers Sternstunde. Die Zweite Bundesliga legt mit zwei Kickern aus der Region wieder los.

Der Bayerische Fußball Verband erlaubt Training in Kleingruppen.
Amateurfußball

Augsburgs Vereine halten wenig von Lockerungen des Verbandes

Der Bayerische Fußball Verband erlaubt Training in Kleingruppen. Warum das die Augsburger Vereine zu einem großen Teil ablehnen.

Auf den Augsburger Tennisplätzen, wie hier beim TC Schießgraben, wird ab Montag der Spielbetrieb wieder aufgenommen.
Corona-Krise

Nach der Corona-Pause geht es zurück auf den Tennisplatz

Bei den Augsburger Sportvereinen herrscht Erleichterung, dass sie unter Hygiene-Auflagen den Betrieb im Freien aufnehmen dürfen. Mannschaftssportler müssen noch warten.