Newsticker
Ampel-Parteien wollen Corona-Sonderlage beenden - Übergangsphase bis März 2022
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Corona-Krise: Hier sehen Sie die Pressekonferenz von Markus Söder live im Stream

Corona-Krise
30.03.2020

Hier sehen Sie die Pressekonferenz von Markus Söder live im Stream

Markus Söder (CSU) informiert um 12.25 Uhr in einer Pressekonferenz über die weitere Vorgehensweise in der Corona-Krise.
Foto: Sven Hoppe, dpa (Archiv)

Im Kampf gegen das Coronavirus will Ministerpräsident Söder heute Mittag über das weitere Vorgehen informieren. Weitere Ausgangsbeschränkungen sind wahrscheinlich.

Welche Bilanz zieht die Bayerische Staatsregierung bislang in der Corona-Krise und wie geht es jetzt weiter? Diese Fragen will der bayerische Ministerpräsident Markus Söder heute um 12.25 Uhr in einer Pressekonferenz gemeinsam mit Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, Innenminister Joachim Herrmann und Gesundheitsministerin Melanie Huml beantworten.

Ein zentraler Punkt neben aktuellen Zahlen und Entwicklungen dürfte sein, ob und bis wann die umfangreichen Ausgangsbeschränkungen, die in Bayern zunächst bis einschließlich 3. April befristet wurden, verlängert werden. Dass sie verlängert werden, daran gibt es kaum Zweifel. Söder selbst hatte zuletzt vor einem zu frühen Ende der Auflagen und Beschränkungen gewarnt.

Ausgangsbeschränkungen in Bayern werden wohl verlängert

Zur Eindämmung des Coronavirus gelten in ganz Bayern seit dem 21. März umfangreiche Ausgangsbeschränkungen. Das Verlassen der eigenen Wohnung ist - zunächst eben befristet bis einschließlich 3. April - nur noch aus triftigen Gründen erlaubt. Dazu zählen etwa der Weg zur Arbeit, notwendige Einkäufe, Arztbesuche, aber auch "Sport und Bewegung an der frischen Luft" - das aber nur alleine oder mit den Menschen, mit denen man in einer Wohnung zusammenlebt. Zudem müssen alle Gastronomiebetriebe geschlossen bleiben, ausgenommen davon sind lediglich Mitnahme-, Liefer- und Drive-in-Angebote.

Läden abseits der Grundversorgung müssen ebenfalls geschlossen bleiben, und das schon seit dem 18. März. Hier hat die Staatsregierung die Frist, die ansonsten am Montag ausgelaufen wäre, inzwischen ebenfalls zunächst bis 3. April verlängert. Auch dies ist nun, wie die Ausgangsbeschränkungen, in einer Rechtsverordnung geregelt.

Weiterhin Ausgangsbeschränkungen in Bayern? Sehen Sie hier die Pressekonferenz live

Die Pressekonferenz des bayerischen Ministerpräsidenten können Sie hier auch im Livestream verfolgen.

 (mit dpa)

Lesen Sie dazu auch:

Über alle Entwicklungen rund um das Coronavirus informieren wir Sie in unserem Live-Blog.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.