Newsticker
Gesundheitsminister Spahn: Corona-Infektionszahlen deuten erste Entspannung an
  1. Startseite
  2. Corona-Update
  3. Das Corona-Update vom 25. Juli

Coronavirus

25.07.2020

Das Corona-Update vom 25. Juli

Jeden Abend um 20 Uhr erhalten Sie von uns kuratierte Artikel zum Coronavirus.
Bild: AZ Grafik

Jeden Tag laufen unzählige Nachrichten zum Coronavirus über den Ticker. Wir sammeln an dieser Stelle alles, was heute wichtig war – mit besonderem Blick auf Bayern und unsere Region.

Im Kampf gegen das Coronavirus zeigt sich Ministerpräsident Markus Söder gerne als entschlossener Macher. Dabei gibt es im Freistaat inzwischen über 50.000 Infizierte – mehr als in jedem anderen Bundesland. Bayern ist bis heute der Hotspot unter den Bundesländern. 382 von 100.000 Menschen haben sich im Schnitt im Freistaat mit dem Coronavirus infiziert. Das ist der höchste Wert in der ganzen Republik. Ähnlich bevölkerungsreiche Länder weisen etwas niedrigere Werte auf.

Was ist also dran an der bayerischen Erfolgsgeschichte? Eine Bestandsaufnahme finden Sie hier.

Weitere wichtige Corona-Nachrichten des Tages

  • Wie geht es freien Künstlern während der Pandemie? Wenn man ohne Einnahmen dasteht, aber auch anderes verkraften muss? Künstlerin Sabine Lutzenberger, die aus dem Raum Augsburg stammt, brachen von einem Tag auf den anderen alle Einnahmen weg. Keine Auftritte, keine Gagen und erst einmal keine Perspektive. Wie die Sängerin die schwierige Zeit erlebt hat, lesen Sie hier.
  • Auch Gründer haben es in der Corona-Krise schwer, zum Beispiel weil Banken vorsichtiger bei der Kreditvergabe sind. Dennoch wagen in der Region viele den Schritt. Wie es den Start-ups in der Region aktuell ergeht.
  • Schwierigkeiten gibt es auch weiterhin mit der Corona-Warn-App. Der Fehler bei Android-Geräten ist inzwischen behoben. Jetzt ist aber klar: Auch auf iPhones funktionierte die Kontaktprüfung nur lückenhaft. Welche Geräte betroffen sind, was die Probleme mit der Corona-Warn-App sind und worauf Sie achten müssen, lesen Sie in unserer Übersicht.

Die Zahlen: Derzeit gibt es in Deutschland nach Angaben des Robert-Koch-Instituts 204.964 Fälle, das sind 781 mehr als am Vortag. In Bayern haben sich aktuell 50.260 Menschen mit dem Virus infiziert, das sind 148 mehr als am Vortag. Insgesamt sind in Bayern in den vergangenen sieben Tagen 494 Fälle registriert worden. Alle bestätigten Fälle in Bayern sehen Sie hier in unserer interaktiven Karte.

Das könnte Sie auch interessieren

In der Rotlichtbranche herrscht Krisenstimmung wegen Corona. Ein Augsburger Bordellchef sagt, er könne die Regeln so gut einhalten wie jedes Restaurant. Auch Prostituierte klagen.

"Wir gehen vor die Hunde": In Augsburger Bordellen läuft seit Monaten nichts mehr

Das Theater ist auf der Freilichtbühne in Augsburg an die Pandemie-Regeln gebunden. Was das für die Besucher bedeutet? Das erklärt Sprecherin Julika Jahnke im Interview.

Freilichtbühne 2020: Warum die Besucher heuer aufs Dixiklo müssen 

Südafrika hat drastisch auf die Corona-Pandemie reagiert, die Maßnahmen aber schnell gelockert. Das rächt sich - vor allem in den eng bewohnten Townships.

Kapstadt im Corona-Elend: Warum die Pandemie in Südafrika so sehr wütet 

Urlaub-Heimkehrer, die am Münchner Flughafen landen, können sich dort kostenlos Corona-Tests unterziehen. Warum die Tests keine Pflicht sind.

Kostenlose Corona-Tests am Münchner Flughafen

Über alle Entwicklungen informieren wir Sie auch immer in unserem Live-Blog.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren