Newsticker
Gazprom schaltet Ende August Nord Stream 1 für drei Tage ab
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Donauwörth: Testzentrum für Flugtaxis: Airbus investiert für die "Zukunft des Fliegens"

Donauwörth
27.07.2022

Testzentrum für Flugtaxis: Airbus investiert für die "Zukunft des Fliegens"

Neben einem Miniaturmodell des City-Airbus nahmen Vertreter der Firma Airbus Helicopters sowie Politikerinnen und Politiker den symbolischen Spatenstich für das Testzentrum vor.
Foto: Wolfgang Widemann

Plus Einem eher unspektakulären Bauwerk bei Airbus Helicopters in Donauwörth wird große Bedeutung zugemessen. Es geht um die Entwicklung des City-Airbus.

Die Region hat sicher schon Spatenstiche für spektakulärere Bauvorhaben gesehen. Gerade mal 35 Meter lang, 25 Meter breit und 10 Meter hoch wird das Gebäude neben dem Flugfeld der Firma Airbus Helicopters an der Südspange in Donauwörth. Das Bauwerk wird somit ganz am Rand des großen Werksgeländes stehen - und doch eine zentrale Rolle in der Entwicklung neuer Technologien für die Luftfahrt spielen. Dies betonten mehrere Vertreter des Unternehmens sowie Politikerinnen und Politiker beim Start für den Bau des Testzentrums für den City-Airbus, das rein elektrisch betriebene Fluggerät, das in ein paar Jahren in Serie gehen soll.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.