Newsticker
RKI meldet 133.536 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz erstmals über 600
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Wemding/Augsburg: Impfbetrug in Wemding: Polizei nimmt Verdächtigen Blut ab

Wemding/Augsburg
13.01.2022

Impfbetrug in Wemding: Polizei nimmt Verdächtigen Blut ab

Bei rund 100 Personen, die im Verdacht stehen, in der Praxis in Wemding wissentlich Scheinimpfungen gegen Covid-19 erhalten zu haben, wurde die Polizei vorstellig.
Foto: Wolfgang Widemann

Plus Ein Hausarzt in Wemding soll viele Corona-Scheinimpfungen vorgenommen haben. Mancher Patient bekam nun einen "Hausbesuch" von der Polizei. Es gab Geständnisse.

Sie haben sich offenbar den Corona-Impfnachweis erschlichen und dafür weite Wege auf sich genommen. Aus ganz Bayern und dem angrenzenden Württemberg, aber auch aus Hessen und vereinzelt sogar aus Nordrhein-Westfalen reisten zwischen Mitte April und Ende September 2021 wohl Hunderte von Menschen nach Wemding (Landkreis Donau-Ries), um sich den Eintrag in den Impfpass oder das entsprechende Zertifikat zu holen. Nur: Eine Spritze bekamen sie nicht – und das wissentlich in Absprache mit dem Hausarzt. Davon gehen Staatsanwaltschaft und Kripo inzwischen aus. Gegen den Arzt wird seit dem Herbst ermittelt. Nun bekamen viele dieser Leute Besuch von der Polizei. Die startete am Donnerstagmorgen eine Razzia in einer Größenordnung, die es in ganz Deutschland nicht jeden Tag und auch nicht jede Woche gibt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.