Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Änderungen im März 2024: Neue Gesetze & Regeln im Überblick

Verbraucher
01.03.2024

Was ändert sich im März?

Alle 2006 Geborenen werden in den Genuss des Kulturpasses kommen.
Foto: Jörg Carstensen, dpa

Kulturpass, steigende Energiekosten, weniger Rente: Auch im März 2024 gibt es wieder einige Änderungen und Neuheiten für die Verbraucher.

Jeden Monat ändern sich einige Gesetze und Regelungen, auf die sich Verbraucherinnen und Verbraucher einstellen müssen. Im März gibt es Neuerungen bei den Energiekosten, der Höhe der Rente sowie beim Gehalt im öffentlichen Dienst. Außerdem werden die Uhren umgestellt und 18-Jährige können sich für den Kulturpass registrieren.

Steigende Energiekosten für Fernwärme und Gas

Der Mehrwertsteuersatz für Fernwärme und Gas springt wieder von sieben auf 19 Prozent. Wegen der gestiegenen Energiepreise nach dem russischen Angriff auf die Ukraine hatte die Bundesregierung den Mehrwertsteuersatz für Gas und Wärme gesenkt. Laut geltendem Gesetz soll die Maßnahme Ende März auslaufen.

Die Rentenerhöhung wird bekanntgegeben

Ab März fällt die Rente bei einigen Menschen etwas geringer aus. Das liegt an den steigenden Zusatzbeiträge bei vielen Krankenkassen. Arbeitnehmer waren bereits zu Beginn des Jahres davon betroffen. Rentner müssen erst zwei Monate später als alle anderen Versicherten den neuen Zusatzbeitrag entrichten. Außerdem gibt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales im März die Zahlen zur Rentenerhöhung bekannt. Die Rente wird im März außergewöhnlich früh ausbezahlt - am 28. des Monats. Das liegt an den Osterfeiertagen.

Video: dpa

Die Uhren werden wieder umgestellt

Am 31. März ist Zeitumstellung von Winterzeit auf Sommerzeit. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wird um zwei Uhr auf drei Uhr vorgestellt, die Nacht ist also eine Stunde kürzer. Morgens ist es dann länger dunkel, abends dafür länger hell. Die EU-Kommission plante die Abschaffung der Zeitumstellung eigentlich schon für 2021. Doch das scheiterte schon daran, dass sich die Staaten nicht darauf einigen konnten, ob dauerhaft Sommerzeit oder Winterzeit gelten soll. Die Corona-Krise hat das Thema weiter in den Hintergrund rücken lassen, sodass die Abschaffung nicht in Sicht ist.

Das Gehalt im öffentlichen Dienst steigt

Im März 2024 erfolgt eine Erhöhung der Tabellenentgelte. Dabei werden in einem ersten Schritt alle Tabellenentgelte um einen Sockelbetrag von 200 Euro angehoben. In einem zweiten Schritt wird der nun erhöhte Betrag noch einmal linear um 5,5 Prozent angehoben. Die Erhöhung soll in jedem Fall 340 Euro betragen.

18-Jährige können sich für den Kulturpass registrieren

Ab dem 1. März 2024 kann man sich für den Kulturpass mit Personalausweis und PIN identifizieren. Damit wird das Budget freigeschaltet. Das Budget erhält man dann ab dem 18. Geburtstag. Es kann beispielsweise für Eintrittskarten für Konzerte, Theateraufführungen, Kinobesuche, Museumsbesuche oder Parks sowie Bücher, Tonträger, Noten oder Musikinstrumente genutzt werden. Das gewünschte Angebot wird über die App reserviert und dann vor Ort abgeholt.

Lesen Sie dazu auch

Das Internet-Register zu Organspenden soll schrittweise kommen

Das seit langem geplante Internet-Register zu Organspenden in Deutschland kommt schrittweise. Zuerst soll es vom 18. März an möglich sein, eine freiwillige Erklärung zur Organ- und Gewebespende mithilfe eines Ausweisdokuments mit eID-Funktion online zu hinterlegen.

Für Hauskäufer gibt es verbesserte KfW-Konditionen

Mit dem Programm "Wohneigentum für Familien" der staatlichen Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gibt es ab März bessere Bedingungen für Hauskäuferinnen und Hauskäufer: Die Zinsbindungsdauer wird von bisher maximal zehn auf 20 Jahre erhöht. Für Eltern mit minderjährigen Kindern bedeutet das langfristige Planungssicherheit und stabile Zinsen. Die Förderung gilt für Familien mit einem Jahreseinkommen von bis zu 90.000 Euro. Für jedes weitere Kind kommen jeweils 10.000 Euro hinzu. Das Programm fördert den Neubau und Erwerb klimafreundlichen Wohngebäude und Eigentumswohnungen, die dem Effizienzhausstandard EH40 entsprechen. Wohnungen, die mit fossilen Brennstoffen geheizt werden, sind von der Förderung ausgeschlossen.