Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 452, Drosten besorgt über Omikron-Variante
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Neu-Ulm: Gänstorbrücke: Auch Neu-Ulm stimmt für schnellere und teurere Variante

Neu-Ulm
25.11.2021

Gänstorbrücke: Auch Neu-Ulm stimmt für schnellere und teurere Variante

Der Abbruch der Gänstorbrücke wird deutlich teurer als zunächst gedacht. Das schlägt bei den Gesamtkosten für den geplanten Neubau zu Buche.
Foto: Alexander Kaya (Archivbild)

Plus Der Abbruch des Bauwerks über die Donau wird aufwendiger als gedacht – und deutlich teurer. Deshalb gibt es Kritik aus dem Neu-Ulmer Stadtrat.

Die Pläne für den Neubau der Gänstorbrücke sind wieder ein Stück vorangekommen. Doch bis die Bagger anrollen, wird noch einige Zeit vergehen. Fest steht schon jetzt: Das Bauwerk über die Donau wird deutlich teurer als zunächst gedacht. Das liegt unter anderem an den erheblichen Kosten für den Abbruch der alten Brücke. Der Neu-Ulmer Stadtrat musste sich nun für eine von mehreren Varianten entscheiden. Dabei gab es auch kritische Stimmen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.