Freie Wähler
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Bild: Nicolas Armer, dpa

Auf dieser Seite finden Sie unsere aktuellen Artikel mit den News zur Partei Freie Wähler in Bayern. Damit bekommen Sie hier alle wichtigen Nachrichten, Neuigkeiten und Hintergründe. Die Landesvereinigung Freie Wähler Bayern wurde 1997 gegründet. Sie ist mittlerweile Teil der Bundesvereinigung, die erst seit 2009 existiert und nicht im Bundestag vertreten ist: Im Jahr 2017 kam sie auf ein Ergebnis von 1,0 Prozent.

Die Freien Wähler in Bayern hingegen sind seit 2008 nicht nur im Landtag vertreten, seit 2018 gehören sie auch zur Landesregierung. Sie bilden als kleinerer Partner zusammen mit der CSU eine Koalition. Der Vorsitzende Hubert Aiwanger ist auch stellvertretender Ministerpräsident und Wirtschaftsminister. Das sind alle Minister der Freien Wähler in der bayerischen Landesregierung im Überblick:

  • Hubert Aiwanger: stellvertretender Ministerpräsident, Wirtschaftsminister
  • Michael Piazolo: Kultusminister
  • Thorsten Glauber: Umweltminister

Die Freien Wähler sind eine konservative Partei in der politischen Mitte. Zu ihren Forderungen gehören unter anderem eine nachhaltige Haushaltspolitik, eine stärkere kommunale Eigenständigkeit und mehr direkte Demokratie. Die wichtigsten Entwicklungen und die News zu den Freien Wählern lesen Sie hier.

Artikel zu "Freie Wähler"

„Mehr Wertschätzung“ forderten die Lehrer in Augsburg auf großen Bannern.
Lehrerproteste

Hunderte Lehrer demonstrieren jetzt auch in Augsburg

Kultusminister Piazolo will den Lehrermangel abwenden, indem die vorhandenen Pädagogen mehr arbeiten. Die Betroffenen sind „auf 180“.

Lehrer finden die Mehrarbeit alles andere als „guht“.
Lehrermangel

Krisenplan: Drei Notfallregeln ärgern Bayerns Lehrer

Mit einem Krisenplan will Kultusminister Piazolo die Personallücke an Schulen auffangen. Die Lehrer wollen dafür eine Gegenleistung.

Kommunalwahl 2020

Live im Check: Wir holen Augsburgs OB-Kandidaten aufs Podium

Der Kommunalwahlkampf ist in vollem Gang, in Augsburg stellen sich 15 Parteien und Gruppierungen zur Wahl. Wir holen die Spitzenkandidaten aufs Podium.

Lehrer demonstrierten zum Beispiel in Füssen gegen die Reformpläne.
Lehrermangel

Nach Zwangsmaßnahmen: Piazolo will Lehrer entlasten

Lehrer müssen ab Herbst mehr arbeiten. Deshalb will der Kultusminister ihnen bürokratische Aufgaben abnehmen. Dennoch protestieren sie weiter.

Das ist eine Rekonstruktion des Skeletts des Menschenaffen Udo. Es steht im Museum der Universität Tübingen.
Bayerischer Haushalt

Freistaat will Suche nach Verwandten von Menschenaffe Udo fördern

CSU und Freie Wähler machen 40 Millionen locker für eine ganze Reihe spektakulärer Projekte in der Region. Grabungen nach weiteren Menschenaffen werden mit 450.000 Euro gefördert.

Schulminister Michael Piazolo (Freie Wähler) will an seinen umstrittenen Plänen festhalten.
Bildungspolitik

Kultusminister Piazolo verteidigt Mehrarbeit für Lehrer

Die Opposition kritisiert die geplante zusätzliche Belastung für Grundschullehrer. Doch der Kultusminister weißt die Kritik zurück und relativiert den Mehraufwand.

Wo geht’s hier zur Fahrradstadt? Eine berechtigte Frage in Anbetracht der Tatsache, dass sich die Fahrradnutzung in Augsburg nicht so entwickelt, wie die Stadt sich das wünschen würde.
Augsburg

Radler-Begehren: Freie Wähler greifen Grüne an

Plus Die Grünen wollen das Bürgerbegehren zur Förderung des Radverkehrs unterstützen. Peter Hummel, OB-Kandidat der Freien Wähler, nennt das „Wahlkampfgeplänkel“.

Umweltminister Thorsten Glauber mit Regina Stuber-Schneider und Peter Hummel (rechts) beim Neujahrsempfang der Freien Wähler.
Augsburg

Freie Wähler: Mit Menschenverstand ins Rathaus

Die Freien Wähler spüren Rückenwind aus der Regierungsarbeit. In der Verkehrspolitik haben sie viel vor, heißt es auf dem Neujahrsempfang im Rathaus.

Kultusminister Piazolo hat mit seinem Maßnahmen-Paket gegen Lehrermangel an bayerischen Schulen Ärger unter Lehrkräften ausgelöst.
Schule

Würzburger Lehrerin darf nach 42 Jahren nicht in den Ruhestand gehen

Die 63-Jährige ist eine leidenschaftliche Pädagogin. Jetzt reicht es ihr aber. Die Pläne von Kultusminister Piazolo durchkreuzen ihren Wunsch.

Nun gibt es neue Details des bayerischen Kultusministeriums, wie die Außenstelle der Landeszentrale für politische Bildungsarbeit in Augsburg aussehen soll. Demnach soll in der Stadt eine „Ideenschmiede“ für bayernweite Projekte der politischen Bildung im Netz entstehen.
Augsburg

So soll die Außenstelle der Landeszentrale in Augsburg aussehen

Die Außenstelle der Landeszentrale für politische Bildungsarbeit kommt in kleinerem Maßstab nach Augsburg als zunächst angekündigt. Das sorgt auch für Kritik.

Hubert Aiwanger ist bekannt dafür, klare Kante zu zeigen. Der Wirtschaftsminister ärgerte sich auf Twitter über das Unwort 2019 "Klimahysterie" - und bekam prompt Gegenwind.
Wirtschaftsminister

Hubert Aiwanger kritisiert Unwort "Klimahysterie" - und erhält Gegenwind

Wirtschaftsminister Aiwanger kritisiert den Begriff „Klimahysterie“, der zum „Unwort des Jahres“ bestimmt worden war. Prompt erhält er das Echo darauf.

Der Lehrermangel trifft die Schulen immer deutlicher.
Notfallplan

Unbezahlte Mehrarbeit an Schulen: Jetzt wehren sich die Lehrer

Lehrkräfte an Grund-, Mittel- und Förderschulen sollen mehr und länger arbeiten. Viele reagieren fassungslos. Noch im Januar wollen die ersten demonstrieren.

Die Freien Wähler setzen sich für die Bauern ein und kritisieren die schärfere Düngeverordnung.
Landwirtschaft

Freie Wähler wollen bayerische Landwirte unterstützen

Freie-Wähler-Chef Hubert Aiwanger kritisiert die neue Düngeverordnung. Er betrachtet sie als „willkürlichen Eingriff in die Freiheit der Berufsausübung“.

Nach der Kommunalwahl 2020 in Augsburg finden Sie die Wahlergebnisse für Stadtrat- und OB-Wahl bei uns.
Kommunalwahl Bayern 2020

Ergebnisse der Kommunalwahl in Augsburg: Wahlergebnisse zu Stadtrat- und OB-Wahl

Nach der Kommunalwahl 2020 in Bayern finden Sie hier aktuelle Ergebnisse für Augsburg: Wie fallen die Wahlergebnisse zu Stadtrat- und OB-Wahl aus?

Lehrer, die jetzt schon in Bayern unterrichten, sollen die Lücken im Unterricht durch Mehrarbeit schließen.
Bayern

Notfallplan: Lehrer müssen jetzt mehr arbeiten

Vor allem für Grund- und Mittelschulen in Bayern gibt es nicht genug Pädagogen. Ein Notfallplan des Kultusministeriums soll nun den Unterricht sichern.

Der Landesbund für Vogelschutz kürte zum Abschluss des Jahres Gewinner und Verlierer: Der Weißstorch, der sich munter vermehrt, gehört zu den Gewinnern.
"Rettet die Bienen"

Naturschützer befürchten Verwässerung der Umweltschutz-Ziele

Landesbund für Vogelschutz und der Bund Naturschutz hadern mit der Umsetzung des Volksbegehrens "Rettet die Bienen". Man sei "ein Stück weit am Verzweifeln".

Mehr als zehn Jahre lang war Roland Weigert Landrat des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen. Seit gut einem Jahr ist er Staatssekretär im bayerischen Wirtschaftsministerium.
Bayerischer Jagdverband

Roland Weigert: "Mit der Kugel wurde noch nie ein Problem gelöst"

Exklusiv Roland Weigert (Freie Wähler) erklärt seine Kandidatur für das Präsidentenamt im Bayerischen Jagdverband und wie er zu Streitthemen wie Wolf oder Bär steht.

In der Ausbildung sollen Erzieher durchgängig bezahlt werden.
Ausbildung

Was sich in der Ausbildung von Erziehern und Pflegern ändert

Die Ausbildung für Erzieher dauert bisher fünf Jahre lang. Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpfleger werden bisher getrennt ausgebildet. Beides soll sich künftig ändern.

AfD-OB-Kandidat Andreas Jurca mit dem Kranz, hinten Gegendemonstranten.
Augsburg

Mahnwache am Tatort: AfD trifft auf Demonstranten

Die AfD hat am Tatort am Kö einen Kranz niedergelegt. Sie wurde von Gegendemonstranten begleitet. Landtagsabgeordnete von SPD, Grünen und Freie Wähler nahmen teil.

Unter Hirschen werden Machtkämpfe gern unter Einsatz des Geweihs ausgetragen. Unter Jägern bedienen sich Kontrahenten dann doch eher subtileren Waffen. Und so wird derzeit hinter den Kulissen vor allem verbal um das Präsidentenamt gerungen.
Bayern

Machtkampf im bayerischen Jagdverband spitzt sich zu

Im Ringen um das Amt des bayerischen Jagdpräsidenten kommt es möglicherweise zu einem Wettkampf zweier Staatssekretäre. In den Reihen ihrer Gegner gibt es auch einen „Mister X“

Blick in einen Schrank auf Fläschchen mit homöopathischen Präparaten. Eine Studie zum Thema Homöopathie sorgt in Bayern für Kritik.
Homöopathie

Globuli statt Antibiotika? Bayern löst mit Homöopathie-Studie Debatte aus

Homöopathie als Alternative zu Antibiotika - das ist Politikern in Bayern einen Versuch wert. Spott und heftige Kritik lassen nicht lange auf sich warten.

Mit einem Bündel von freiwilligen Maßnahmen und Anreizen soll Bayern bis spätestens 2050 klimaneutral werden.
Umweltschutz

Auf diese Klimaschutz-Maßnahmen will sich Bayern nun festlegen

Die Bayerische Staatsregierung will sich nun auch per Gesetz auf Ziele festlegen. Welche Maßnahmen das sind und warum die Opposition vom "armseligsten Paket" spricht.

Aus dem Artenschutz-Volksbegehren in Bayern ist ein Gesetz geworden. Gegen dieses klagt nun die AfD.
Bienen-Volksbegehren

Bayerische AfD klagt gegen den Artenschutz

Für die rechtspopulistische Partei steht fest: Volksbegehren und Begleitgesetz seien „verfassungsfeindlich“.

Nach Tierskandal in Bad Grönenbach: Der Unterallgäuer Landrat Hans-Joachim Weirather soll schon vor 13 Jahren auf personelle Engpässe im Veterinäramt hingewiesen haben.
Bad Grönenbach

Tierskandal: Landrat hat schon vor 13 Jahren auf Situation hingewiesen

Plus Der Unterallgäuer Landrat Hans-Joachim Weirather wählt drastische Worte. Er wolle bereits vor 13 Jahren auf Engpässe im Veterinäramt aufmerksam gemacht haben.

Auf dem neuen Bahnsteig F am Augsburger Hauptbahnhof (links im Bild) gibt es schon ein kurzes Regendach, mittelfristig sollen auch die neuen Dächer an anderen Bahnsteigen deutlich kürzer als bisher gebaut werden. Das sorgt für Diskussionen, nicht nur bei Fahrgästen.
Augsburg

Kritik: Neue Regendächer für Augsburger Hauptbahnhof sind zu kurz

Plus Nach dem großen Umbau wird es deutlich kürzere Dächer an den Bahnsteigen geben als bisher. Fahrgäste und Fahrgastverband sind nicht begeistert. Die Freien Wähler fordern Nachbesserungen. Was sagt die Bahn?