Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌

Freie Wähler
Aktuelle News und Infos

Foto: Nicolas Armer, dpa

Auf dieser Seite finden Sie unsere aktuellen Artikel mit den News zur Partei Freie Wähler in Bayern. Damit bekommen Sie hier alle wichtigen Nachrichten, Neuigkeiten und Hintergründe. Die Landesvereinigung Freie Wähler Bayern wurde 1997 gegründet. Sie ist mittlerweile Teil der Bundesvereinigung, die erst seit 2009 existiert und nicht im Bundestag vertreten ist: Im Jahr 2017 kam sie auf ein Ergebnis von 1,0 Prozent.

Die Freien Wähler in Bayern hingegen sind seit 2008 nicht nur im Landtag vertreten, seit 2018 gehören sie auch zur Landesregierung. Sie bilden als kleinerer Partner zusammen mit der CSU eine Koalition. Der Vorsitzende Hubert Aiwanger ist auch stellvertretender Ministerpräsident und Wirtschaftsminister. Das sind alle Minister der Freien Wähler in der bayerischen Landesregierung im Überblick:

  • Hubert Aiwanger: stellvertretender Ministerpräsident, Wirtschaftsminister
  • Michael Piazolo: Kultusminister
  • Thorsten Glauber: Umweltminister

Die Freien Wähler sind eine konservative Partei in der politischen Mitte. Zu ihren Forderungen gehören unter anderem eine nachhaltige Haushaltspolitik, eine stärkere kommunale Eigenständigkeit und mehr direkte Demokratie. Die wichtigsten Entwicklungen und die News zu den Freien Wählern lesen Sie hier.

Aktuelle News zu „Freie Wähler“

Ein Bauarbeiter vor einem auf ehemaligen Feldern errichteten Wohnblock im neuen Münchner Stadtteil Freiham.
Umwelt

5000 Quadratkilometer Agrarfläche seit 1980 verloren

Jahr um Jahr wird mehr Grund in Bayern überbaut, mit Gewerbe, Wohnungen und Straßen. Bisher haben die politischen Bekenntnisse zur Bekämpfung des Flächenfraßes wenig Früchte getragen.

Bayern versucht, mit dem Kauf von CO2-Zertifikaten seine Klimabilanz formal zu verbessern.
Klimaschutz

Wie Bayern sich Klimaneutralität erkauft

Markus Söders Staatsregierung will seit 2023 klimaneutral sein. Doch das fällt offensichtlich schwer. Damit das Ziel wenigstens formal erreicht wird, finanzieren Ministerien und Staatskanzlei jetzt Projekte in Afrika und Asien.

Das stillgelegte Kernkraftwerk Isar 2.
Nach Atom-Aus

Grüne fordern mehr Tempo bei erneuerbaren Energien

Im April 2023 hat Deutschland den Atomausstieg vollzogen und die letzten drei Kernkraftwerke vom Netz genommen. Im Meiler Isar 2 in Niederbayern hat der Rückbau begonnen.

Eine Krankenpflegerin schiebt ein Krankenbett durch einen Krankenhausflur.
Krankenhäuser

Finanzklemme von Bayerns Kliniken spitzt sich weiter zu

Die Krankenhäuser im Freistaat klagen schon seit Längerem über Finanzprobleme. Laut einer aktuellen Umfrage der Bayerischen Krankenhausgesellschaft hat sich die Lage weiter verschärft.

Mit einer Kampagne wollen Digitalminister Fabian Mehring und Innenminister Joachim Herrmann gegen Desinformationen im Netz vorgehen.
Bayern

Herrmann und Mehring stellen Kampagne gegen Fake News vor

Die Staatsregierung warnt, dass Falschnachrichten vor den Europawahlen auch in Bayern zunehmen könnten. Verschiedene Maßnahmen sollen das Bewusstsein schärfen.

Tasten einer beleuchteten Tastatur.
Falschnachrichten

Staatsregierung startet Allianz gegen Fake News

Vor Wahlen lauert eine Gefahr: Experten warnen vor mehr Fake News, die Wahlen beeinflussen könnten. Auch die Europawahl. Bayerns Staatsregierung will dagegen ankämpfen.

Eine Bayernflagge weht vor dem bayerischen Landtag.
Staatsregierung

CSU lehnt politische Aufarbeitung der Corona-Maßnahmen ab

Nach der Veröffentlichung der RKI-Protokolle sind Forderungen nach einer politischen Aufarbeitung der Corona-Maßnahmen auch in Bayern wieder lauter geworden. Die CSU sieht das anders.

Landtagsvizepräsident Alexander Hold ist krank.
Bayerischer Landtag

Bayerns Landtagsvizepräsident Alexander Hold hat Prostata-Krebs

Der Freie-Wähler-Politiker und frühere Fernsehrichter aus dem Allgäu soll noch im April operiert werden. Und er richtet einen Appell an die Menschen.

Der Lech fließt am Augsburger Hochablass über ein Wehr.
Augsburg

Umweltverbände wollen Wasserkraftwerk am Lech verhindern

Wenn es um neue Wasserkraftwerke geht, sehen Naturschützer rot. Sie wollen keine weiteren Bauten an den Flüssen. In Schwaben gibt es wieder Streit. Dabei betont der Investor die Umweltverträglichkeit.

Der sich fast komplett in der Hand des Bundes befindende Uniper-Konzern betreibt allein am Lech 22 Laufwasserkraftwerke sowie das Speicherkraftwerk Roßhaupten am Forggensee.
Energie

Wie geht es weiter mit der Wasserkraft in Bayern?

Die allseits begrüßte Idee, der Freistaat solle die 97 Uniper-Kraftwerke an Isar, Donau, Lech und Main übernehmen, scheint am Bundesfinanzministerium zu scheitern.

Der Pepper-Roboter der Firma Aldebaran Robotics wurde von Rostocker Wissenschaftlern für die Betreuung von Schlaganfallpatienten programmiert.
Prüf- und Testzentrum

Bayern bewirbt sich um Testzentrum von KI-Robotern

Der Freistaat möchte das von der Bundesregierung geplante Prüf- und Testzentrum für auf Künstlicher Intelligenz (KI) basierenden Robotern nach Bayern holen.

Schulen

Namensdebatte bei Gymnasium: Ministerium entscheidet

Erst 2013 hat sich das Otfried-Preußler-Gymnasium in Pullach so benannt, nun will es den Namen des Autors wieder loswerden. Die Argumente sorgen für viel Kritik. Nun entscheidet das Ministerium.

Die Grünen-Fraktionschefin Katharina Schulze und der Landwirt Andreas Magg beim Streitgespräch in unserer Redaktion.
Streitgespräch

"Da treffen einfach Welten aufeinander"

Plus Die Wut der Bauern richtet sich zunehmend gegen die Grünen. Warum ist das so? Wir haben Katharina Schulze und Landwirt Andreas Magg an einen Tisch gebeten.

Lisa Lehritter jubelt über ihre Wahl zur neuen Fränkischen Weinkönigin.
Agrar

66. Fränkische Weinkönigin gewählt

400 Termine im Jahr für den Wein - die Fränkische Weinkönigin hat viel zu tun. Nun steht fest, wer in den kommenden Monaten Werbebotschafterin für den Frankenwein ist.

Blick auf das Kernkraftwerk Isar 2.
Energie

Ein Jahr nach Atomausstieg: Rückbau von Isar 2 kann beginnen

Im April 2023 hat Deutschland den Atomausstieg vollzogen und die letzten drei Kernkraftwerke vom Netz genommen. Jetzt liegt für das AKW Isar 2 die Rückbaugenehmigung vor. Nach Ostern soll es losgehen.

Ulrike Müller, Allgäuer Abgeordnete, hat sich während der Sitzungswochen in den Urlaub abgemeldet.
Glosse

Zwei Mandate, doppelter Urlaub: Spott im Landtag über Abgeordnete

Ulrike Müller, Allgäuer Abgeordnete und Vorsitzende des Ausschusses für Bundes- und Europaangelegenheiten, hat sich während der Sitzungswochen in den Urlaub abgemeldet. Im Landtag machen Spötteleien die Runde.

Wasser

Gemeindetag lehnt Pläne für Wassercent in Bayern ab

Lange bevor der Gesetzesentwurf zur Einführung des Wassercents öffentlich wird, kommen die Kritiker aus der Versenkung: Der Gemeindetag wettert und macht der Staatsregierung schwere Vorwürfe.

Schriftliche Formulierungen wie "Schüler*innen" sind in Bayerns Behörden und Bildungseinrichtungen bald verboten.
Sprache

Das sind die Reaktionen aufs bayerische Genderverbot

Die Staatsregierung untersagt gendersensible Sprache im Schriftverkehr von Schulen, Hochschulen und Behörden. Was das Verbot bedeutet und wie es bewertet wird.

Wenn die Regierungsfraktionen von CSU und Freien Wählern Geld verteilen, spricht die Opposition von 100 Millionen Euro "Spielgeld".
München

Spielgeld für Bayern? CSU und Freie Wähler verteilen Millionen

Jedes Jahr laden CSU und Freie Wähler ein, um publikumswirksam darüber zu berichten, wie sie Millionen Euro übers Land verteilen. Das hat einen gewissen Unterhaltungswert.

Haushalt

CSU und Freie Wähler verteilen 100 Millionen: Laut Grüne PR

Rund 150 Milliarden Euro soll der Etat 2024/25 umfassen. Nun haben die Regierungsfraktionen noch etwas Geld verteilen dürfen - was für die Empfänger freilich viel bedeutet. Es gibt aber auch Kritik.

Stefan Löw von der AfD trat mit Gasmaske ans Rednerpult.
Kommentar

Eine kleine Ermutigung für alle Demokraten: AfD-Pöbler müssen bald zahlen

CSU und Freie Wähler, Grüne und SPD demonstrieren im Landtag Einigkeit gegen die Pöbeleien der AfD. Die könnten die Provozierer bald teuer zu stehen kommen.

Polizisten stehen vor einer Schule.
Kriminalität

Polizei registriert immer mehr Gewalt an Schulen

Schlägereien unter Schülern, Gewalt gegen Lehrer: An bayerischen Schulen werden jedes Jahr Kinder und Pädagogen verletzt. Die Statistik zeigt: Mittlerweile werden immer mehr Taten registriert.

Tasten einer beleuchteten Tastatur.
Digitalisierung

Künstliche Intelligenz für die Staatsverwaltung

Bei der Digitalisierung der Verwaltung und auf dem Weg zu digitalen Behördengängen liegt auch in Bayern noch vieles im Argen. Das soll sich rasch ändern. Helfen soll auch eine neue Kooperation.

Wollen KI in der bayerischen Verwaltung etablieren: Bayerns Digitalminister Fabian Mehring (links) und Jonas Andrulis vom KI-Spezialisten Aleph Alpha.
Künstliche Intelligenz

Bayern setzt auf den Einsatz von KI in der Verwaltung

Viel Papier, Stempel, Aktenberge – das will Bayerns Digitalminister Fabian Mehring ändern. Der KI-Hoffnungsträger Aleph Alpha lässt sich dafür sogar in München nieder.

Ein Reh steht im Naturpark Hoher Fläming auf einem Feld.
Verbände

Jagdverband gegen Schonzeitverkürzungen

Schonzeitverkürzungen für Rehwild soll es in Zukunft möglichst nicht mehr geben. Diese Forderung des Bayerischen Jagdverbandes ist von Minister Hubert Aiwanger jetzt umgesetzt worden.