Schwabegg
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Schwabegg"

Zum Angriff: Bei der Vorstellung des neuen Geschichtspfades in Königsbrunn waren zahlreiche Gewandete dabei. Zur Gestaltung der App gehören auch zahlreiche Videosequenzen, die die Vermittlung des historischen Stoffs auflockern und veranschaulichen sollen.
Region

Neue App: Mittendrin im Getümmel der Lechfeldschlacht

Geschichte soll nicht öde sein - und schon gar nicht die der berühmten Lechfeldschlacht. Mit einer App kann man nun in die Rolle historischer Figuren schlüpfen.

Ante Tomic nimmt im März seinen Dienst als Mesner in Steppach auf. Wie er sagt, ist das kein Job – es ist ein Dienst, der besondere Fähigkeiten voraussetzt.
Religion

Wer will heute noch Mesner werden?

Seit Wochen wird in Schwabegg ein neuer Mesner gesucht – bislang ohne Erfolg. In Steppach hat die Pfarreiengemeinschaft einen Nachfolger gefunden. Was das Amt ausmacht und warum die Suche nicht immer einfach ist

Ante Tomic nimmt im März seinen Dienst als Mesner in Steppach auf. Wie er sagt, ist das kein Job – es ist ein Dienst, der besondere Fähigkeiten voraussetzt.
Landkreis Augsburg

Wer will heute noch Mesner werden?

Plus Rita Engel aus Schwabegg war acht Jahre Mesnerin, nun hört die 70-Jährige auf. Ein Problem, vor dem Pfarrgemeinden im Augsburger Land immer wieder stehen.

Täglich rollen rund 8000 Fahrzeuge durch Hiltenfingen. Mit Warnanlagen will die Gemeinde gegen Raser vorgehen.
Hiltenfingen

Wie Raser in Hiltenfingen künftig gestoppt werden sollen

Plus Gerade an den Ortseinfahrten von Hiltenfingen sind zu schnelle Autofahrer schon länger ein Problem. Jetzt hat der Gemeinderat Maßnahmen gegen Raser getroffen.

Ein Wechselbad der Gefühle durchlebte Manuel Weber mit den Auerhahnschützen Reinhartshausen am letzten Wettkampftag der Schwabenliga Luftpistole. Zunächst musste er noch den Abstieg fürchten, am Ende zog er mit seinem Team in die Aufstiegsrunde zur Bayernliga ein.
Schießen

Reinhartshausen: Vom Abstiegskampf in die Aufstiegsrunde

Aufstiegsrunde statt Abstiegskampf - Reinhartshausen ist der große Gewinner des letzten Wettkampftags der Schwabenliga Luftpistole.

Die Brüder Alexander (links) und Markus Högg gehen mit dem Team der SG Mittelstetten hoch konzentriert ins Saisonfinale.
Schießen

Zum Abschluss ist volle Konzentration gefordert

Beim Saisonfinale der Schwabenliga Luftpistole zählt im Kampf um den Klassenerhalt jeder Punkt. Das ist die Ausgangsposition.

Auf einer Party in Schwabegg hatte ein 21-Jähriger einem Mann zugeschlagen. Dafür saß er nun vor Gericht.
Justiz

Mann wird mit Bierglas am Kopf verletzt

Ein 21-Jähriger sitzt vor Gericht, weil er auf einer Party in Schwabegg ausgerastet war. Er ist nicht der einzige Angeklagte. Auch seine Bekannte griff einen Gast an

Auf einer Party in Schwabegg hatte ein 21-Jähriger einem Mann zugeschlagen. Dafür saß er nun vor Gericht.
Schwabmünchen

Prozess: Mann wird bei Feier mit Bierglas am Kopf verletzt

Plus Ein 21-Jähriger sitzt vor Gericht, weil er auf einer Party in Schwabegg ausgerastet war. Er ist nicht der einzige Angeklagte. Auch seine Bekannte griff einen Gast an.

Der Maibaum in Oberottmarshausen drohte umzukippen und musste von einem Bagger abgestützt werden.
Landkreis Augsburg

Sturmtief "Sabine" bringt Maibäume ins Wanken

Im südlichen Landkreis gehen nach dem Orkantief "Sabine" die Schäden in die Tausende. Wie der Orkan in der Region gewütet hat.

Aktion Nadelstich startet wieder

Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene

Beim Sebastiani-Schießen feuerten die Böllerschützen aus allen Rohren. Ganz rechts Johann Götz mit seinen Langerringer Böllerschützen.
Sebastiani-Schießen

Böllerschützen lassen es krachen

Der Schützengau Lech-Wertach hält den Brauch aufrecht

Schießen

Gewonnen und doch abgestiegen

Welden gewinnt zwar das Derby gegen Zusamzell, muss aber in die Bezirksliga zurück. Ustersbach in der Abwärtsspirale

Horst Weigend
Schießen

Im Kampf gegen den Abstieg ganz genau gezielt

Die Luftpistolenschützen aus Schwabegg, Mittelstetten und Reinhartshausen kommen in der Schwabenliga in sechs Wettkämpfen zu sechs Siegen. Der Klassenerhalt ist in greifbarer Nähe. Sogar die Aufstiegsrunde ist nun möglich

Trickbetrüger versuchen Senioren auch immer am Telefon übers Ohr zu hausen.
Schwabmünchen

Vorsicht Trickbetrüger!

Immer wieder geben sich Kriminelle eine falsche Identität, um so Senioren hinters Licht zu führen. Zuletzt ist es in Schwabegg passiert.

Als Mitarbeiter der Lechwerke gab sich ein Unbekannter aus. Er wollte allerdings nicht dem Strom ablesen.
Schwabegg

Betrüger gibt sich als LEW-Mitarbeiter aus

Ein Unbekannter gibt sich als LEW-Mitarbeiter aus und schleicht sich so in einen Keller in Schwabegg. Jetzt sucht die Polizei nach ihm.

Der Klosterlechfelder Torsten Paulo hatte zu Beginn der Woche wenig Grund zur Freude, denn sowohl mit dem Luftgewehr als auch der Luftpistole fehlte ihm das Schussglück.
Schießen

Da fehlt zweimal das Schussglück

Die beiden Klosterlechfelder Topteams müssen schmerzhafte Punktverluste hinnehmen

Schießen

Ein kurioses und spannendes Derby

Welden wahrt die Chance auf den Klassenerhalt. Ustersbach außer Form

Markus Wiatrek (im Vordergrund) führte die Auerhahnschützen Reinhartshausen mit herausragenden Leistungen zu zwei klaren Erfolgen.
Schießen

Den Klassenerhalt im Visier

Die drei heimischen Teams holen am fünften Wettkampftag der Gruppe Nord der Schwabenliga Luftpistole zehn von maximal zehn möglichen Punkten. Warum die Schützen der SG Schwabegg dennoch nicht ganz zufrieden sind

Alles, nur kein „großes Kino“, wurde beim Vorrundenturnier zur Futsal-Landkreismeisterschaft in Schwabmünchen geboten.
Futsal

Müder Kick auf mäßigem Niveau

Einzig Kaufering weiß beim Turnier in Schwabmünchen richtig zu überzeugen

Mit Blick nach Süden auf Mittelstetten ist das neue Baugebiet unten links, die Staatsstraße 2035 linkes Bilddrittel und die in der Versammlung angesprochene Dorfstraße deutlich zu erkennen
Mittelstetten

Dorfstraße: Landebahn oder Rennstrecke?

Die Mittelstetter schreiben den Lokalpolitikern neue Aufträge ins Arbeitsheft. Welche Möglichkeit ein Senior auf der Dorfstraße empfiehlt, um Lärm zu vermindern.

Die Verschmälerung der Leuthaustraße und die Einrichtung von Ausweichstellen wurde mit den Schulbusunternehmen besprochen. Die Betonplatten der Leuthaustraße sollen entfernt werden. Die Straßenschäden, insbesondere in Schwabegg, sind beträchtlich.
Schwabmünchen

Die Sanierung der Leuthaustraße wird ein Kompromiss

Drei Varianten stehen für die Sanierung der Straße von Schwabegg bis zur A16 zur Auswahl. Warum beim Kindergarten Don Bosco die Holzbauweise favorisiert wird.

Riesig war die Freude über den Gewinn des Titels des Landkreis-Champions bei Markus Wiatrek von den Auerhahnschützen Reinhartshausen. Sein erster Gratulant war sein Vereinsvorsitzender Georg Frey.
Schießen

Am Ende ist die Freude riesig

Der Modus der Finalwettkämpfe der Landkreismeisterschaften verlangt den Teilnehmern vor allem nervlich einiges ab, sorgt aber auch wieder für spannende Wettkämpfe. Zwei routinierte Schützen sind Landkreis-Champions

Markus Wiatrek schießt heute in Schwabegg um den Titel des Landkreis-Champions und morgen in Pfuhl bei Neu-Ulm mit Reinhartshausen um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der Schwabenliga Nord.
Schießen

Dieses Programm ist ein Kraftakt

Für die besten Luftpistolenschützen der Region geht es heute um den Titel des Landkreis-Champions und morgen um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt

Auf dem Schrannenplatz in Schwabmünchen beginnt heute wieder der Hoigarten.
Landkreis Augsburg

Weihnachtsmärkte im Augsburger Land: Wo gibt’s den ersten Glühwein?

Plus Jetzt beginnen in vielen Orten des Augsburger Lands die Weihnachtsmärkte. Bobingen und Schwabmünchen starten schon am Donnerstag. Wo was geboten ist.

Die aus Mittelneufnach stammende Michaela Kögel (hier bei einem Wettkampf in Großaitingen) erzielte mit dem Luftgewehr 400 von 400 möglichen Ringen und wurde damit ganz überlegen Landkreismeisterin der Frauen.
Schießen

Das beste Ergebnis wird in der Ferne erzielt

Bei den Landkreismeisterschaften sind in Schwabegg, Scherstetten und Mittelneufnach insgesamt über 350 Schützen am Start. Eine Schützin trifft aber an einem ganz anderen Ort bei jedem Schuss voll ins Schwarze