Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Alarm an Wuppertaler Schule - Polizei gibt Entwarnung

Wuppertal
19.04.2024

Alarm an Wuppertaler Gymnasium – Polizei gibt Entwarnung

Ein Großaufgabot der Polizei ist in Wuppertal im Einsatz. Nach einem Hinweis auf eine "verdächtige Person" sind die Einsatzkräfte zu einem Wuppertaler Gymnasium ausgerückt.
Foto: Tim Oelbermann, dpa

Am Freitagvormittag hielt sich offenbar eine "verdächtige Person" im Umfeld einer Wuppertaler Schule auf. Nun läuft ein Großeinsatz der Polizei.

Nach einem Hinweis auf eine "verdächtige Person" ist die Polizei am Freitagvormittag zu einem Wuppertaler Gymnasium ausgerückt. "Wie üblich nach solchen Hinweisen sind wir mit stärkeren Kräften vor Ort, um für Sicherheit zu sorgen und zu überprüfen, ob da etwas dran ist", sagte ein Polizeisprecher. Der Bereich um die Schule wurde abgeriegelt, Schüler und Schülerinnen hätten sich sich in der Schule eingeschlossen.

Ein Sonderkommando mit maschinenpistolen betrat die Schule. Die Durchsuchung sei inzwischen abgeschlossen, sagte eine Polizeisprecherin. Kurz darauf beobachtete ein Reporter der Deutschen Presse-Agentur, dass die Schüler aus dem Gebäude geführt und zu bereitstehenden Bussen gebracht wurden. Verletzte gibt es nicht. Der Anrufer sei der Polizei bekannt, sagte ein Polizeisprecher.

Anrufer gibt Hinweis auf vermeintlichen Amokläufer in Wuppertal

Um kurz nach 10 Uhr habe ein Anrufer den Notruf gewählt und den Hinweis gegeben. In solchen Fällen sei der Einsatz von Spezialkräften üblich. Laut einer Polizeisprecherin komme es wegen des hohen Polizeiaufgebots zu starken Verkehrsbeeinträchtigungen. Der Bereich um die Sedanstraße in Wuppertal-Barmen sollte gemieden werden. Ein Polizeihubschrauber war über dem Gymnasium in der Luft. An der Schulde mit rund 700 Schülern und 55 Lehrern waren für Freitag Abiturprüfungen in den Fächern Biologie, Chemie, Physik und Informatik angesetzt. 

Die Stadt Wuppertal hat eine Anlaufstelle für Angehörige und Einsatzkräfte eingerichtet. Diese befinde sich in unmittelbarer Nähe zu der Schule in einem Einwohnermeldeamt, sagte eine Sprecherin der Stadt Wuppertal am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Auch Schulpsychologen seien im Einsatz.

Lesen Sie dazu auch
Video: dpa

Amok-Alarm: Erst kürzlich Amoktat in Wuppertal

Erst vor acht Wochen war es an einem anderen Gymnasium in Wuppertal zu einer Amoktat gekommen. In einem Pausenraum hatte ein 17-jähriger Oberstufenschüler vier Mitschüler und sich selbst mit einem Messer verletzt. Drei Schülerinnen erlitten einen Schock. Das Amtsgericht Wuppertal hatte Haftbefehl gegen den Oberstufenschüler wegen zweifachen versuchten Mordes und zweifacher gefährlicher Körperverletzung erlassen. (mit dpa)