Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Tatort gestern - Kritik zu Die Kälte der Erde: "Brutal divers"

Pressestimmen
30.01.2023

Tatort-Kritik zu "Die Kälte der Erde" gestern aus Saarbrücken: "Brutal divers"

Alina Barthel (Bineta Hansen) ist bei den Hooligan-Kämpfen mittendrin: die Tatort-Kritik zu "Die Kälte der Erde" aus Saarbrücken gestern.
Foto: Manuela Meyer, SR

Die Tatort-Kritik zu "Die Kälte der Erde" aus Saarbrücken: Der vierte Fall von Schürk und Hölzer punktet mit vielschichtigen Figuren, hat aber auch seine Schwächen. Die Pressestimmen zum Tatort gestern.

Im Tatort vom 29.01.2023 aus Saarbrücken ermittelten die Hauptkommissare Adam Schürk (Daniel Sträßer) und Leo Hölzer (Vladimir Burlakov) zum vierten Mal gemeinsam. Und obwohl der Fall durch eine aggressive und gewaltbereite Grundstimmung durch die Hooligan-Szene geprägt war, in der auch Frauen wie Alina (Bineta Hansen) ihren festen Platz haben, war er kein düsterer Thriller wie sein Vorgänger "Das Herz der Schlange". Für Regisseurin Kerstin Polte, die besonderen Wert auf einen queeren Blickwinkel legte, ist es vor allem "ein toller Figurenfilm". In den Pressestimmen gibt es neben der Anerkennung für die vielschichtigen Charaktere allerdings auch kritische Töne. Die Tatort-Kritik zu "Die Kälte der Erde".

Saarbrücken-Tatort gestern in der Kritik: "Nichts für schwache Nerven"

Nichts für schwache Nerven: Bei diesem "Tatort" fließt viel Blut, das eigentliche Thema der Folge schält sich allerdings erst im Laufe der 90 Minuten heraus. Stern

Im "Tatort" aus Saarbrücken stirbt ein Philosophiestudent bei einer Prügelei unter Fußballfans. Guter Stoff mit sehr diversem Personal - wenn daraus nur nicht so ein Wimmelbild der guten Absichten würde. Süddeutsche Zeitung

Der Kriminalfall (...) ist nicht unbedingt raffiniert konstruiert, aber es gibt ja noch die spannende Geschichte der Kommissare und Kindheitsfreunde Leo Hölzer und Adam Schürk. Tagesspiegel

"Die Kälte der Erde" ist spannend erzählt und stark inszeniert. (...) Der Fokus auf die ungenügend erklärte Nebengeschichte der beiden Ermittler kostet allerdings Punkte. ntv

Der Tatort lockt Sonntag für Sonntag Millionen vor den Fernseher. Aber wer ermittelt eigentlich wo? Diese  Kommissare bzw. Teams sind derzeit im TV-Einsatz.
22 Bilder
Tatort-Kommissare: Wer ermittelt wo?schenk
Foto: Gordon Muehle, rbb/PROVOBIS

Tatort-Kritik zu "Die Kälte der Erde": "Divers, aber toxisch"

Prügelmarathon mit starken, vielschichtigen Frauenfiguren. TV Spielfilm

Das Ermittlerquartett konturiert sich gut, der Plot konstruiert sich weniger gut. Was in diesem Fall gespielt wird, darum geht es nur am Rande. Neue Zürcher Zeitung

Divers, aber toxisch: Hooligans hauen, Frauen aber auch. Viel mehr können die Zuschauer aus dem neuen Fall von Schürk und Hölzer leider nicht mitnehmen. Berliner Zeitung

Brutal divers: Der Tatort erzählt von Hooliganismus in Saarbrücken – weibliche Fußballfans und Kampfmaschinen inklusive. Tut weh, tut gut. Der Spiegel

Wie lautet Ihre Tatort-Kritik? Stimmen Sie ab!

Tatort-Bewertung und Pressestimmen zu den letzten Folgen am Sonntagabend