Claudia Roth
Aktuelle News und Infos

Foto: Ulrich Wagner

Hier finden Sie gesammelt alle Neuigkeiten und Artikel zu Claudia Roth. Doch wer ist Claudia Roth überhaupt? Hier ein Kurzporträt:

Claudia Roth, geboren am 15. Mai in Ulm, ist eine deutsche Politikerin der Partei Bündnis 90/Die Grünen. Sie wuchs gemeinsam mit ihren zwei jüngeren Schwestern in Babenhausen auf und absolvierte 1974 ihr Abitur am Simpert-Krämer-Gymnasium in Krumbach. Anschließend beschloss Roth, das Studium der Theaterwissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität in München aufzunehmen, brach dieses jedoch nach zwei Semestern ab. Ab dem Jahr 1975 arbeitete sie zunächst als Dramaturgieassistentin, dann als Dramaturgin, bis sie von 1982 bis 1985 Managerin der Band „Ton Steine Scherben“ um Rio Reiser wurde. 

Nach Theater und Musik fand Claudia Roth schließlich zur Politik: 1985 wurde sie Pressesprecherin der ersten grünen Fraktion im Deutschen Bundestag und nur vier Jahre später ins europäische Parlament gewählt. Dort blieb sie bis zum Jahr 1998, ab 1994 sogar als Fraktionsvorsitzende der Grünen. Über die bayerische Landesliste schaffte Claudia Roth es schließlich in den deutschen Bundestag. 1998 bis 2001 bekleidete sie das Amt der Vorsitzenden des neu gegründeten Ausschusses für Menschrechte und Humanitäre Hilfe, zwischen März 2003 und Oktober 2004 war sie Beauftragte der rot-grünen Bundesregierung für Menschrechtspolitik und humanitäre Hilfe im Auswärtigen Amt. 2001 bis 2002 sowie 2004 bis 2013 wurde sie zur Parteivorsitzenden der Grünen gewählt, seit 2013 ist sie Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags. 

Claudia Roth engagiert sich besonders für Menschen- und Bürgerrechte, Klimaschutz, entwicklungspolitische Fragen, Anti-Rassismus und Kultur. Sie ist unter anderem Mitglied des Kuratoriums der DFB-Kulturstiftung und ehrenamtliche Vorsitzende des „Vereins der Freunde und Förderer des Jüdischen Kulturmuseums Augsburg-Schwaben“.

Aktuelle News zu „Claudia Roth“

Das Gebäude vom Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart in der Invalidenstraße.
Kunst

Hamburger Bahnhof bleibt Standort der Nationalgalerie

Die Zitterpartie um den Hamburger Bahnhof in Berlin ist beendet. Der Standort des Museums für Gegenwart bleibt der Nationalgalerie erhalten. Nach langer Unsicherheit ergeben sich Perspektiven.

Schauspieler Albrecht Schuch jubelt mit der Lola in der Kategorie "Beste männliche Hauptrolle" im Film "Lieber Thomas".
Auszeichnungen

Drama "Lieber Thomas" gewinnt Deutschen Filmpreis

"Bleiben will ich, wo ich nie gewesen bin." Regisseur Andreas Kleinert erzählt vom Leben des Schriftstellers Thomas Brasch. Beim Deutschen Filmpreis gewinnt sein Drama gleich mehrere Auszeichnungen.

Am Tag nach dem Abhängen des umstrittenen Großbanners steht auf dem Friedrichsplatz nur noch ein leeres Gerüst.
Ausstellung

Kunstfreiheit und Kollektiv: Was ist bei der documenta los?

Kunstfreiheit und Kampf gegen Antisemitismus sind eigentlich kein Gegensatz. An den Rändern kann es jedoch mitunter kompliziert werden. Die documenta in Kassel hat sich da reichlich verheddert.

Wiederaufbau

Bund: Weitere 4,5 Millionen Euro für die Garnisonkirche

Der Bund hat für den Wiederaufbau des Turms der Garnisonskirche in Potsdam weitere 4,5 Millionen Euro genehmigt.

Erst schwarz verhüllt - und schließlich abgebaut: die heftig kritisierte Installation des indonesischen Künstlerkollektivs Taring Padi.
Nach Antisemitismus-Eklat

Umstrittenes Banner auf documenta abgebaut

Die Installation des indonesischen Künstlerkollektivs war nur wenige Tage zu sehen. Doch dann wurde "People's Justice" nach öffentlicher Kritik zum Skandal. Nun folgten Konsequenzen.

Claudia Roth, Staatsministerin für Kultur und Medien (Die Grünen), spricht bei einer Pressekonferenz bei dem Treffen der Medienminister der G7 Staaten.
Journalismus

G7-Staaten wollen stärker zu Pressefreiheit kooperieren

Eine Woche vor dem großen G7-Gipfel in Bayern wollen die Medienminister der sieben westlichen Industrienationen mit einem Treffen ein Zeichen für Pressefreiheit inmitten des Kriegs setzen.

Claudia Roth (Bündnis 90/Die Grünen), Staatsministerin für Kultur und Medien.
Internet

Juristische Konsequenzen wegen eines Hassposts gegen Roth

Ein besonders abwertender Hasspost im Internet mit einem Foto von Kulturstaatsministerin Claudia Roth (Grüne) hat für einen Mann aus Oberbayern rechtliche Folgen.

Ein Augsburger Polizist hatte auf seinem Facebook-Account Posts über Claudia Roth und weitere Politiker abgesetzt.
Prozess in Augsburg

Claudia Roth mit Pferd verglichen: Polizist muss hohe Strafe zahlen

Plus In der Berufungsverhandlung muss ein suspendierter Polizist nun 9900 Euro Geldstrafe zahlen. Laut Urteil hat er Grünen-Politiker beleidigt und gegen Migranten gehetzt.

Kulutrstaatsministerin Claudia Roth wird in Chisinau von ihrem Amtskollegen Sergiu Prodan empfangen.
Kulturstaatsministerin

Roth sichert Republik Moldau Unterstützung zu

Claudia Roth besucht die Republik Moldau. Dort haben viele Kriegsflüchtlinge aus dem Nachbarland Ukraine Zuflucht gefunden. Die Kulturstaatsministerin spricht ihren Dank aus.

Staatsministerin Claudia Roth steht in Odessa an einer Panzersperre an dem mit Sandsäcken geschützten Standbild des Armand Emmanuel du Plessis, Duc de Richelieu, der ab 1803 für elf Jahre der erste Gouverneur der Hafenstadt war.
Besuch in Odessa

Roth sieht kulturelle Identität der Ukraine bedroht

Für die Sicherung von Kultur ist auch militärischer Schutz notwendig. Das zeigt sich Kulturstaatsministerin Claudia Roth beim Besuch in Odessa. Manches ist bereits zerstört, noch viel mehr bedroht.

Video

Roth sichert Odessa Unterstützung für Unesco-Welterbe zu

Seit Beginn des russischen Angriffs auf die Ukraine macht sich Kulturstaatsministerin Claudia Roth für Kulturschaffende des Landes stark. Nun verschafft sie sich selbst ein Bild an einem auch strategisch wichtigen Ort.

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj (M) besucht Soldaten an der Front.
Russische Invasion

Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

In der umkämpften Ostukraine steht die Auseinandersetzung auf Messers Schneide, Russlands Angriffe halten an. Doch Moskau sieht sich wieder düpiert vom Westen. Die Entwicklungen im Überblick.

Krieg in der Ukraine

Das Update zum Ukraine-Krieg vom 6. Juni

Mit unserem Update zum Krieg in der Ukraine behalten Sie den Überblick über die Nachrichtenlage. Wir senden Ihnen jeden Abend die wichtigsten Meldungen des Tages.

Setzt sich für mehr weibliche Performer auf Musikfestivals ein: Comedian Carolin Kebekus.
Musikfestivals in der Kritik

"Cock am Ring" und Kebekus: Für mehr Frauen auf Festivals

Zehntausende Besucherinnen werden bei "Rock am Ring" erwartet. Doch auf den Bühnen sind nur wenige Frauen angekündigt. Komikerin Carolin Kebekus plant ein rein weibliches Musikfestival.

Michael Stifter (links) und Holger Sabinsky-Wolf wurden mit renommiertem Wächterpreis für ihre Recherche zur CSU-Maskenaffäre ausgezeichnet.
In eigener Sache

Wächterpreis für unsere Recherche zur CSU-Maskenaffäre

Unsere Kollegen Michael Stifter und Holger Sabinsky-Wolf haben den renommierten Wächterpreis erhalten. Damit würdigt die Jury die Aufdeckung der Maskenaffäre um Georg Nüßlein und Alfred Sauter.

Ein Bücherstapel liegt in einer Buchhandlung auf dem Tisch.
Literaturpreis

Sachbuch des Jahres wird ausgezeichnet

Unter acht Nominierten wird heute in Berlin das Sachbuch des Jahres ausgezeichnet.

Kulturpolitik

Freie Künstlerinnen und Künstler fürchten um Existenz

Freie darstellende Künstlerinnen und Künstler fürchten nach Auslaufen der coronabedingten Förderung um ihre Existenz.

Blick auf ein Schild mit der Aufschrift «documenta fifteen» vor dem Museum Fridericianum in Kassel.
Kunstausstellung

Erneut Kritik des Zentralrats der Juden an documenta

Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat die Kunstausstellung documenta in Kassel erneut kritisiert.

Georg Friedrich Prinz von Preußen.
Kunst

Hohenzollern wollen Klärung von Roth zu Leihgaben

Die Hohenzollern wünschen sich von Kulturstaatsministerin Claudia Roth (Grüne) eine Klärung der staatlichen Position von Bund sowie den Ländern Berlin und Brandenburg zu Leihgaben der Familie des letzten deutschen Monarchen.

Claudia Roth, Bündnis 90/Die Grünen, Kulturstaatsministerin.
Kulturföderalismus

Roth: Kulturstiftung "unverzichtbare Innovationsschmiede"

Gut 20 Jahre nach ihrer Gründung hat Kulturstaatsministerin Claudia Roth die Bedeutung der Kulturstiftung des Bundes unterstrichen.

Claudia Roth, Bündnis 90/Die Grünen, Kulturstaatsministerin.
Filmindustrie

Kulturstaatsministerin: Wünsche mir Kinos nachhaltiger

Kulturstaatsministerin Claudia Roth (Grüne) sieht die Kinobranche vor großen Aufgaben.

Kulturstaatsministerin Claudia Roth.
Filme

Kulturstaatsministerin: Wünsche mir Kinos nachhaltiger

Kulturstaatsministerin Claudia Roth (Grüne) sieht die Kinobranche vor großen Aufgaben.

Kulturstaatsministerin Claudia Roth und Festivalleiterin Yvonne Büdenhölzer kommen zur Eröffnung.
Festival

Das Berliner Theatertreffen ist eröffnet

Theater sei Grundnahrungsmittel, sagt Kulturstaatsministerin Claudia Roth. Beim Theatertreffen ist endlich wieder Publikum zugelassen.

Geschichte

Keine Einigung: Hohenzollern-Streit bleibt vor Gericht

Vertreter der Demokratie liegen seit Jahren im Klinsch mit Nachfahren der deutschen Monarchie. Dabei geht es um Kunst, viel Geld und historische Verantwortung. Nun ist das Gericht am Zug.

Geschichte

Kabinett beschließt Dokumentationszentrum Zweiter Weltkrieg

Ein neues Dokumentationszentrum in Berlin soll künftig die Auswirkungen des Zweiten Weltkriegs und der deutschen Besatzungsherrschaft in Europa aufzeigen.