Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌

Franz Beckenbauer
Aktuelle News und Infos

Aktuelle News zu „Franz Beckenbauer“

Franz Beckenbauer – eine Legende des Fußballs.
Bildergalerie

Das Leben von Kaiser Franz Beckenbauer in Bildern

Libero, Chartstürmer, Präsident: Wir zeigen das Leben von Franz Beckenbauer, der "Lichtgestalt des deutschen Fußballs", in Bildern.

Fußball-Legende

Beckenbauer reist nicht zu Pelés Trauerfeier

Fußball-Legende Franz Beckenbauer verzichtet auf eine Reise zur Trauerfeier für seinen früheren Mitspieler Pelé nach Brasilien.

Pelé (l) und Franz Beckenbauer waren Jahre lange Weggefährten.
Gesundheitliche Gründe

Beckenbauer reist nicht zu Pelés Trauerfeier

Fußball-Legende Franz Beckenbauer verzichtet auf eine Reise zur Trauerfeier für seinen früheren Mitspieler Pelé nach Brasilien.

Video

Beckenbauer, Ronaldo, Mbappe: Reaktionen zum Tod von Pele

Die gesamte Fußballwelt trauert um "König" Pele. Weggefährten und aktuelle Stars würdigten die verstorbene Fußball-Legende - darunter Neymar, Franz Beckenbauer, Cristiano Ronaldo und Kylian Mbappe. Brasiliens Idol erlag mit 82 Jahren einem Krebsleiden. Der SID hat einige der weltweiten Reaktionen gesammelt.

Der junge brasilianische Stürmer Pele (vorne) jagt dem Ball nach.
Abschied

Beckenbauer trauert um "einzigartigen Freund" Pelé

Franz Beckenbauer hat mit rührenden Worten auf den Tod seines Freundes und früheren Mitspielers Pelé reagiert.

Schon im Alter von 17 Jahren gewann Pelé seine erste von insgesamt drei Weltmeisterschaften mit Brasilien.
Brasilianische Fußball-Legende

Pelé stirbt - aber der "König" bleibt unvergessen

Pelé. Dazu hat jeder seine eigenen Bilder im Kopf: das Lachen, der Jubel, die Tore. Brasilien und die Welt trauern um einen der prägendsten Fußballer überhaupt.

Rudi Brückner hat den "Doppelpass" miterfunden.
Interview

Doppelpass-Erfinder Rudi Brückner: "Assauer hat gesagt: Brückner, halt jetzt mal das Maul"

Der Sportsender Sport1 wird 30 Jahre alt. Der ehemalige Chefmoderator und Doppelpass-Miterfinder Rudi Brückner erinnert sich an legendäre Momente.

Ist jetzt auf Bußgang: Ex-Tennis-Profi Boris Becker, hier mit seiner Lebensgefährtin Lilian de Carvalho Monteiro und Sohn Noah in London.
Tennislegende

Verspottet, aber nicht verachtet: Boris Becker ist der Tollpatsch der Nation

Boris Beckers Karriere war schon oft am Boden. Die Deutschen haben ihm seine Skandale immer irgendwie verziehen, im Gegensatz zu anderen gescheiterten Promis. Wieso eigentlich?

Schauspieler Klaus Steinbacher in seiner Rolle als Franz Beckenbauer in «Der Kaiser».
Streaming

"Der Kaiser": Gnädiger Film über Franz Beckenbauer

Franz Beckenbauer war womöglich der beste Fußballer, den Deutschland je hatte. Ein neuer Film zeichnet seine beeindruckende Karriere nach - klammert spannende Dinge aber aus.

Urban Priol kam mit seinem bissigen Jahresrückblick "TILT!" auch nach Ulm. Kaum ein Jahr bot Kabarettisten so viel Material wie 2022, findet er.
Ulm

Kabarett in Ulm: Urban Priol bleibt wütend und treffgenau

Plus Urban Priol gastiert mit seinem Jahresrückblick im CCU und präsentiert eine glänzende Kanonade von bitterkomischen Zeitanalysen.

Bundestrainer Hansi Flick musste bei der WM mit seiner Mannschaft die vorzeitige Heimreise antreten. Doch er bleibt Bundestrainer.
Fußball

Trotz Vorrunden-Aus bei der WM: Hansi Flick bleibt Fußball-Bundestrainer

Hansi Flick bleibt Bundestrainer. Ihm war die Bitterkeit nach der Enttäuschung in Katar anzumerken. Das Gefühl, dass es das noch nicht gewesen sein kann, überwiegt.

Deutschlands Bundestrainer Hansi Flick während einer Trainingseinheit mit der DFB-Auswahl.
Nationalmannschaft

Flick und die rote Pfeife: Zweite Chance als Bundestrainer

Hansi Flick bleibt Bundestrainer. Beim einstigen Münchner Titeltrainer war die Bitterkeit nach der Enttäuschung in Katar zu spüren. Das Gefühl, dass es das noch nicht gewesen sein kann, überwiegt.

Heike Gels hat seit 2006 jede Fußball-Weltmeisterschaft besucht. Auch in Katar ist sie mit dabei.
Fußball-WM 2022

Deutsche WM-Besucherin in Katar: "Richtig gut kann ich bisher noch nicht viel finden."

Heike Gels aus Frankfurt hat seit 2006 jede Weltmeisterschaft besucht. Ihre Erfahrungen in Katar vermitteln ein differenziertes Bild vom Turnier – und von den Debatten rund um den Austragungsort.

Video

Franz Beckenbauer äußert sich zu seiner Gesundheit

Franz Beckenbauer reist nicht zur WM nach Katar, sondern will die deutsche Mannschaft vom Fernseher aus anfeuern. Mehr ist gesundheitlich derzeit nicht drin.

Geschafft: Hamad bin Khalifa Al-Thani, der damalige Emir Katars, und Moza bint Nasser Al-Missned, halten im Dezember 2010 nach der erfolgreichen WM-Bewerbung den WM-Pokal in der Hand.
Fußball-WM 2022

Der schmutzige Weg des Pokals: Wie sich Katar die Fußball-WM holte

Wie keine andere WM wird das Turnier von Korruptionsvorwürfen begleitet. Über Schmiergeld, ein ruppiges Treffen auf der Fifa-Toilette und die Frage nach dem Warum.

Andreas Brehme (r) schoss Deutschland per Elfmeter zum WM-Titel 1990.
Nationalmannschaft

Vier DFB-WM-Helden und die Tore ihres Lebens

Ein Siegtor im WM-Finale verschafft dem Schützen ewigen Ruhm. Deutschland hat vier. Kommt in Katar Nummer fünf dazu? Elfmeter-Legende Brehme freut sich für Götze und setzt auf einen Ex-Kollegen.

Marco Reus verpasst erneut eine WM - und der Bundeskanzler schert sich nicht darum.
Glosse

Ist uns der Fußball denn gar nichts mehr wert?

Im Senegal sollen Hexer den angeschlagenen Sadio Mané heilen. Und die Deutschen? Gehen seltsam gleichgültig mit denen um, die mal Nationalhelden waren.

Das damalige Präsidium des OK für WM 2006 (l-r): Wolfgang Niersbach, Theo Zwanziger, Franz Beckenbauer und Horst R. Schmidt.
Fußball-WM 2006

Landgericht Frankfurt stellt Sommermärchen-Verfahren ein

Die Sommermärchen-Affäre rund um die WM 2006 wird nicht mehr juristisch aufgearbeitet. Nach vielen Jahren dürfen Ex-Funktionäre wie Zwanziger und Niersbach aufatmen.

Das Präsidium des Organisationskomitees für die WM 2006: Horst R. Schmidt, Theo Zwanziger, Franz Beckenbauer und Wolfgang Niersbach.
Fußball-WM 2006

Auch Landgericht Frankfurt stellt Sommermärchen-Verfahren ein

Nach der Verjährung beim Prozess in der Schweiz folgt auch in Frankfurt nach längerer Zeit eine Entscheidung bei der Aufarbeitung des Sommermärchens.

Auf sie ist Verlass: Karl-Heinz Brunner (links) vertrat den erkrankten Bürgermeister Florian Mayer. Kulturbeauftragter Klaus-Dieter Ruf erhielt für sein Engagement die Meringer Bürgermedaille.
Kommentar

Mering trotzt beim Festakt zum Jubiläum der Pandemie

Plus Mit einem großen Festakt gehen die Feierlichkeiten zum 1000-jährigen Bestehen Merings auf die Zielgerade. Doch Corona hat es den Organisatoren nicht leicht gemacht.

Hoffenheims Dennis Geiger (r.) macht das Tor zur Führung der Gastgeber.
4. Spieltag

"Gibt wenig Schöneres": Hoffenheim oben mit dabei

Für Grischa Prömel gibt es "wenig Schöneres auf der Welt", Trainer Breitenreiter ist zufrieden. Vor den Augen von Franz Beckenbauer setzt sich Hoffenheim oben fest. Der Siegtorschütze nimmt erst eine Tablette - und entscheidet dann das Bundesliga-Spiel.

Franz Beckenbauer, ehemaliger Fußballprofi und ehemaliger Bundestrainer, bei einem Pressetermin.
Fußball

Franz Beckenbauer bei Hoffenheim gegen Augsburg im Stadion

Die deutsche Fußball-Ikone Franz Beckenbauer hat sich am Samstag das Bundesliga-Spiel zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und dem FC Augsburg live im Stadion angesehen.

Bayerns Spieler jubeln nach dem Spiel vor ihrer Fankurve über den 7:0-Sieg in Bochum.
FC Bayern

Geschichte zeigt, dass Meisterfrage noch nicht gelaufen ist

Schon nach drei Spieltagen macht sich in der Fußball-Bundesliga Resignation breit. Die Bayern scheinen nicht zu schlagen zu sein. Allerdings beweist die Geschichte: Da geht noch was.

Franz Beckenbauer und Uwe Seeler spielten unter anderem bei den WM-Turnieren 1966 und 1970 zusammen.
Abschied im Volksparkstadion

Stimmen zur Trauerfeier von Uwe Seeler: "Ein toller Freund"

Mit emotionalen Worten hat sich Franz Beckenbauer von der im Juli gestorbenen Hamburger Fußball-Legende Uwe Seeler verabschiedet.

Franz Beckenbauer (r) und Uwe Seeler.
Fußball

Beckenbauer-Brief an Seeler: "bleibst für immer unvergessen"

Mit emotionalen Worten hat sich Franz Beckenbauer von der im Juli gestorbenen Hamburger Fußball-Legende Uwe Seeler verabschiedet.