Newsticker
Ukraine fordert Lieferung von Raketenwerfern mit hoher Reichweite
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Kommentar: Hausärztemangel: Es braucht mehr Anreize für junge Ärztinnen und Ärzte

Hausärztemangel: Es braucht mehr Anreize für junge Ärztinnen und Ärzte

Kommentar Von Felicitas Lachmayr
20.01.2022

Plus In manchen Gemeinden im Kreis tun sich Mediziner schwer, einen Nachfolger für ihre Praxis zu finden. Deshalb braucht es finanzielle und strukturelle Anreize.

Die Menschen im Landkreis sind im Schnitt 44 Jahre alt. Die Hausärztinnen und Hausärzte sind mit 56 Jahrendeutlich älter. Ungewöhnlich ist der Altersunterschied nicht – in anderen Regionen ist er noch prekärer. Doch er macht eines deutlich: Die Verantwortlichen müssen jetzt etwas tun, damit auch in zwanzig Jahren alle Patientinnen und Patienten hausärztlich versorgt werden können.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

30.01.2022

Wie wäre es Ärztezentren zu fördern?
Man sehe das erfolgreiche Beispiel "Ärztezentrum Lechfeld".
Das, durch die kostengünstigere Verwaltung eingesparte Geld, kann man in die Gehälter der Nachwuchsärzte investieren.
Die etwas aufgeteilten und besser regulierbaren Arbeitszeiten können die abschreckende Wirkung einer Landarztpraxis verringern.
Dem genannten Ärztezentrum scheint es sogar möglich zu sein Hausbesuche durchzuführen, was unsere Hausärzte offensichtlich total vergessen haben - war es doch früher unverzichtbarer Bestandteil einer Hausarztpraxis?

Permalink