Newsticker

Corona-Krise: Starker Anstieg der Arbeitslosenzahlen befürchtet
  1. Startseite
  2. Specials Redaktion
  3. Bayern-Monitor
  4. Kanzlerkandidat Söder? CSU-Anhänger wollen ihren Ministerpräsidenten behalten

Exklusiv-Umfrage

17.02.2020

Kanzlerkandidat Söder? CSU-Anhänger wollen ihren Ministerpräsidenten behalten

41 Prozent der Bayern fänden es gut, wenn Markus Söder Kanzlerkandidat der Union werden würde - 42,4 Prozent sind dagegen.
Bild: Daniel Karmann, dpa

Exklusiv Unter CSU-Anhängern ist die Zufriedenheit mit der Arbeit von Markus Söder groß. In Berlin sehen wollen den Politiker allerdings deutlich weniger Christsoziale.

Nach dem Rückzug von Annegret Kramp-Karrenbauer wird die Kanzlerkandidatenfrage in der Union früher akut als erwartet. Obwohl CSU-Chef Markus Söder betont, sein Platz sei in München, wird er als heißer Anwärter gehandelt. Wie denken die Bayern darüber?

Im Freistaat gibt es keine Mehrheit für einen Kanzlerkandidaten Söder. Die Menschen sind in dieser Frage gespalten. In einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey für unsere Redaktion befürworten 41 Prozent der Befragten eine Kandidatur Söders. 42,4 Prozent würden sie negativ bewerten.

Die größte Unterstützung hätte Söder unter Wählern der eigenen Partei: Die Mehrheit (54,5 Prozent) der CSU-Anhänger sähe es positiv, wenn er antreten würde.

 

In derselben Gruppe ist die Zufriedenheit mit Söders Arbeit als bayerischer Ministerpräsident sogar noch viel höher (88,3 Prozent). Man könnte aus diesen Zahlen folgern, dass die CSU-Anhänger ihren Parteichef nicht an Berlin verlieren wollen.

Auffällig ist, dass die Bayern sich in der K-Frage trotz der überraschenden neuen Entwicklung kaum bewegt haben. Anfang Dezember 2019 waren die Ergebnisse unserer Umfrage – unter Berücksichtigung des statistischen Fehlers – fast gleich. Damals waren 41,9 Prozent für eine Kanzlerkandidatur Söders, 41,1 Prozent dagegen. (hogs, mol)

Das Meinungsforschungsinstitut Civey zählt für seine repräsentativen Umfragen nur die Stimmen registrierter und verifizierter Internetnutzer, die Daten wie Alter, Wohnort und Geschlecht angegeben haben. Die Stimmen werden nach einem wissenschaftlichen Verfahren gemäß der Zusammensetzung von Bayerns Bevölkerung gewichtet. Für die Frage „Wie würden Sie es bewerten, wenn Markus Söder (CSU) als Kanzlerkandidat der CDU/CSU bei den nächsten Bundestagswahlen antreten würde?“ wurden im Zeitraum vom 10.02.20 bis 15.02.20 die Antworten von 5014 Teilnehmern aus Bayern berücksichtigt. Für die Frage „Wie zufrieden sind Sie mit der Arbeit von Ministerpräsident Markus Söder?“ wurden im Zeitraum vom 18.01.20 bis 15.02.20 die Antworten von 4912 Teilnehmern aus Bayern berücksichtigt. Der statistische Fehler liegt jeweils bei 2,5 Prozent.

Das ist unser Bayern-Monitor

Wir möchten wissen, wie Bayern tickt. In Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey untersuchen wir in Umfragen, wie die Menschen im Freistaat über bestimmte Themen denken.

Was es mit unserem Bayern-Monitor auf sich hat, warum wir das Ganze machen und wie die Civey-Umfragen funktionieren, erklären wir Ihnen an dieser Stelle. Alle Informationen auf einen Blick finden Sie hier.

Zu den Fragen des Bayern-Monitors gelangen Sie auch hier:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

17.02.2020

Keine Angst CSU-Anhänger, unser Söder bleibt uns erhalten, er wird nur benutzt um das fahle Image der CDU zum Glänzen zu bringen. Wenn dadurch die Angela noch bis zur nächsten Bundestagswahl in zwei Jahren mitgeschleppt und Neuwahlen verhindert werden können, wird der Markus wieder fallen gelassen wie eine heiße Kastanie.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren