Newsticker
Johnson & Johnson verschiebt Einführung von Corona-Impfstoff in Europa
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. Schock: Ex-AEV-Spieler Evan Trupp hat Lymphdrüsenkrebs

Eishockey

24.03.2021

Schock: Ex-AEV-Spieler Evan Trupp hat Lymphdrüsenkrebs

Evan Trupp spielte von 2016 bis 2018 für die Augsburger Panther. Nun wurde bei dem 33-Jährigen Lymphdrüsenkrebs diagnostiziert.
Foto: Ulrich Wagner

Der US-Amerikaner spielte von 2016 bis 2018 für die Augsburger Panther, ist mittlerweile in Dresden aktiv. Nun erhielt der 33-Jährige die Diagnose Krebs.

Mit dem Namen Evan Trupp verbinden viele Fans der Augsburger Panther noch gute Erinnerungen: 2016 war der US-Amerikaner aus der AHL nach Augsburg gekommen. In seiner ersten Saison 2016/17 trug der Center dazu bei, dass die Panther unter dem damaligen Coach Mike Stewart in die Play-offs kamen, wo man schließlich an Nürnberg scheiterte. Nach einem weiteren Jahr beim AEV zog Trupp nach Iserlohn weiter, aktuell steht der 33-Jährige bei den Dresdner Eislöwen unter Vertrag.

Der DEL2-Klub vermeldete nun eine Schock-Diagnose: "Bei Evan Trupp wurde nach eingehenden Untersuchungen festgestellt, dass er an Lymphdrüsenkrebs erkrankt ist", schrieben die Eislöwen auf ihrer Instagram-Seite. Es besteht aber eine Chance, dass Trupp Glück im Unglück haben könnte, die Ärzte hätten Trupp "sehr gute Heilungschancen" attestiert.

 

Eislöwen-Geschäftsführer Maik Walsdorf wird in einer Stellungnahme des Klubs wie folgt zitiert: "Die Diagnose war natürlich erst einmal ein Schock, aber wir werden alles in unserer Macht stehende unternehmen, um Evan bei der Bekämpfung dieser Krankheit zu unterstützen. Die Gesundheit steht jetzt im Vordergrund. Wir wünschen Evan eine vollständige Genesung und baldige Rückkehr auf das Eis."

AEV-Profi Danny Kristo ist mit Evan Trupp befreundet

Die Nachricht von der Erkrankung Trupps dürfte auch bei den Augsburger Panthern für Aufsehen gesorgt haben: Obwohl der US-Amerikaner seit 2018 nicht mehr beim AEV unter Vertrag steht, ist Trupp immer noch mit einigen aktuellen Augsburger Spielern befreundet. Unter anderem steht er in engem Austausch mit AEV-Kapitän Brady Lamb.

 

Auch mit Neuzugang Danny Kristo ist Trupp befreundet, seitdem die beiden in der AHL für die Chicago Wolves unter Vertrag standen. Erst Ende Dezember postete Kristo auf Instagram ein Bild, das die beiden Arm in Arm zeigt. In diesen Tagen werden wohl auch viele Gesungswünsche den Weg aus Augsburg nach Dresden gesendet werden. Auch Scott Valentine schrieb über Instagram: „Alles, was du erreicht hast, hast du mit einem Lächeln geschafft. Es gibt keinen Grund, warum du diesen Kampf nicht auch gewinnen wirst.“

Als Lymphdrüsenkrebs wird eine bösartige Erkrankung des Lymphsystems betzeichnet. Typisch für eine Erkrankung sind geschwollene, aber nicht schmerzende Lymphknoten. Ebenfalls typisch sind Symptome wie Fieber, Gewichtsverlust und nächtliches Schwitzen. Dass es nun mit Trupp einen 33-Jährigen betroffen hat, ist nicht ungewöhnlich: Lymphdrüsenkrebs kann in jedem Alter auftreten, wobei Männer tendenziell etwas häufiger davon betroffen sind als Frauen.

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren