Newsticker

Fast ganz Österreich und große Teile Italiens sind nun Corona-Risikogebiete
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Der FCA-Talk: Mit gnadenloser Effektivität fast bis ganz nach oben

FC Augsburg

27.09.2020

Der FCA-Talk: Mit gnadenloser Effektivität fast bis ganz nach oben

Florian Eisele (links) und Robert Götz beim FCA-Talk.
Video: AZ

Das war eine Zuschauer-Rückkehr nach Maß: Mit 2:0 gewinnt der FCA gegen Borussia Dortmund - und deutet an, dass in dieser Saison einiges drin sein könnte.

Hinter dem FC Augsburg liegt ein denkwürdiges Fußball-Wochenende: Mit einem spektakulären 2:0-Sieg gegen Borussia Dortmund hat die Mannschaft von Heiko Herrlich nicht nur für eine große Überraschung gesorgt. Beinahe hätte das Team auch etwas Historisches geschafft. Denn bis zur Nachspielzeit des Spiels zwischen Hoffenheim und dem FC Bayern war der FC Augsburg Tabellenführer. Erst der per Elfmeter besorgte 4:1-Endstand für die TSG verhinderte die erste Tabellenführung in der Augsburger Bundesligageschichte.

Aus Sicht von FCA-Reporter Robert Götz war das aber besser so, wie er im FCA-Talk sagt: "Es wäre eine Momentaufnahme gewesen. Aber so bleiben alle mit beiden Füßen auf den Boden." Fakt ist jedoch: Noch nie ist der FC Augsburg so gut in eine Saison gestartet - und noch nie war er derart kaltschnäuzig. Schon gegen Union Berlin ließ Augsburg keine Großchance liegen - und auch gegen Borussia Dortmund genügten sechs Torschüsse und 20 Prozent Ballbesitz für einen verdienten 2:0-Sieg.

Das Fazit von Robert Götz, der das Spiel im Stadion gesehen hat: "Es war eine erstklassige kämpferische Leistung. Und es haben Männer gegen Jungs gespielt." Mit dem aggressiven Auftreten haben die FCA-Spieler den jungen Dortmundern um die 17-jährigen Reyna und Bellingham sowie die 20-jährigen Sancho und Haaland den Spaß genommen. "Es scheint, als ob Heiko Herrlich die richtige Aufstellung gefunden hat - und die richtigen Spieler dazu bekommen hat."

Der FC Augsburg hat den ersten Heimsieg eingefahren. 6000 Fans feierten die Treffer von Felix Uduokhai und Daniel Calligiuri.
9 Bilder
FCA gewinnt vor 6000 Zuschauern überraschend gegen Dortmund
Bild: Ulrich Wagner

Caligiuri, Gikiewicz und die Rückkehr der FCA-Fans ins Stadion als wichtige Faktoren

Denn die beiden Neuzugänge Daniel Caligiuri und Rafal Gikiewicz überzeugten erneut mit starken Leistungen und waren zur Stelle, wenn sie gefordert wurden: Torwart Gikiewicz verhinderte mit Paraden ein Gegentor, Außenbahnspieler Caligiuri sorgte mit Tor und Vorlage für die Treffer. Dazu kam ein weiterer wichtiger Faktor: Erstmals nach sieben Monaten waren wieder Fans in der WWK-Arena zugelassen. Vorerst ist deren Anzahl auf 6000 begrenzt. Die relativ wenigen Fans machten sich aber deutlich bemerkbar, befand Götz: "Die Stimmung war für 6000 Zuschauer überragend." Vielleicht bekommen die FCA-Fans ja in einem der nächsten Heimspiele einen Tabellenführer zu bejubeln. (eisl)

Sie interessieren sich für alles rund um den FC Augsburg? Dann hören Sie doch auch in unseren Podcast mit Florian Niederlechner rein.

Lesen Sie auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren