Newsticker
CSU-Generalsekretär Blume schwört Union auf Oppositionsarbeit ein
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Dem FC Augsburg droht bei Union Berlin ein Abwehr-Chaos

FC Augsburg
09.09.2021

Dem FC Augsburg droht bei Union Berlin ein Abwehr-Chaos

Der FC Augsburg bangt um den Einsatz von Kapitän und Innenverteidiger Jeffrey Gouweleeuw.
Foto: Klaus Rainer Krieger

Der Saisonauftakt ist dem FC Augsburg mit einem Punkt und 1:8 Toren in drei Spielen missglückt. Vor dem Auswärtsspiel bei Union Berlin drohen massive Personalprobleme.

FCA-Trainer Markus Weinzierl

… zur personellen Lage

Wir haben schon Probleme, vor allem in der Innenverteidigung. Mit Jeff (Gouweleeuw) und Felix Uduokhai haben wir zwei große Fragezeichen, wo wir nicht wissen, ob einer von den beiden oder auch beide spielen können. Leider ist Fredrik Winther am Mittwoch mit Fieber zurückgekehrt (U21 Dänemark), das kommt noch erschwerend hinzu. Und so wird eine Zone zur Problemzone. Auch Tobi Strobl fällt noch aus mit Trainingsrückstand und wird wahrscheinlich nicht zur Verfügung stehen. Von daher müssen wir schauen, wie wir die Innenverteidigung aufstellen.

Wir haben mit Alfred Finnbogason leider einen Spieler, der Probleme aus dem Spiel gegen Heidenheim hat. Er hat relativ früh wieder gespielt und hat jetzt mit der Achillessehne Probleme. Da müssen wir abwarten.

Alfred Finnbogason hat Probleme mit der Achillessehne.
Foto: Ulrich Wagner

Jan Moravek ist langzeitverletzt. Carlos Gruezo wird leider im Flieger sitzen, wenn wir spielen werden. Er wird erst abends in München landen.

Arne Maier und Sergio Cordova sind wieder fit und stehen zur Verfügung.

Lesen Sie dazu auch

Ruben Vargas und Andi Zeqiri werden heute Abend kommen, dann haben wir einen Neuzugang, der zum ersten Mal dann seine Kollegen sehen wird und morgen mittrainieren wird. Danach werden wir entscheiden, ob er schon für den Samstagskader zur Verfügung stehen wird.

… zur Notlage in der Innenverteidigung

Es ist nicht angenehm, weil du dich in der Länderspielpause auch nicht einspielen konntest. Es ist so, wir denken nicht daran, jetzt extern irgendwelche Spieler zu verpflichten. Wir lösen das intern und ich habe die Hoffnung, dass sie (die verletzten Spieler) wieder schnell zurückkommen. Das werden wir sehen. Aber es ist natürlich ein Problem, das sich schon länger hinzieht. Reece Oxford war lange Zeit verletzt, Felix Uduokhai lange bei Olympia, Jeffrey Gouweleeuw ist jetzt schon längere Zeit verletzt. Natürlich leiden darunter die defensive Stabilität, die Kompaktheit und das Gerüst. Aber es ist so, da wehren wir uns dagegen und da werden wir intern Lösungen finden. Wir werden Innenverteidiger auf dem Feld haben, die in letzter Linie verteidigen.

… zur Wahrscheinlichkeit ob Gouweleeuw oder/und Udokhai spielen können

Keiner der Spieler ist bisher im Mannschaftstraining. Sie trainieren individuell. Wir haben ihnen die Zeit gegeben. Jetzt müssen wir es am Freitag oder am Samstag in der Früh ausprobieren, dann werden wir es wissen und entscheiden. Dazu brauchst du aber auch den Spieler, der sich dazu bereit erklärt, der ein gutes Gefühl braucht, sonst macht es gar keinen Sinn. Ansonsten nehmen wir einen von der U23. Wir werden es lösen.

Felix Uduokhai (vorne) war in Frankfurt einer der Garanten für den Punktgewinn.
Foto: Arne Dedert, dpa

.. zur Verletzung von Alfred Finnbogason

Sein Einsatz war nicht zu früh. Es kam von einer Aktion während des Spiels. Wenn du keinen Rhythmus hast, dann kommen immer wieder kleinere Wehwehchen, die du überstehen musst. Da geben wir ihm die Zeit und haben Geduld. Er hat die Vorbereitung mitgemacht, hatte dann aber eine schwere Sprunggelenkverletzung(Pokalspiel gegen Greifswald) und aus Folge jetzt mit der Achillessehne zu kämpfen hat.

… zur Arbeit in der Länderspielpause

Schwerpunkt unserer Arbeit ist die defensive Stabilität, dass wir wenig zulassen dürfen, dass wir wenig Gegentore bekommen dürfen. Das ist immer die Basis in der Bundesliga und da waren wir vor allem in den Schlussphasen der Spiele fahrlässig. Das darf uns nicht mehr passieren und das war auch der erste Ansatzpunkt der Arbeit. Aber wir wollen uns natürlich auch spielerisch weiterentwickeln, denn wir brauchen mehr Torchancen.

… zur Aufgabe Union Berlin und zum Wiedersehen mit Rani Khedira

Union ist ein heißes Pflaster. Da erwarten uns eine tolle Stimmung und eine Mannschaft, die sich über die Jahre weiterentwickelt hat und in der letzten Saison Siebert wurde.

Rani Khedira (Mitte) spielt bei Union schon eine zentrale Rolle.
Foto: Michael Hundt, dpa

Sie spielen international, das spricht für die Qualität und haben vorne drin mit Taiwo Awoniyi und Max Kruse zwei sehr gute Stürmer. Die machen oft den Unterschied aus, die gilt es aus dem Spiel zu nehmen. Und mit Rani Kehdira haben sie definitiv einen guten Spieler verpflichtet, den wir alle kennen.

… zur Tabellensituation in der Bundesliga

Wir brauchen Punkte. Aber vor allem ich darf nicht den Fehler machen, das zu emotional zu betrachten, sondern nüchtern und realistisch. Wir haben gegen Bayer Leverkusen über 75 Minuten ein gutes Spiel gemacht. Es ist nicht alles schlecht. Ich habe auch gute Situationen Wille war da Moral und Mannschaft ist intakt. Jetzt gilt es zusammen das erste Erfolgserlebnis gemeinsam zu erarbeiten.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

10.09.2021

Hallo zusammen,

man kann nur hoffen, dass der FCA am Samstag die dilettantischen Abwehrfehler und die ungenügende Kreativlosigkeit im Mittelfeld endlich abstellt, ansonsten wird das wieder ein Auswärtskick zum Grauen.

Mein Tipp leider aber wahr 2-1 für die Eisernen Unioner. Evtl überzeugt ihr mich vom Gegenteil, allerdings bei zwei fehlenden Innenverteidiger, kann mann nur vom schlimmsten ausgehen, wenn solche Einbrüche wie die letzten Partien erfolgen.

In diesem Sinne.

Permalink
09.09.2021

Guter Kader, nicht alles schlecht, wir haben 75 / 80 Minuten gut gespielt usw. Das sind die gleichen Aussagen wie letzte Saison.
Also entweder ist der Kader nicht so gut, wie vor allem Herr Reuter das immer äußert, oder die Spieler haben null Lust und betrachten den FCA nur als Zahlmeister, oder die Spieler harmonieren nicht und es fehlt an der Kommunikation.
Wie schaffen es andere Vereine immer wieder, auch mit keinem hohen Budget Spieler zu bekommen, die dann auch die Erwartungen erfüllen.

Permalink
09.09.2021

Und was in dem Artikel leider komplett fehlt, ist das sich der FCA nicht wirklich verstärkt hat in der Sommerpause, somit muss er nun mit dem Material auskommen das er zum Großteil auch letzte Saison hatte und dazu zählen nun mal Spieler wie u.a. auch Moravek und Finnbogason auf welche mann schon lange nicht mehr bauen kann/darf!

Permalink
10.09.2021

Hallo Gino A. Das war die Zusammenfassung der Presse-Konferenz. Da wurde die Kaderzusammenstellung nicht thematisiert. Robert Götz

Permalink