Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Weiterhin zehntausende Menschen in Kiew ohne Strom
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Neuer Podcast: Weinzierls linkes Ding: So lief die FCA-Sensation gegen die Bayern

Neuer Podcast
22.11.2021

Weinzierls linkes Ding: So lief die FCA-Sensation gegen die Bayern

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den Podcast anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Podigee GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Gegen den scheinbar übermächtigen FC Bayern gelingt dem FCA die Sensation. Was zwei Augsburger Duos und ein Bayern-Spieler damit zu tun haben.

Damit war nun wirklich nicht zu rechnen: Mit 2:1 siegte der FC Augsburg gegen den haushohen Favoriten FC Bayern München und sorgte damit für die größte Überraschung an diesem Bundesligaspieltag. In der Viererkette, dem FCA-Podcast der Augsburger Allgemeinen, diskutieren diesmal Robert Götz, Johannes Graf und Florian Eisele über die Gründe für den Überraschungserfolg.

Klar scheint: Ein großer Teil des Erfolgs ist auf ein Spielerduo zurück zu führen, das es in dieser Konstellation beim FC Augsburg bislang kaum gegeben hat: Iago und Mads Pedersen bildeten auf der linken Seite ein starkes Tandem - Weinzierls linkes Ding sozusagen. Der Brasilianer und der Däne, die sonst Konkurrenten um einen Platz in der Startelf sind, ergänzten sich perfekt. Zu sehen war dies vor dem Führungstor der Augsburger, das Pedersen markierte.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den Podcast anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Podigee GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Alles im Griff bei Jeff: FCA-Kapitän Jeffrey Gouweleeuw, Thomas Müller und Choupo-Moting.
Foto: Ulrich Wagner

FCA-Reporter Robert Götz über Gouweleeuw: Endlich wie ein Kapitän

Den Angriff hatten die beiden über ihre linke Seite intiiert, nachdem Kapitän Jeffrey Gouweleeuw den Ball robust, aber nicht unfair gewonnen hatte. Blumen für den zuletzt oft geschmähten Kapitän und Abwehrchef verteilte Robert Götz: "Er hat endlich gespielt wie ein richtiger Kapitän." Auch im Mittelfeld zeigten die Neuzugänge Arne Maier und Niklas Dorsch eine starke Leistung - die Schaltzentrale der U21-Nationalmannschaft macht nach einigen Anlaufschwierigkeiten Lust auf mehr.

Warum ein Bayern-Spieler diesmal beinahe zum "Mann des Spiels" gekürt wurde, warum der Song des Tages von einer Band kommt, die den Impfstoff im Namen hat und warum nicht unbedingt alles jetzt gut ist (und das nicht unbedingt nur an sportlichen Faktoren hängt) - all das ist in der aktuellen Ausgabe der "Viererkette" zu hören, dem FCA-Podcast der Augsburger Allgemeinen.

Hier finden Sie die Playlist zum FCA-Podcast "Viererkette".

Lesen Sie dazu auch

Unsere Sportreporter reisen mit dem FC Augsburg quer durch die Republik, notfalls auch Europa und die ganze Welt, um über das Geschehen erzählen zu können. Im FCA-Podcast "Viererkette“ sprechen sie darüber. Eine neue Folge erscheint nach Spieltagen immer montags bis 18 Uhr.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

22.11.2021

Es ist bewundernswert welche Fachleute für Schmarrn bezahlt werden, denn ohne einen Hahn wäre kein Ei gelegt oder Tor geschossen worden.

22.11.2021

Sollten Ihre Kommentare einmal fehlen, würde wirklich kein Hahn danach krähen.

22.11.2021

@WOLFGANG S Bravo & Gratulation, ihr Beitrag verfeinert das Sportliche Geschehen wie Ingwer auf Krautwickel..

23.11.2021

Falls Sie den Podcast gehört haben, kann Ihnen nicht entgangen sein, dass die Kommentatoren der AZ sehr
wohl die Leistung von Andre Hahn gewürdigt haben.
Was hat Ihr Kommentar also mit der sportlichen Realität des Bayern Spiels zu tun? Garnichts!
Wie immer geht es Ihnen nur darum, mit Ihren krauseligen Wortspielen anderen Menschen die Würde zu nehmen.