Newsticker
Gesundheitsminister wollen Besuchseinschränkungen in Senioren- und Pflegeheimen lockern
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Wechsel von Martin Hinteregger soll offenbar fix sein

FC Augsburg

31.01.2019

Wechsel von Martin Hinteregger soll offenbar fix sein

Martin Hinteregger darf den FC Augsburg verlassen. Ist ein Wechsel bereits beschlossene Sache?
Bild: Stefan Puchner, dpa (Archiv)

Bis Donnerstagabend ist das Transferfenster in der Bundesliga geöffnet. Dass Martin Hinteregger den FC Augsburg verlässt, steht Berichten zufolge bereits fest.

Gesprächsbedarf dürfte es zwischen Martin Hinteregger und Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport beim FC Augsburg, reichlich gegeben haben. Hinteregger hatte FCA-Trainer Manuel Baum nach der Niederlage gegen Borussia Mönchengladbach öffentlich kritisiert, unter anderem mit den Worten: "Ich kann nichts Positives über ihn sagen und werde auch nichts Negatives sagen." Der FC Augsburg hatte den österreichischen Abwehrspieler daraufhin getrennt von der Mannschaft trainieren lassen und mit einer "drastischen Geldstrafe" belegt, wie Reuter es formulierte. Am Mittwoch gab es dann ein dreistündiges Gespräch zwischen dem FCA-Manager und Martin Hinteregger, das Ergebnis, so berichtet die Bild: Der Wechsel des Österreichers ist beschlossene Sache.

FC Augsburg: Frankfurt mit Interesse an Martin Hinteregger?

Bei der Präsentation des neuen Co-Trainers Jens Lehmann kamen Reuter und Baum auf das Thema Hinteregger zu sprechen. Stefan Reuter hatte etwa gesagt, dass der Abwehrspieler nicht vermittelt habe, "dass er unseren Weg mitgehen will. Daher macht es keinen Sinn, Teil des Teams zu sein". Auch Manuel Baum hatte durchblicken lassen, dass Hinteregger möglicherweise keine Zukunft mehr beim FCA habe.

Geht nun alles ganz schnell? Das Transferfenster ist bis Donnerstagabend um 18 Uhr geöffnet, bis dahin einen neuen Verein für Hinteregger zu finden und sich auf eine Ablösesumme zu einigen, dürfte für den FC Augsburg nicht so einfach sein. Interesse haben soll Eintracht Frankfurt mit dem österreichischen Trainer Adi Hütter, der bereits bei Red Bull Salzburg mit Hinteregger gearbeitet hat und dort 2015 Meister und Pokalsieger wurde.

Daniel Baier hatte gehofft, dass Hinteregger beim FCA bleibt

Geäußert hat sich Hinteregger zum angeblich feststehenden Abschied aus Augsburg gegenüber Bild mit den Worten: "Es waren gute Gespräche. Warten wir die nächsten Tage ab." Zuvor hatte FCA-Kapitän Daniel Baier noch gehofft, er könne zwischen dem Verein und Hinteregger als Vermittler auftreten und die Wogen glätten.

"Ich würde es gerne sehen, dass es zu einer Aussprache kommt und beide Parteien wieder zusammenfinden." Die Initiative dazu müsse von Hinteregger ausgehen, befindet der FCA-Kapitän. Allerdings gibt Baier zu bedenken: "Wenn du ein Spiel verlierst, stehst du unter Strom. Dann stehst du fünf Minuten später vor der Kamera. Da sagst du Dinge, die du so vielleicht nicht meinst, das ist mir selbst auch schon passiert." Baier schränkt aber auch ein: "Dass Kritik auf diese Weise geäußert wird, das darf auch nicht sein. Und ich glaube, das weiß Hinti auch."

Neben Martin Hinteregger kann auch Caiuby den FC Augsburg noch in der laufenden Transferphase verlassen. Der Brasilianer war nicht zum Trainingsauftakt nach der Winterpause erschienen und hatte unter anderem das Spiel gegen Mönchengladbach verpasst, wurde aber in einer Augsburger Disco beim Feiern gesichtet.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

31.01.2019

Aus einem Vorzeigeverein, wird der FCA zu einem Querulanten Verein und das ging ruckzuck. Zehn Spiele ohne gewonnen zu haben und schon ist es passiert und geschafft und ins Gerede gekommen, und das bei einer Fabelhaften Serie in den Letzten 7 Jahren. Besitzt eines der schönsten Stadien mit 30 000 Zuschauern, wo Augsburg so stolz sein kann, und jeder Autofahrer der auf der B 17 am Stadion vorbei fährt, reduziert seine Geschwindigkeit, dass er es mit blicken noch erhaschen kann.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren