Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: 2:2 gegen Leipzig: Dahmen rettet dem FCA einen Punkt

FC Augsburg
10.02.2024

2:2 gegen Leipzig: Dahmen rettet dem FCA einen Punkt

Verschuldete kurz vor Schluss einen Elfmeter - und hielt ihn dann. FCA-Keeper Finn Dahmen.
Foto: Tom Weller, dpa

FCA-Torwart Finn Dahmen spielt zwar erneut nicht zu Null, hält aber in der Schlussphase einen Elfmeter. Zum Start des Spiel gibt es Protest gegen den Investoren-Einstieg.

Finn Dahmen versuchte alles. Erst gegen den Kopfball von Dani Olmo (18.), wenig später gegen den Fernschuss von Xaver Schlager (31.) – zwei famose Rettungstaten des Augsburger Torhüters bewahrten die Gastgeber vor einem frühen Rückstand. In der 81. Minute wehrte er noch einen Strafstoß von Openda ab, den er allerdings selbst durch unnötiges Herauslaufen und einen Kopftreffer gegen Mohamed Simakan verursacht hatte. Es war ein turbulenter Nachmittag für den Torwart des FC Augsburg, an dessen Ende erneut keine Partie ohne Gegentor in seiner Statistik stand. Auch im 34. Versuch in der Bundesliga behielt Dahmen keine weiße Weste. Sein FC Augsburg holte am Samstag aber immerhin vor 28.510 Fans mit dem 2:2 gegen RB Leipzig den ersten Punkt in diesem Kalenderjahr im eigenen Stadion – auch dank des Torhüters.

FCA-Fans kritisieren erneut Investoren-Einstieg in der Bundesliga

Auch der 21. Spieltag der Fußball-Bundesliga stand im Zeichen von Fan-Protesten gegen einen Investoreneinstieg in der Deutschen Fußball-Liga (DFL). Augsburg war keine Ausnahme, fand aber nach einem Dialog am Freitag zwischen harter Fanszene und Verein einen eigenen Weg. Vor Spielbeginn hielten die FCA-Fans auf der Ulrich-Biesinger-Tribüne Plakate hoch, mit denen sie sich deutlich unzufrieden mit dem aktuellen Weg des Profifußballs zeigten. Sie wünschen sich mehr Transparenz und vor allem keine Investoren – sei es in den Klubs oder in der Liga. In der 24. Minute folgte Teil zwei der Proteste, zunächst flogen ein paar wenige Tennisbälle, ehe plötzlich gut 20 Augsburger Fans direkt am Spielfeldrand hinter der Bande standen und ein Transparent gegen den geplanten Investoren-Einstieg befestigten. Ein Klappstuhl war in diesem Moment wohl im Weg, er lag zumindest unvermittelt auf dem Rasen. Nach wenigen Augenblicken verschwanden die Fans wieder auf der Tribüne.

Die Fans machten ihren Unmut Luft.
Foto: Tom Weller, dpa

Der FCA ist ein unangenehmer Gegner für RB Leipzig

Weiter ging es mit einem recht ansehnlichen Fußballspiel, in dem sich die Gastgeber als unangenehmer Gegner für die ambitionierten Leipziger erwiesen. Und der FCA ging in der 35. Minute sogar in Führung. Nach einem Fernschuss des erneut sehr agilen Ruben Vargas konnte Leipzigs Torwart Peter Gulacsi den Ball nur in die Mitte abwehren, von dort traf Phillip Tietz technisch anspruchsvoll. Die Augsburger hätten sogar noch nachlegen können, mussten allerdings in der 39. Minute den Ausgleich hinnehmen. Nach einem Ballverlust von Iago hatten die Gäste plötzlich viel den Platz, den David Raum zu einer genauen Flanke auf Torschütze Lois Openda nutzte.

Nach der Pause entwickelte sich ein Schlagabtausch mit zahlreichen Chancen. Leipzig legte mit dem 2:1 (52.) durch Benjamin Sesko vor, es war erneut ein Kopfball. Der FCA aber blieb dran. Zunächst rettete Gulasci gegen einen Flachschuss von Fredrik Jensen, wenig später aber traf Ermedin Demirovic mit einem knallharten Schuss aus wenigen Metern (60.). Die Partie war wieder ausgeglichen – sowohl vom Spielstand als auch von den Leistungen.

FCA-Neuzugang Pep Biel kommt gegen Leipzig zur Heimpremiere

Thorup hatte seine Startelf im Vergleich zum 1:1 in Bochum vor einer Woche unverändert gelassen. Neuzugang Pep Biel stand nach Wadenproblemen unter der Woche im Kader, ebenso der zuletzt verletzt fehlende Niklas Dorsch. Gut 20 Minuten vor Schluss kam Pep Biel zu seiner Heimpremiere, konnte aber kaum Akzente setzen.

Lesen Sie dazu auch

Gut zehn Minuten vor Schluss verursachte Dahmen einen Strafstoß gegen sein Team, als er bei einer hohen Flanke weit aus dem Tor kam, statt des Balls aber den Kopf von Leipzigs Simakan traf. Schiedsrichter Benjamin Brand schaute sich die Szene auf dem Bildschirm an und entschied auf Strafstoß. Den schwach geschossenen Ball von Openda wehrte Dahmen ab und sicherte so das Unentschieden.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

11.02.2024

Wir haben gegen RBL sehr gut dagegen gehalten, der Punkt ist absolut verdient. Es ist aber eben auch nur ein Punkt, nicht mehr. Mit Mainz, Freiburg und Darmstadt kommen jetzt drei Gegner, gegen die mehr her muss, wenn wir frühzeitig sorgenfrei agieren wollen, was ja das erklärte Ziel ist. Mainz und Darmstadt sind in ihren eigenen Stadien keine Selbstläufer, wir dürfen dort nicht so auftreten wie in der 1. Halbzeit in Bochum. Ich denke/hoffe, dass Thorup die Jungs schön auf dem Teppich hält. Für Dahmen wäre doch Mainz genau der richtige Ort für sein erstes Zu-Null-Spiel, und auch Demi darf seinen Rekord gerne dort knacken.

11.02.2024

In der Überschrift sollte es eigentlich heißen: "Finn Dahmen rettet sich selbst".
Der Segelausflug mit anschließendem Elferfoul wird in der Regel bestraft, dann wird das Spiel verloren und man schaut wieder dumm aus der Wäsche. Wie auch schon bei Dahmens Bock in Bochum - Glück gehabt.
So gut Dahmen auf der Linie ist, seine Probleme bei hohen Bällen werden auch in Zukunft den ein oder anderen Punkt kosten. Der FCA und seine Torhüter.........

10.02.2024

Wieder große Leidenschaft und auch bis zuletzt probiert, sogar noch einen Dreier einzutüten...ganz andere Auftritte unseres FCA, wo man auch Fehler verzeiht, als unter Maaßen, der zuletzt, sicherlich um seinen Job bangend, nur noch Angsthasenfussball spielen ließ. Einziger Wermutstropfen aktuell, Aufwand pro Spiel und Ertrag bewegen sich noch deutlich auseinander.

Nobby Die Stimme der Rosenau

10.02.2024

Der FCB braucht heute Aspirin von Bayer gegen Kopfweh, dafür hat der FCA geliefert und bekommt Riegele für den Durst. Alles gut.

10.02.2024

1 (in Worten: ein) Punkt von 6 für die bayerischen Vereine in der ersten Liga. Das entspricht auch der sonstigen Trefferquote Ihrer Beiträge.

11.02.2024

(edit/mod/NUB 7.3)

10.02.2024


Der FCA spielt von Anfang an gut mit, Dahmen entschärft sensationell einen Kopfball von Olmo.
Zweimal hatten wir die Bullen vorgewarnt, dann kam der Volltreffer, sauber herausgespielt und im Nachschuss per Volley von Tietz verwandelt.
Das Gegentor mit Voranmeldung, Raum hat zuviel Raum, gut getimte Flanke, Dahmen ohne Chance.
Die erste Hälfte konnten wir ausgeglichen gestalten.
Flanke aus dem Halbfeld, der Jeffrey zu wenig mannorientiert, Bingo.
Dann gab der FCA Vollgas, sauber herausgespielter Konter und der Demi haut ihn zum 2:2 in die Maschen.
Der FCA auch nach 70 Minuten voll auf Sendung.
Dahmen wieder mit einem kapitalen Bock, auch wenn er den Elfer pariert.
Weiter geht's in Richtung Tor von RB und umgekehrt.
Die Nachspielzeit, die Uhr tickt zum verdienten 2:2 ....!!
Unsere Mannschaft mit einer Top-Vorstellung gegen den CL-Teilnehmer.
Anmerkung: Dahmen, wie sag ich's, "zwischen Genie und Wahnsinn".

10.02.2024

Super Spiel. Demirovic überragend,. So kann es weiter gehen. Verrückt, was ein Trainerwechsel ausmachen kann ...

10.02.2024

Schönes Spiel, gutes Ergebnis. Ich frage mich nur, warum der FCA wieder 5 gelbe Karten bekam, Leipzig nur eine. Muss man nicht unbedingt verstehen. Jess Thorup kann man nur zu seiner Arbeit gratulieren, er hat aus dem FCA wieder eine Mannschaft gemacht, der man gerne beim Fußball zuschaut!