Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russische Polizei nimmt Hunderte Teilnehmer bei Anti-Kriegs-Protesten fest
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Das Selbstvertrauen des FCA wächst nach dem historischen Sieg

FC Augsburg
16.08.2022

Das Selbstvertrauen des FCA wächst nach dem historischen Sieg

FCA-Trainer Enrico Maaßen hofft, im Heimspiel gegen Mainz 05 nachlegen zu können.
Foto: Ulrich Wagner

Nach dem Premierenerfolg gegen Leverkusen blickt der FCA zuversichtlich auf das Heimspiel gegen Mainz 05. Was Trainer Maaßen an Neuzugang Baumgartlinger schätzt.

Als die Mannschaft des FC Augsburg am Dienstagnachmittag auf dem Trainingsplatz die ersten Bälle passt, wird viel gescherzt und gelacht. Ruben Vargas und Ermedin Demirovic tollen liegend auf dem Rasen wie Hundewelpen, Kapitän Jeffrey Gouweleeuw muss lachen. Trainer Enrico Maaßen hatte es zuletzt wiederholt erklärt: Nichts ersetze Erfolge, meinte der 38-Jährige. Den Beweis liefern die unbeschwerten Momente vor dem Training.

Der überraschende 2:1-Sieg in Leverkusen kam zur genau zur rechten Zeit. Die Last des ersten Saisonsieges ist abgefallen, der Glaube, sich auf dem richtigen Weg zu befinden, ist zurück. „Das gibt uns ein gutes Gefühl. Die wenigsten hätten gedacht, dass wir dort etwas holen. Deshalb freuen wir uns“, sagt Maaßen.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den Podcast anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Podigee GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden.  –  Datenschutzerklärung

FCA ist vor dem nächsten Spiel gegen Mainz zuversichtlich

Der Begegnung mit dem FSV Mainz 05 (Samstag, 15.30 Uhr/Sky) blicken die Augsburger nach den ersten drei Punkten weitaus zuversichtlicher entgegen. „Wir haben jetzt ein Heimspiel gegen Mainz. Sie sind sehr gefestigt und das wird eine schwere Aufgabe. Aber wir haben jetzt viel Selbstvertrauen getankt und wollen ein gutes Spiel zeigen.“

Am Dienstagnachmittag lässt Maaßen die Fans vor dem öffentlichen Training länger warten. Um 15 Uhr sollte es losgehen, doch erst eine halbe Stunde später beginnen die Übungen auf dem Rasen. Das Videostudium hatte sich hingezogen. Maaßen nutzte den Sieg in Leverkusen dazu, die Sinne zusätzlich zu schärfen. „Das ist unser Maßstab. So müssen wir uns weiterentwickeln. Wir brauchen mehr von diesem Phasen, wo wir den Gegner aktiv beschäftigen.“

Maaßen über FCA-Neuzugang Baumgartlinger: "Hat viel Qualität"

Gegen Freiburg war der Trainer mit dem Laufpensum seiner Spieler unzufrieden gewesen, diesmal setzten die Spieler die Vorstellungen des Trainers um. Keine Mannschaft spulte an diesem Spieltag mehr Kilometer ab als der FCA (118,13). „Die Art und Weise, wie intensiv wir gespielt haben, das war sehr gut. Das hatten wir thematisiert.“ Zudem zeigte sich Maaßen zufrieden mit dem Umschaltspiel seiner Mannschaft. Vor dem Spiel mit Mainz warnt er jedoch, zu euphorisch in die Partie zu gehen. Die Mannschaft von Trainer Bo Svensson warte darauf, Räume zu Kontern zu nutzen. „Wir dürfen ihnen in eigenem Ballbesitz nicht alles anbieten, sondern müssen clever sein.“

Lesen Sie dazu auch

Neben dem Erfolg in Leverkusen hebt ein Neuzugang die Laune. Mit Julian Baumgartlinger erweitert sich das Angebot an zentralen Mittelfeldspielern. Der Vertrag des Österreichers war im Sommer ausgelaufen, zuvor hatte der 34-Jährige für Bayer Leverkusen gespielt. Maaßen erklärt die Vorzüge des gebürtigen Salzburgers: „Er hat wahnsinnig viel Erfahrung, hat viel Qualität, strahlt Ruhe aus. Ich bin sehr froh, dass wir ihn für uns gewinnen konnten.“

Ist Baumgartlinger schon eine Alternative für das FCA-Spiel gegen Mainz?

Dafür, dass Baumgartlinger eine Saisonvorbereitung mit einer Mannschaft fehle, sei der Spieler sehr fit, merkt Maaßen an. Ob er Baumgartlinger gegen seinen ehemaligen Klub Mainz bereits einsetzt, werde er sich in den nächsten Tagen entscheiden. „Ich hoffe, dass er so schnell wie möglich fit ist – ohne ihn in irgendetwas reinlaufen zu lassen. Das muss man bewusst steuern“, betont Maaßen.

Mit Baumgartlinger erhält der Trainer eine Alternative mehr. Auch Offensivspieler Ruben Vargas könnte demnächst wieder in den Kader eines Spiels rücken. Seit dieser Woche macht der Schweizer das Mannschaftstraining vollumfänglich mit. „Er braucht noch ein wenig, hat heute aber schon einen spritzigen Eindruck gemacht.“

Auf dem Trainingsplatz fehlten Iago und Carlos Gruezo. Iago hatte am Samstag eine leichte Form eines Sonnenstichs, wurde deshalb am heißen Dienstagnachmittag geschont. Gruezo hat nach dem Zusammenprall mit dem Leverkusener Palacios eine Fußprellung. Wie schwer die Verletzung von Arne Maier ist, lässt sich noch nicht sagen. Am Dienstagnachmittag musste er das Training angeschlagen abbrechen und ließ sich von der medizinischen Abteilung behandeln.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.