Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Selenskyj nimmt Putins Atomwaffen-Drohungen ernst
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FCA-Podcast: Neue Folge Viererkette: Premierensieg bei Bayer – trotzdem gibt es Ärger

FCA-Podcast
15.08.2022

Neue Folge Viererkette: Premierensieg bei Bayer – trotzdem gibt es Ärger

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den Podcast anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Podigee GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden.  –  Datenschutzerklärung

Im 23. Anlauf gelingt dem FC Augsburg der erste Sieg gegen Bayer Leverkusen. Nach Schlusspfiff war die Laune bei einigen FCA-Spielern dennoch ausbaufähig.

Ausgerechnet dann, als wirklich niemand damit gerechnet hatte, gelang dem FC Augsburg der erste Sieg gegen Bayer Leverkusen. Chancen dazu hatte es in der Vergangenheit schon öfter gegeben – etwa, als der FCA im März 2016 eine 3:0-Führung verspielte und noch zu einem 3:3-Remis kam. Nun schaffte die Mannschaft von Enrico Maaßen, die in der Vorwoche beim 0:4 gegen Freiburg noch schwer unter die Räder gekommen war, den ersten Erfolg gegen die Werkself: 2:1 gewann Augsburg bei Bayer. Warum nach Schlusspfiff dennoch nicht alle FCA-Spieler guter Laune waren – darüber sprechen in der neuen Folge der "Viererkette", dem FCA-Podcast unserer Redaktion, Johannes Graf und Florian Eisele.

Der Sieg war nach Ansicht unserer Redakteure vor allem einem Spieler zu verdanken: Torwart Rafal Gikiewicz. Der Pole hielt, was zu halten war: 24 Schüsse gab Leverkusen aufs Tor der Augsburger ab – dass am Ende nur ein Treffer der Gastgeber zu Buche stand, ist der Verdienst des Schlussmanns. Dennoch war diesem nach Schlusspfiff nicht zum Feiern zumute. Gikiewicz, sonst ein Freund des offenen Wortes, gab zwar das obligatorische TV-Interview, ging aber schweigend an den anderen Medien vorbei.

Bärenstarker Auftritt in Leverkusen: FCA-Keeper Rafal Gikiewicz.
Foto: dpa

Die Torwart-Thematik sorgt beim FC Augsburg für Unruhe

Der Hintergrund scheint klar zu sein: Unter der Woche war bekannt geworden, dass der FC Augsburg sich für Finn Dahmen, Ersatzkeeper des FSV Mainz 05, interessiert. Weil Mainz den Torwart, der noch einen Vertrag bis 2023 hat, nach derzeitigem Stand nicht abgeben will, scheint ein Wechsel im kommenden Sommer realistisch zu sein. Hätte der FCA Dahmen jetzt schon bekommen, wären die Tage von Gikiewicz als Nummer eins im Augsburger Kasten gezählt gewesen zu sein. Angesichts dieser Entwicklung scheint zudem mehr als fraglich zu sein, ob der Pole, dessen Vertrag ebenfalls in einem Jahr ausläuft, einen neuen Vertrag erhält. Statt Gikiewicz sprach übrigens ein anderer FCA-Spieler – und machte deutlich, was er vom Vorgehen der sportlichen Führung des Klubs hält: Kapitän Jeffrey Gouweleeuw. "Man hatte genug Zeit, die Dinge vorzubereiten. Der Torwart ist eine wichtige Position, soll ein Ruhepunkt sein. Wenn es immer Gerüchte gibt, ist das nicht einfach für Rafal und die Mannschaft", sagte der Niederländer nach Schlusspfiff.

Wie kritisch unsere FCA-Experten den Fall Gikiewicz sehen, warum sich im nächsten Spiel trotz des Siegs in Leverkusen die Vorzeichen wieder ändern und wer an diesem Wochenende einen großen Schritt innerhalb des FCA-Kaders gemacht hat – all das ist in der aktuellen Folge der "Viererkette" zu hören.

Hier finden Sie die Playlist zum FCA-Podcast "Viererkette".

Lesen Sie dazu auch

Unsere Sportreporter reisen mit dem FC Augsburg quer durch die Republik, notfalls auch Europa und die ganze Welt, um über das Geschehen erzählen zu können. Im FCA-Podcast "Viererkette“ sprechen sie darüber. Eine neue Folge erscheint nach Spieltagen immer montags bis 18 Uhr.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.