Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball: Der etwas andere Fußball-Profi hat einen hollywoodreifen Abgang

Fußball
28.05.2024

Der etwas andere Fußball-Profi hat einen hollywoodreifen Abgang

Ex-FCA-Torhüter Andreas Luthe hielt im Elfmeterschießen einen Elfmeter und sichert damit dem VfL Bochum den Klassenerhalt.
Foto: Marius Becker, dpa

Ex-FCA-Torhüter Andreas Luthe sichert dem VfL Bochum den Klassenerhalt und verkündet seinen Rücktritt. Bald wird er aus besonderen Gründen in Augsburg leben.

Als Andreas Luthe im Januar zu seinem Heimatverein VfL Bochum zurückkehrte, da hatte der Torhüter einen Traum: „Ich habe eine Idealvorstellung im Kopf: Dass wir die Klasse sichern und ich mich beim letzten Heimspiel verabschieden kann.“ Die Realität ist oft kitschiger als manche Träume. Luthe war am Montag der Held in einem hollywoodreifen Abstiegsdrama mit Happy End für den VfL. In der Abstiegsrelegation gegen Fortuna Düsseldorf hielt er im Elfmeterschießen einen Elfmeter und blieb beim entscheidenden Fehlschuss lange stehen. Noch auf dem Rasen erklärte er seinen Rücktritt.

Andreas Luthe absolvierte 29 Bundesligaspiele für den FC Augsburg

De 37-Jährige spielte 15 Jahre beim VfL, zuerst in der Jugend, wurde dort zum Profi, ehe er 2016 zum FC Augsburg wechselte. Hier erfüllte er sich seinen Traum von der Bundesliga, er absolvierte 29 Punktspiele für den FCA, ehe es nach vier Jahren weiterging, zuerst zu Union Berlin, dann zum 1. FC Kaiserslautern. Im Januar die Rückkehr nach Bochum. Jetzt ist Schluss mit Profi-Fußball. Luthe kehrt nach Augsburg zurück. Denn hier hat er nicht nur seinen sportlichen Traum von der Bundesliga verwirklicht, sondern auch sein privates Glück gefunden. Seinen Lebensmittelpunkt war und ist Leitershofen bei Augsburg. Hier hat er sich mit Frau Melissa, die er auch in Augsburg kennenlernte, und Tochter ein Haus gekauft, hier wird er nun leben. 

Der Profifußball verliert keinen Strahlemann, aber einen, der für den Sport vielleicht mehr getan hat als einige Nationalspieler. Luthe stellte in dieser Glitzerwelt mit seinen Selbstdarstellern etwas anderes dar. Einen, der im Interview nicht nur Worthülsen von sich gab, einer, der auch eine Meinung zu Vorgängen außerhalb des Fußballs hatte. 

Beim VfL Bochum wird Andreas Luthe Profi, dort beendet er seine Karriere

In Velbert, in der Nähe von Düsseldorf geboren, wächst er behütet mit einer Schwester auf, spielt Fußball aus Spaß. Er macht Abitur, beginnt zu studieren, ehe er 2009 in Bochum Profi wird. Er bedient aber das Stereotyp des Profis nicht, weil er sich immer bewusst ist, wie privilegiert sein Leben ist, und er handelt danach. 2015 gründet er mit seinem ehemaligen Torhüter-Kollegen Jonas Ermes nach der Flüchtlingswelle den Verein „In save hands“. Durch Sport- und Bildungsangebote schafft er Begegnungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche und setzt Fußball als Instrument der Integration ein. Auch in Augsburg engagiert er sich sozial. „Ich will etwas zurückgeben“, war sein Statement. Das hat er jetzt zum Karriereende auch seinem VfL Bochum: den Klassenerhalt. 

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

28.05.2024

Luthe hat sich für Bochum, aber auch für den FCA verdient gemacht und hatte aber auch immer eine eigene Meinung kund getan, die vielen Verantwortlichen nicht gepasst hat.