Sport / Wintersport
Aljona Savchenko mit Partner Bruno Massot. Foto: Peter Kneffel
Eiskunstlauf-Olympiasiegerin

Aljona Savchenko erwartet Nachwuchs

Aktivensprecher der deutschen Eisschnellläufer: Moritz Geisreiter. Foto: Peter Kneffel
Blutdoping-Affäre

Eisschnelllauf-Aktivensprecher: Kein Bekenntnis

Moritz Geisreiter, Aktivensprecher der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft DESG, fordert im Gegensatz zu Claudia Pechstein kein öffentliches Bekenntnis des unter Blutdopingverdacht stehenden Eisschnellläufers.

Fehlender Nachwuchs: Mark Kirchner sorgt sich um die Zukunft des deutschen Biathlon. Foto: Sven Hoppe
Fehlende Talente

Zukunftssorgen im Biathlon: Offene Fragen vor Olympia 2022

Nach einer erfolgreichen WM geht der Blick der deutschen Biathleten auch schon in Richtung Olympia 2022. Eine Weltmeisterin will in Peking dabei sein, bei anderen Skijägern ist die Zukunft offen.

Johannes Höpfl beendet seine Karriere mit als aktiver Snowboarder mit 23 Jahren. Foto: Angelika Warmuth
"Die Luft ist raus"

Snowboarder Höpfl beendet seine Karriere mit 23 Jahren

Snowboarder Johannes Höpfl beendet im Alter von 23 Jahren seine Karriere.

Markus Eisenbichler hat bei der Weltmeisterschaft in Seefeld drei Goldmedaillen errungen. Foto: Hendrik Schmidt
Deutsche Podestjäger

Sechs Ski-Sportler nehmen mehrere WM-Medaillen mit

Die Skispringer und Kombinierer haben die Ski-WM in Seefeld zu deutschen Festspielen gemacht. Die Lahti-Bilanz ist bei Gold- und Silbermedaillen eingestellt, gleich sechs Sportler dürfen mindestens zweimal Edelmetall mit nach Hause nehmen.

Sandra Ringwald beendet überraschend ihre Karriere. Foto: Hendrik Schmidt
Ski nordisch

Langläuferinnen Ringwald, Böhler & Schicho beenden Karriere

Planegg (dpa) – Die deutschen Langläuferinnen Sandra Ringwald, Steffi Böhler und Elisabeth Schicho haben ihre Karriere beendet.

Tina Hermann (M) siegte in Whisler vor Jacqueline Lölling (l) und Sophia Griebel. Foto: Darryl Dyck/The Canadian Press/AP
Titelkämpfe in Whistler

WM-Dreifacherfolg: Deutsche Skeleton-Frauen überragend

Noch nie in der 19-jährigen WM-Geschichte des Skeleton hat eine Nation bei den Frauen einen Dreifacherfolg eingefahren. Das gelang den deutschen Frauen auf der schwierigen Bahn in Whistler, auf der die Gastgeberinnen aus Kanada höher eingeschätzt waren.

Dominik Paris gewann auch den Super-G beim Weltcup-Finale in Andorra. Foto: Alessandro Trovati/AP
Weltcup-Finale in Soldeu

Ski-Ass Paris gewinnt Super-G und Disziplin-Kugel

Anders als Viktoria Rebensburg hat Josef Ferstl beim Saisonfinale im Super-G nicht jubeln können. Der Oberbayer landete nach einer verkorksten Fahrt außerhalb der Top Ten. Nicht zu schlagen und mit Kristall geehrt war der beste Speedfahrer der vergangenen Monate.

Der österreichische Skirennläufer Marcel Hirscher hat noch keine Entscheidung zu seinem Karriereende getroffen. Foto: Gabriele Facciotti/AP
Ski alpin

Hirscher: Noch keine Entscheidung über Zukunft

Der österreichische Skirennläufer Marcel Hirscher hat sich noch nicht entschieden, ob er seine Karriere in der kommenden Saison fortsetzen wird.

Der Spaß stand für Biathletin Denise Herrmann bei ihrer Langlauf-Rückkehr an erster Stelle. Foto (Archiv): Sven Hoppe/dpa Foto: Sven Hoppe
DM

Biathletin Herrmann Vizemeisterin im Langlauf-Teamsprint

Verfolgungs-Weltmeisterin Denise Herrmann hat nach dem Ende der für sie sehr erfolgreichen Biathlon-Saison auch noch die Silbermedaille im Teamsprint bei den deutschen Meisterschaften im Ski-Langlauf gewonnen.

Felix Neureuther gibt am Flughafen München Auskunft. Foto: Lino Mirgeler
2 Bilder
Interview

Neureuther: "Sehr froh, dass der Druck einfach mal weg ist"

Nicht mit einer Lederhose statt dem Rennanzug oder sonst einem Schabernack hat Felix Neureuther seine Karriere beendet, sondern mit dem besten Ergebnis der Saison. Weshalb das wichtig war und auf was er sich im sportlichen Ruhestand freut, erzählt er im dpa-Interview.

Die deutschen Rennläufer Felix Neureuther (l) und Maria Höfl-Riesch stehen auf dem Mölltaler Gletscher. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Neureuthers Karriereende

Höfl-Riesch zu Neureuther: "Emotional berührend"

Die dreimalige Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch hält das angekündigte Karriereende von Felix Neureuther für die richtige Entscheidung.

Die Flagge der FIS wird bei der Abschlussfeier an Franz Steinle, Präsident des Deutschen Skiverbandes (DSV), übergeben. Foto: H. Schmidt
2021 erstmals mit Frauen-Kombi

Nach Seefeld ist vor Oberstdorf

Die Nordische Ski-WM in Seefeld ist vorbei, nach der Staffelübergabe arbeiten ab heute der Weltverband FIS und die Organisatoren auf das nächste Großereignis hin.

Verlässt den DSV nach 16 Jahren: Björn Weisheit. Photo: Hendrik Schmidt Foto: Hendrik Schmidt
Personalwechsel

Neuer Biathlon-Sportchef: Eisenbichler für Weisheit

Die deutschen Biathleten haben einen neuen Sportlichen Leiter.

Das deutsche Team (r) wurde in Andorra Dritter. Foto: Alessandro Trovati/AP
Ski-Weltcup

DSV-Quartett auf Rang drei bei Team-Event

Dritter Renntag, drittes Podium: Beim alpinen Weltcup-Finale in Andorra sind die Deutschen im Team-Event auf Platz drei gefahren und haben den DSV positiv überrascht. Vor allem ein junger Allgäuer sorgte für zufriedene Gesichter in den Pyrenäen.

Die Weltcupveranstaltung im Skispringen musste in Titisee-Neustadt aufgrund des Wetters abgesagt worden. Foto: Patrick Seeger
2 Bilder
Absagen und Kunstschnee

Das Klima macht Wintersportlern Sorge: "problematisch"

Schnee, Regen, zu warme Temperaturen oder Sturm: Das wechselhafte Klima setzt auch dem Wintersport zu. Während die Biathleten ohne großen Sorgen durchkommen, wirbelt das Wetter den Alpin-Kalender kräftig durch. Der Sport versucht, weiter Anpassungen vorzunehmen.

Ski-Freestylerin Kea Kühnel hat in Kanada das beste Weltcup-Ergebnis ihrer Karriere erreicht. Foto: Kin Cheung/AP
Zweite in Quebec

Freestylerin Kühnel mit bestem Karriere-Resultat

Kea Kühnel hat in Kanada das beste Weltcup-Ergebnis ihrer Karriere verbucht.