Sport / Wintersport
Laura Dahlmeier kommt finanziell gut zurecht: 18 Sponsoren unterstützen die erfolgreiche Biathletin. Foto: Michael Kappeler
Biathlon-Saison 2018/19

Biathlon-Weltcup: Rennkalender, Zeitplan, Übertragung

Geht in Antholz an den Start: Laura Dahlmeier. Foto: Sven Hoppe
Biathlon-Heimweltcup

Olympiasiegerin Dahlmeier auch in Antholz am Start

Antholz (dpa) - Die zweimalige Pyeongchang-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier wird auch beim Weltcup der Biathleten ab Donnerstag in Antholz an den Start gehen.

Einer von drei deutschen Abfahrern in Kitzbühl: Josef Ferstl. Foto: Jean-Christophe Bott/KEYSTONE
Nach Verletzungen

Nur drei deutsche Abfahrer für Kitzbühel nominiert

Wegen der jüngsten Verletzungsmisere gehen nur drei deutsche Speed-Fahrer bei den traditionellen Hahnenkammrennen in Kitzbühel an den Start.

Mit 36 Siegen hat Mikaela Shiffrin aus den USA ihr Kindheitsidol Marlies Raich übertroffen. Foto: Roland Schlager/APA
Wengen & Cortina d Ampezzo

Ski Alpin Weltcup im TV und Live-Stream

Der Ski Alpin Weltcup ging am letzten Wochenende in Wengen und Cortina d Ampezzo weiter. Hier alle Infos rund um Übertragung, Rennkalender und Programm.

Günther Hujara glaubt, dass die extrem festen Bindungen der Grund für viele Kniefrakturen von Rennfahrern sind. Foto (Archiv): Stephan Jansen/EPA Foto: Stephan Jansen
Weltcup Ski alpin

Ex-Rennleiter Hujara: Ski-Bindungen gehören verbessert

Der einstige Renndirektor Günther Hujara hat die heutzutage etablierten Sicherheitsmaßnahmen im alpinen Ski-Weltcup gelobt, aber auch ein großes Versäumnis angeprangert.

Gewann in Schweden: Heidi Zacher. Foto: Pontus Lundahl/TT NEWS AGENCY/AP
Nach Weltcupsieg in Idre Fjäll

Skicrosserin Zacher: Vom Kreuzbandriss zur WM-Medaille?

Zwei Wochen vor dem WM-Rennen in den USA hat Skicrosserin Heidi Zacher zum ersten Mal in diesem Winter ein Weltcup-Rennen gewonnen. Für manche ist sie deswegen wieder eine Medaillenkandidatin für die WM - sie selbst sieht sich lieber als "Undercoverpilot".

DSV-Adler Eisenbichler enttäuscht im polnischen Zakopane. Foto: Grzegorz Momot/PAP
Skispringen

DSV-Adler erleben Turbulenzen in Zakopane

Ein seltener Erfolg trotz eines Sturzes am Samstag. Eine durchweg enttäuschende Leistung am Sonntag: Im polnischen Skisprung-Mekka erleben die DSV-Adler Höhen und Tiefen. Jetzt kommt der Übersee-Weltcup.

Das Team um Francesco Friedrich siegte auch im Viererbob. Foto: Expa/Johann Groder/APA
Weltcup in Innsbruck

Deutsche Domäne: Friedrich gewinnt auch im Viererbob

Erst den fünften Sieg im fünften Zweierbob-Rennen, dann den dritten Saisonerfolg in der Königsklasse. Doppel-Olympiasieger Friedrich schraubte seine Gesamtbilanz in diesem Winter auf acht Weltcupsiege in zehn Rennen. Bei den Frauen gewann Schneider vor Jamanka.

Kombinierer Fabian Rießle belegte in Chaux-Neuve den zweiten Platz. Foto: Helmut Fohringer/APA
Nordische Kombination

Alleinkämpfer Rießle rennt auf Platz zwei

Drei starke Tage und eine bärenstarke Vorstellung in der Loipe bringen Fabian Rießle auf das Podium beim Kombinierer-Triple. Der Schwarzwälder ist schon in WM-Form, die seine Teamkollegen nach Chaux-Neuve noch suchen müssen.

Katharina Hennig wurde Neunte in Otepää. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Ski nordisch

Langläuferin Hennig belegt Rang neun in Otepää

Die Norwegerin Therese Johaug und der Finne Iivo Niskanen haben die Langlauf-Rennen im estnischen Otepää gewonnen, ein neunter Platz von Katharina Hennig machte dem deutschen Team Mut und Hoffnung.

Severin Freund steckt in einem Formtief. Foto: Daniel Karmann
Ex-Weltmeister

Ernüchterndes Wochenende für Freund im Continental Cup

Der frühere Weltklasse-Skispringer Severin Freund hat ein ernüchterndes Wochenende im Continental Cup erlebt.

Wurde Zehnte beim Sprint der Langläuferinnen im estnischen Otepää: Sandra Ringwald. Foto: Jon Olav Nesvold/Bildbyran via ZUMA Press
Ski nordisch

Ringwald als beste deutsche Langläuferin Zehnte in Estland

Sandra Ringwald hat beim Sprint der Langläuferinnen im estnischen Otepää als beste Deutsche Rang zehn belegt.

Selina Jörg gewann den Weltcup in Rogla. Foto: Ina Fassbender
Parallel-Riesenslalom

Jörg gewinnt Snowboard-Weltcup in Rogla - Loch Dritte

Zwei Wochen vor den Weltmeisterschaften sind die deutschen Raceboarderinnen in Medaillenform.

Josef Ferstl landete auf Rang 28. Foto: Jean-Christophe Bott/KEYSTONE
Ski Alpin

Kriechmayr gewinnt Wengen-Abfahrt - Schmid bester Deutscher

Die Lauberhornabfahrt zählt zu den Klassikern des Ski-Weltcups - und nicht zu den Lieblingsstrecken von Josef Ferstl. Der letzte gesunde Spitzenfahrer aus dem deutschen Speedteam bekommt in Wengen vor allem für sein Aussehen Aufmerksamkeit.

Fuhr in Innsbruck zu Silber: Axel Jungk. Foto: Kerstin Joensson/AP
Weltcup in Innsbruck

Bronze für Lölling, Silber für Jungk bei Skeleton-EM

Zwei Skeleton-Medaillen bei der EM für die deutschen Starter. Zwei mal aber auch ein bisschen Frust über sehr knappe Rückstände.

Kombinierer Fabian Rießle beim Skispringen. Foto: Helmut Fohringer/APA
Triple-Auftakt in Chaux-Neuve

Kombinierer Rießle Dritter - Österreicher Rehrl siegt

Platz drei zum Auftakt. Fabian Rießle kann mit seinem Start in Chaux-Neuve zufrieden sein. Der norwegische Überflieger der bisherigen Saison zeigt ungewohnte Schwächen. Am Samstag stehen die Chancen der DSV-Sportler noch besser.

Marco Schwarz war 0,42 Sekunden schneller als Victor Muffat-Jeandet. Foto: Jean-Christophe Bott
Erste alpine Kombination

Österreicher Schwarz gewinnt überraschend Kombi in Wengen

Marco Schwarz ist gut in Form. Mit einem Sieg in der Kombination hat bei dem Slalom-Spezialisten aus Österreich dennoch wohl kaum jemand gerechnet. Doch plötzlich eröffnen sich dem 23-Jährigen unerwartete Möglichkeiten in diesem Winter. Nicht nur bei der WM im Februar.