Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Ukrainische Führung erwartet im Frühling die heftigsten Gefechte seit Kriegsbeginn
  1. Startseite
  2. Sport
  3. WM 2022: Deutschland-Kader - Liste der Spieler im DFB-Team

Fußball-WM 2022
02.12.2022

WM-Kader 2022: Diese Spieler sind für Deutschland dabei

Mario Götze hat ein Ticket für die WM 2022 in Katar erhalten.
Foto: Arne Dedert, dpa

Welche Spieler sind für Deutschland bei der Fußball-WM 2022 in Katar dabei gewesen? Hier geben wir einen Überblick über den Kader der deutschen Nationalmannschaft.

Die DFB-Elf musste bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar um den Einzug in die K.-o.-Phase kämpfen, jedoch vergeblich. Auf welchen Kader setzte Bundestrainer Hansi Flick dafür? Hier geben wir einen Überblick über die deutschen WM-Spieler und liefern weitere Infos - unter anderem zum Trikot und zur Gruppe.

Deutschland: WM-Kader 2022 im Überblick

Tor:

Die Nummer eins der deutschen Nationalmannschaft ist unumstritten. Kapitän Manuel Neuer steht in Katar im Tor. Hinter ihm hat Barcelonas Marc-André ter Stegen den Platz als Nummer zwei sicher. Doch mit Kevin Trapp hat Flick auch noch einen weiteren Top-Torhüter in den Wüstenstaat mitgenommen.

  • Manuel Neuer (FC Bayern München)
  • Marc-André ter Stegen (FC Barcelona)
  • Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt)
Dass Bayerns Torwart Manuel Neuer mit dabei ist, ist keine Überraschung.
26 Bilder
Der deutsche WM-Kader in Bildern
Foto: Sven Hoppe, dpa

Abwehr:

Die Verteidigung der deutschen Nationalmannschaft stand zuletzt immer wieder in der Kritik. Die Mannschaft hat in diesem Bereich einen Umbruch erlebt, was dazu führte, dass viele junge Spieler ihre Chance bekommen. Diese waren in Katar dabei:

  • Thilo Kehrer (West Ham United)
  • Lukas Klostermann (RB Leipzig)
  • Matthias Ginter (SC Freiburg)
  • David Raum (RB Leipzig)
  • Antonio Rüdiger (Real Madrid)
  • Nico Schlotterbeck (Borussia Dortmund)
  • Niklas Süle (Borussia Dortmund)
  • Christian Günter (SC Freiburg)
  • Armel Bella-Kotchap (FC Southampton)

Mittelfeld und Angriff:

Lesen Sie dazu auch

In der Offensive hat Flick viele Optionen. Das Problem: Ein echter Mittelstürmer fehlt im deutschen Team. Das waren die offensiven Spieler im Deutschland-Kader der WM 2022:

  • Leon Goretzka (FC Bayern München)
  • Joshua Kimmich (FC Bayern München)
  • Ilkay Gündogan (Manchester City)
  • Serge Gnabry (FC Bayern München)
  • Kai Havertz (FC Chelsea)
  • Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach)
  • Mario Götze (Eintracht Frankfurt)
  • Thomas Müller (FC Bayern München)
  • Jamal Musiala (FC Bayern München)
  • Julian Brandt (Borussia Dortmund)
  • Leroy Sané (FC Bayern München)
  • Youssoufa Moukoko (Borussia Dortmund)
  • Niclas Füllkrug (SV Werder Bremen)
  • Karim Adeyemi (Borussia Dortmund)

Hansi Flick hatte bei der Aufstellung des deutschen WM-Kaders auf einigen Positionen die Qual der Wahl. Das führte unter anderem dazu, dass Mats Hummels kein WM-Ticket bekam. Trotz einiger großen Namen in Kader ist Deutschland aber kein Favorit auf den Titel. Das ist unter den WM-Teilnehmern 2022 Teams wie Frankreich, Brasilien, England, Spanien und Argentinien vorbehalten. Dennoch, der Kader des DFB-Teams kann sich sehen lassen.

Rückblick: Das war der Kader der deutschen Nationalmannschaft bei der WM 2018

  • 1, Manuel Neuer (FC Bayern München)
  • 22, Marc-André ter Stegen (FC Barcelona)
  • 12, Kevin Trapp (Paris Saint-Germain)
  • 13, Thomas Müller (FC Bayern München)
  • 10, Mesut Özil (FC Arsenal)
  • 2, Marvin Plattenhardt (Hertha BSC)
  • 11, Marco Reus (Borussia Dortmund)
  • 17, Jérôme Boateng (FC Bayern München)
  • 20, Julian Brandt (Bayer 04 Leverkusen)
  • 7, Julian Draxler (Paris Saint-Germain)
  • 4, Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach)
  • 23, Mario Gomez (VfB Stuttgart)
  • 14, Leon Goretzka (FC Schalke 04)
  • 21, Ilkay Gündogan (Manchester City)
  • 3, Jonas Hector (1. FC Köln)
  • 5, Mats Hummels (FC Bayern München)
  • 6, Sami Khedira (Juventus Turin)
  • 18, Joshua Kimmich (FC Bayern München)
  • 8, Toni Kroos (Real Madrid)
  • 16, Antonio Rüdiger (FC Chelsea)
  • 19, Sebastian Rudy (FC Bayern München)
  • 15, Niklas Süle (FC Bayern München)
  • 9, Timo Werner (RB Leipzig)
Video: SID

Deutschland: Trikot zur WM 2022

Am 29. August lüftete der DFB das Geheimnis um das Trikot für die WM 2022. In Katar trat die DFB-Elf mit einem Trikot an, was sowohl an das Deutschland-Trikot aus dem Jahr 1908 als auch an Al Rihla, den offiziellen Spielball der WM in Katar, erinnern soll. Das klassische Weiß ist mit einem schwarzen Streifen in der Mitte geziert. Alternativ kann die Mannschaft mit einem rot-schwarzen Trikot auflaufen.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Twitter International Company Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

WM 2022 in Katar: Gruppe von Deutschland

Die deutsche Nationalmannschaft hatte keine einfache Gruppe erwischt. Mit Spanien wurde ein Top-Favorit auf den WM-Titel als einer der drei Gegner gelost.

Gruppe E:

Video: dpa

Deutsche Nationalmannschaft bei Weltmeisterschaften: WM-Historie von Brasilien

An den letzten WM-Titel werden sich die meisten Fans der deutschen Nationalmannschaft nur zu gut erinnern. Der Triumph in Rio de Janeiro bei der WM 2014 gehört zu den größten Momenten des deutschen Fußballs. Die enttäuschende WM 2018, mit dem Aus in der Gruppenphase, stellte hingegen einen negativen Höhepunkt dar. Ein Blick zurück in eine belebte WM-Historie.

Jahr Gastgeberland Ergebnis Trainer
1930 Uruguay keine Teilnahme
1934 Italien Spiel um Platz 3 Otto Nerz
1938 Frankreich Achtelfinale Sepp Herberger
1950 Brasilien keine Teilnahme
1954 Schweiz Weltmeister Sepp Herberger
1958 Schweden Spiel um Platz 3 Sepp Herberger
1962 Chile Viertelfinale Sepp Herberger
1966 England Finale Helmut Schön
1970 Mexiko Spiel um Platz 3 Helmut Schön
1974 Deutschland Weltmeister Helmut Schön
1978 Argentinien Zwischenrunde Helmut Schön
1982 Spanien Finale Jupp Derwall
1986 Mexiko Finale Franz Beckenbauer
1990 Italien Weltmeister Franz Beckenbauer
1994 USA Viertelfinale Berti Vogts
1998 Frankreich Viertelfinale Berti Vogts
2002 Südkorea/Japan Finale Rudi Völler
2006 Deutschland Spiel um Platz 3 Jürgen Klinsmann
2010 Südafrika Spiel um Platz 3 Joachim Löw
2014 Brasilien Weltmeister Joachim Löw
2018 Russland Vorrunde Joachim Löw
2022 Katar qualifiziert Hansi Flick

WM 2022 in Katar: Spannende Daten und Fakten rund um Deutschland

  • Größter Erfolg: Weltmeister 1954, 1974, 1990, 2014
  • WM-Teilnahmen: 20 (inklusive Katar)
  • Aktueller Trainer: Hansi Flick (seit 2021)
  • Rekordspieler: Lothar Matthäus (150 Länderspiele)
  • Rekordtorschütze: Miroslav Klose (71 Tore)
  • Wertvollster Spieler: Jamal Musiala (80 Millionen Euro)
  • Gesamtwert des Kaders: Rund 825 Millionen Euro
  • Weltrangliste: 11. Platz
  • Höchster Sieg: 16:0 gegen das Russische Reich (1912)
  • Höchste Niederlage: 0:9 gegen England (1909)
  • Spitzname: DFB-Team

WM 2022: Alle Gruppen im Überblick

Gruppe A:

Gruppe B:

Gruppe C:

Gruppe D:

Gruppe E:

  • Spanien
  • Deutschland
  • Japan
  • Costa Rica

Gruppe F:

Gruppe G:

Gruppe H:

Mehr Infos zur WM 2022: