Fußball-WM
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Fußball-WM"

Hat großen Anteil am Erfolg der niederländischen Fußball-Nationalmannschaft: Virgil van Dijk. Foto: Robert Michael/zb/dpa
EM-Qualifikation

Wieder auf der großen Bühne: Van Dijk und Oranje heiß auf EM

Noch fehlt der letzte Schritt, doch in den Niederlanden freuen sie sich schon jetzt auf die EM im kommenden Jahr. Schließlich waren sie zuletzt bei den großen Turnieren nur Zuschauer.

Andreas Thom arbeitet als Individualtrainer bei Hertha BSC. Foto: Britta Pedersen/dpa
30 Jahre Deutsche Einheit

Thom und Bräutigam: Zwei Karrieren nach dem Mauerfall

Die Karrieren von Andreas Thom und Perry Bräutigam entwickelten sich nach dem 9. November 1989 völlig unterschiedlich. Am Samstag treffen ihre Clubs aufeinander.

Wäre über 400 Zuschauer in Dubai schon froh: Niko Kappel, Titelverteidiger im Kugelstoßen. Foto: Jens Büttner/zb/dpa
Start am Freitag

Falscher Ort, falsche Zeit: Viel Kritik an Para-WM in Dubai

Sportlich ist die Para-WM der Leichtathleten in Dubai eine wichtige Standortbestimmung für die Paralympics 2020. Und die deutschen Athleten waren in diesem Jahr hervorragend in Form. Ort und Zeitpunkt der WM sorgen aber für teilweise heftige Kritik.

Die Qualifikationsgruppen für die WM 2022 in Katar werden nicht im Gastgeberland ausgelost. Foto: Andreas Gebert
Deutschland nicht in Topf 1

Europas WM-Auslosung nicht in Katar

Erstmals seit der Fußball-WM 1990 werden die Qualifikationsgruppen nicht im kommenden Gastgeberland ausgelost.

(Fast) Menschleer: Das WM-Qualispiel Süd- gegen Nordkorea fand vor leeren Rängen statt. Foto: -/YNA/dpa
WM-Quali 2022

Duell zwischen Süd- und Nordkorea ohne Zuschauer

Es ist ein bizarres Match: Süd- und Nordkorea spielen in der WM-Qualifikation - und keiner darf zuschauen. Warum Nordkorea nicht einmal einheimische Fans im Stadion in Pjöngjang zulässt, bleibt unklar. Vor diesem Hintergrund ist das Resultat fast nebensächlich.

Die FIFA hat das Logo für die Fußball-WM 2022 in Katar vorgestellt. Foto: Luca Bruno
FIFA

Dünenwellen und eine Acht: Das WM-Logo für 2022

Gut drei Jahre vor dem Eröffnungsspiel hat die FIFA das Logo für die Fußball-Weltmeisterschaften 2022 in Katar vorgestellt.

Das Khalifa International Stadium in Doha für die Fußball-WM in Katar. Foto: Sven Hoppe
Trotz Infantino-Vorstoß

Fußball-WM 2022: Katar plant weiter mit 32 Mannschaften

Bei der Fußball-Weltmeisterschaft im Jahr 2022 plant Gastgeber Katar weiterhin mit 32 Mannschaften.

GoalControl hat von der FIFA nahezu den «Zuschlag» für die WM bekommen. Quelle: FIFA/GoalControl Foto: GoalControl

Valcke: GoalControl Topkandidat für WM 2014

Das deutsche Tortechnik-Unternehmen GoalControl ist ein Gewinner des Confed Cups. Auch ohne Ernstfall hat die Technik die FIFA und Schiedsrichter überzeugt. Nun winkt ein rascher Zuschlag für die WM.

Millionen Menschen auf der Straße haben mit ihren Protesten den FIFA-Apparat zum Handeln gezwungen. Foto: Marcos Arcoverde

FIFA und Brasilien bearbeiten ihre WM-Baustellen

Der Confed Cup hat seinen Zweck als Testlauf für die FIFA in jeglicher Hinsicht erfüllt. Manche Lektion für die Fußball-WM 2014 haben der Weltverband und die lokalen Organisatoren in Brasilien gelernt. Besonders die Stimme der Straße war laut und deutlich.

Im Maracana wird 2014 der neue Weltmeister gekürt werden. Foto: Felipe Trueba

Der Fahrplan bis zur Fußball-WM 2014 in Brasilien

Am 12.

FIFA20_GAMEPLAY.jpg
Überblick

So heiß wird der Spiele-Herbst: sechs neue Titel im Check

Fußballstar, Raumfahrer, Geisterjäger oder Künstler: Die aktuellen Games bieten alle Möglichkeiten, in die unterschiedlichsten Rollen zu schlüpfen. Wir stellen sechs neue Titel vor.

Beendet seine aktive Laufbahn: Bastian Schweinsteiger. Foto: Brooks Von Arx/ZUMA Wire/dpa
Schluss mit 35

Weltmeister Schweinsteiger beendet Fußball-Karriere

Bastian Schweinsteiger hört auf. Der 35-Jährige, der mit den Bayern viele Titel gewann und auch in der DFB-Elf zur Leitfigur wurde, hatte mit Chicago Fire in der US-Liga die Playoffs verpasst. Sein größtes Spiel bestritt er im unvergessenen WM-Finale gegen Argentinien.

Die dürftige Stimmung bei der Leichtathletik-WM in Doha stimmt Zorc vor der Fußball-WM 2022 in Katar skeptisch. Foto: Guido Kirchner/dpa
Fußball-WM 2022

Zorc kritisiert WM-Vergabe an Katar: "Irre Entscheidung"

Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc verfolgt die derzeit stattfindende Leichtathletik-WM in Katar mit Argwohn.

In Katar wird auch die Fußball-WM 2022 stattfinden. Foto: Michael Kappeler/dpa
Fußball-Weltmeisterschaft

"Optimale Bedingungen": Katar rüstet sich für den WM 2022

Die Leichtathletik-WM in Doha hat für Kritik gesorgt durch Sportler, die bei extremer Hitze bis zum Kollaps kämpfen, oder durch trostlose Leere im Khalifa-Stadion. 2022 ist Katar Schauplatz der Fußball-WM. Kann sie zur Weihnachtszeit in der Wüste ein Erfolg werden?

111983765.jpg
Fußball-WM 2022

WM in Katar: Besuch auf der absurdesten Baustelle der Welt

Plus Katar bereitet sich zielstrebig auf die Fußball-WM 2022 vor. Ein Bericht über eine verwaiste Metro, Eisenbahnschienen ins Nirgendwo und 4000 Gastarbeiter, die noch sterben könnten.

Julia Probst
Gebärdensprache

Gehörlose Julia Probst kritisiert nicht nur schlechte Untertitel

Julia Probst aus dem Kreis Neu-Ulm wurde als Lippenleserin bekannt. Heute setzt sie sich für die Anliegen von Gehörlosen ein - und übt massive Kritik.

Das «Khalifa International Stadium» in Doha, aufgenommen aus dem 50. Stock des Torch Towers. In dem Stadion in Katars Hauptstadt beginnt am Freitag die Leichtathletik-Weltmeisterschaft. Foto: Michael Kappeler
Kommentar

Katar will sich mit Leichtathletik-WM ein schönes Image kaufen

Für das autoritär regierte Emirat Katar ist ein Großereignis wie die Leichtathletik-WM nur Mittel zum Zweck im ewigen Spiel um Geld und Macht.

Titelverteidiger Neuseeland peilt bei der WM in Japan den dritten Triumph in Serie an. Foto: Alastair Grant/AP
Frage und Antwort

Rugby-WM in Japan: So viele Favoriten wie nie

Am 20. September beginnt in Japan die 15er-Rugby-WM. Die in Deutschland nur wenig beachtete Sportart gilt weltweit als drittgrößtes Sport-Event nach den Olympischen Spielen und den Fußball-Weltmeisterschaften.

Roberto Moreno ist Trainer der spanischen Nationalmannschaft. Foto: Legan P. Mace/SOPA Images via ZUMA Wire
EM-Qualifikation

Trainer-Nobody Moreno - Wohin steuert Spaniens Selección?

Ein Trainer ohne jegliche Profi-Erfahrung übernimmt das Zepter bei "La Roja". Robert Moreno gibt am Donnerstag unter traurigen Umständen seinen Einstand als Chefcoach der Spanier. Der Mann ist ruhig, aber selbstbewusst.

Geht selbstkritisch mit sich ins Gericht: Alexandra Popp. Foto: Sebastian Gollnow
DFB-Spielführerin

Popp mit Selbstkritik nach frühem WM-Aus

Spielführerin Alexandra Popp hat nach dem Viertelfinal-Aus der deutschen Frauen-Nationalmannschaft bei der Fußball-WM in Frankreich auch Selbstkritik geübt.

Am 25. August beginnen die Paralympics 2020 in Tokio. Foto: Koji Sasahara/AP
Tokio 2020

Beucher: Paralympics hätten verlegt werden müssen

Am Sonntag, den 25. August 2020 beginnen in Tokio die Paralympischen Sommerspiele. Für den deutschen Verbandspräsidenten Friedhelm Julius Beucher ist das der falsche Zeitpunkt. In Sachen Organisation sind die Japaner aber sehr weit. Das betont auch IPS-Boss Andrew Parsons.

Am 25. August beginnen die Paralympics 2020 in Tokio. Foto: Koji Sasahara/AP
Paralympics

Behindertensport-Chef: Paralympics wegen Hitze verschieben

Friedhelm Julius Beucher übt Kritik am Austragungstermin der Olympischen und Paralympischen Sommerspiele in Tokio im kommenden Jahr.

Manchester Citys Leroy Sané hatte sich in der Partie gegen den FC Liverpool verletzt. Foto: Adam Davy/PA Wire
Sportverletzungen

Kreuzbandriss und Co. - So lange fallen verletzte Fußballer aus

Achillessehne, Bänder oder das Kreuzband wie bei Leroy Sané - der Augsburger Kniespezialist Ulrich Boenisch erklärt, was Verletzungen für Fußballer bedeuten.

Theo Zwanziger wehrt sich gegen die Anklage der Schweizer Bundesanwaltschaft. Foto: Boris Roessler
Ex-DFB-Chef

Zwanziger: Schwere Vorwürfe gegen Ermittler in WM-Affäre

Die Affäre um die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 beschäftigt die Ermittler seit fast vier Jahren. Der ehemalige DFB-Chef Theo Zwanziger sieht sich zu Unrecht verfolgt und stellt den Behörden ein verheerendes Zeugnis aus.

Irans Geistlichkeit meint, dass es für Frauen «eine Sünde sei, halbnackten Männern beim Spielen zuzuschauen.» Foto: Saeid Zareian
FIFA

Irans Justiz: Stadionverbot für Frauen geht FIFA nichts an

Dem Iran droht weiter der Ausschluss von der Fußball-WM 2022.