Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Prozess in Augsburg: Wollte er sie auf B17 in den Tod fahren? Ehemann streitet vor Gericht alles ab

Prozess in Augsburg
16.03.2022

Wollte er sie auf B17 in den Tod fahren? Ehemann streitet vor Gericht alles ab

Ein 49-Jähriger muss sich wegen Mordversuchs vor dem Augsburger Landgericht verantworten.
Foto: Silvio Wyszengrad

Plus Hinter dem schweren Unfall auf der B17 bei Augsburg vor einem Jahr soll ein Mordversuch stecken. Wollte ein Mann seine Frau töten? Was er zum Prozessauftakt sagt.

Wenn sie Frühschicht hatten, fuhren sie gegen sechs Uhr morgens mit dem Auto los. Rund sieben Jahre schon arbeitete das Ehepaar aus dem westlichen Landkreis Augsburg beim Versandriesen Amazon in Graben. Meist saß der Ehemann am Steuer. "Meine Frau machte gerne die Fußheizung an und döste noch", lässt der 49-jährige Rumäne von einer Dolmetscherin dem Gericht übersetzen. Am Morgen des 24. März 2021 kam das Ehepaar jedoch nicht am Arbeitsplatz an. Auf der B17, kurz nach dem Fußballstadion, geriet ihr Toyota Auris von der Straße und prallte gegen einen Baum. Beide wurden schwerst verletzt, die Ehefrau schwebte zeitweise in Lebensgefahr. Ermittler gehen davon aus, dass Valentin G. den Unfall absichtlich herbeiführte, um Raluca G. (Namen geändert) zu töten. Seit Mittwoch muss er sich wegen versuchten Mordes vor dem Landgericht Augsburg verantworten. Für die Staatsanwaltschaft ist das Motiv klar. Der Angeklagte hat zu den Vorwürfen viel zu erzählen.

Auf Krücken betrat der Angeklagte den Gerichtssaal.
Foto: Silvio Wyszengrad

Möglicher Mordversuch auf B17: Ehefrau hat Unfall nur knapp überlebt

Zwei Polizeibeamte führen Valentin G. in den Gerichtssaal. Der Mann mit der Glatze und der Brille stützt sich beim Gehen auf zwei Krücken ab. Der schwere Unfall, bei dem Ersthelfer damals sagten, es sei überhaupt ein Wunder, dass jemand lebend aus dem völlig deformierten Wrack herauskam, beeinträchtigt ihn offenkundig noch immer. Seine rund 14 Jahre jüngere Ehefrau hatte den Unfall nur knapp überlebt. Raluca G. (Nebenklagevertreter Thomas Reutemann) erlitt unter anderem ein Schädelhirntrauma, eine schwere Wirbelsäulenverletzung und mehrfache Beinbrüche. Die 35-Jährige erscheint nicht zum Prozessauftakt, wird aber noch als Zeugin aussagen. Seit 13 Jahren waren die gebürtigen Rumänen miteinander verheiratet. Zwei Wochen vor dem Unfall, so die Anklage, eröffnete Raluca G. ihrem Mann, sie wolle sich trennen und mit ihrem neuen Lebensgefährten ein neues Leben beginnen. Man suche eine gemeinsame Wohnung. Bei dem neuen Partner handelte es sich ausgerechnet um den direkten Vorgesetzten des Ehepaares.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.