Newsticker

Mehr als 15.000: Daimler will wegen der Krise noch mehr Arbeitsplätze streichen

Donauwörther Zeitung

Barbara Wild

Redaktionsleiterin

Barbara Wild ist seit Februar 2012 Redaktionsleiterin der Donauwörther Zeitung. Sie berichtet über das lokale Geschehen, wobei ihre Schwerpunkte auf der Kommunalpolitik und der lokalen Wirtschaft liegen.

Zuvor war die studierte Diplom-Germanistin Redakteurin bei der Neuburger Rundschau. Ihr Volontariat absolvierte sie an der Günther-Holland-Journalistenschule der Augsburger Allgemeinen.

Treten Sie mit Barbara Wild in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Barbara Wild

Das Neubaugebiet „Auf der Nachweide“ bietet 42 Bauplätze, Die Gemeinde möchte sie über ein Punktesystem vergeben.
3 Bilder
Wohnen

Neue Bauplätze in Bäumenheim

In der Schmuttergemeinde laufen die Planungen für ein Gebiet mit 42 Parzellen. Lärmschutz und Fledermäuse machen die Umsetzung nicht ganz einfach. Wie Interessenten an die Grundstücke kommen.

Die erste Videobotschaft des neuen OB Jürgen Sorré auf Youtube.
Lokales (Donauwörth)

OB Sorré meldet sich per Videobotschaft

Der neue Oberbürgermeister Jürgen Sorré spricht im Internet zu seinen Bürgern. Wie er für mehr Transparenz und mehr Effizienz im Rathaus sorgen will.

Im Stadtladen soll es regionale und biologische Ware geben.
Donauwörth

Stadtladen: Standort in der Reichsstraße gefunden

Nach langer Vorlaufzeit ist endlich eine Ladenfläche für den Stadtladen in Donauwörth gefunden. Er soll am 1. Dezember in der Reichsstraße eröffnet werden.

Die Mertinger Straße in Bäumenheim, genauer gesagt ihre mögliche Verlegung, bleibt weiter ein heißes Eisen. Eine Abstimmung über den Bebauungsplan musste kurzfristig von der Agenda der vergangenen Ratssitzung genommen werden.
Bäumenheim

Die Hängepartie um die Mertinger Straße geht weiter

Eigentlich wollte der Gemeinderat den Bebauungsplan für den neuen Straßenverlauf beschließen. Doch Post vom Verwaltungsgericht verhinderte dies.

Helge Braun
2 Bilder
Donauwörth

Zwei Minister in Donauwörth

Nachdem erst die bayerische Bauministerin in Donauwörth war, folgend diese Woche Minister Helge Braun und Verkehrsminister Andreas Scheuer.

Auf diesen Gleisen sollen nicht nur Güter, sondern auch Fahrgäste befördert werden – die Gleise der Hesselbergbahn.
Landkreis Donau-Ries

Was bremst die Hesselbergbahn?

Die Politik befürchtet Millionenausgaben für den Personenverkehr Richtung Franken. Bayern-Bahn-Chef Andreas Braun ist anderer Meinung. Es könnte viel schneller gehen.

Eine Analyse hat ergeben, dass die mögliche Anzahl der Fahrgäste der Hesselbergbahn die wichtige Schwelle von 1000 Personen überschritten hat. Damit hat sich der Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Technologie des Kreistags beschäftigt.
Zugverkehr

Wie geht es mit der Hesselbergbahn weiter?

Es kostet vermutlich Millionen, die Schienen und Bahnhöfe wieder nutzbar zu machen. Wer sich an eine solche Investition wagt, ist fraglich. Trotzdem soll die Idee verfolgt werden.

Im BRK-Pflegeheim in Donauwörth ist eine Angestellte mit Covid-19 infiziert.
Donauwörth

BRK-Heim: Keine weiteren Corona-Infektionen

Nach der Infektion einer Mitarbeiterin mit Covid-19 ergaben Reihentest in der Belegschaft und bei den Bewohnern keine weiteren Infektionsfälle. Warum das Besuchsverbot bestehen bleibt.

Kommentar

Straßen-Streit in Bäumenheim: Zeit für einen Schlusspunkt

Luftbild der Firma Geda in Bäumenheim. Rechts verläuft die Mertinger Straße.
HIntergrund

Bürgerentscheid zur Mertinger Straße: Was das Urteil bedeutet

Am 11. Oktober werden die Bäumenheimer über den Verlauf der Mertinger Straße abstimmen. Das Verwaltungsgericht hat der Bürgerinitiative Recht gegeben. Wie Beteiligten das Urteil aus Augsburg bewerten.