Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
China macht die USA für den Krieg in der Ukraine verantwortlich

Augsburger Allgemeine

Daniel Wirsching

Bayern und Welt

Foto: Ulrich Wagner

Daniel Wirsching ist Redakteur im Ressort Bayern und Welt. Er verantwortet seit 2015 die wöchentlich erscheinende Medienseite und schreibt über Themen aus allen Bereichen der Medienbranche. Seit 2010 berichtet er über die katholische und evangelische Kirche, insbesondere über kirchenpolitische Themen.

Daniel Wirsching, geboren 1979 in Bad Neustadt, ist Diplom-Germanist Univ. (Schwerpunkt Journalistik) und Absolvent der katholischen Journalistenschule ifp.

Treten Sie mit Daniel Wirsching in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Daniel Wirsching

Sorgen für Diskussionen: Klimaaktivistin Luisa Neubauer und „Hart aber fair“-Moderator Louis Klamroth.
Debatte

Liebe zwischen Klimaaktivistin und Moderator ist kein Skandal

An diesem Dienstag soll im WDR-Rundfunkrat die Beziehung des „Hart aber fair“-Moderators mit der Klimaaktivistin thematisiert werden. Einige Vorwürfe gegen ihn sind diffamierend.

„Heute noch gibt es Kirchenmitglieder, die Mundart belächeln", sagt Claus Ebeling. Er ist evangelisch-lutherischer Pfarrer im mittelfränkischen Lichtenau bei Ansbach.
Bibel auf Fränkisch

Hätte Jesus „bassd scho“ gesagt, Herr Pfarrer?

Claus Ebeling hat Großes vor – mit Gleichgesinnten will der evangelische Pfarrer die Bibel ins Fränkische übersetzen. Warum er das tut, was sein Lieblingswort ist und wie er die Frage beantwortet, ob der Glubb a Depp is.

Bemerkenswerter Talkgast in der „Münchner Runde“: Pepper mit Moderator Nitsche.
ChatGPT

TV-Experiment: In der „Münchner Runde" diskutiert ein Roboter mit

Erstmals ist der mit dem Programm ChatGPT ausgestattete „Pepper“ in einer Talkshow zu Gast – eine Weltpremiere. Was der Höhepunkt der Sendung im BR-Fernsehen war. Und was Moderator Christian Nitsche am Tag danach sagt.

Papst Benedikt XVI. - mit bürgerlichem Namen Joseph Ratzinger - geht nach seiner letzten Generalaudienz vom Podium. Sein Rücktritt als Papst ist historisch.
Kirche

Erzbistum München stellt sich Missbrauchsklage

Zu den Beklagten zählte bis vor kurzem auch noch der emeritierte Papst Benedikt XVI. Mit seinem Tod endet das Zivilverfahren nicht.

Papst Franziskus steht persönlich hinter dem Stopp des deutschen Reformvorhabens "Synodaler Rat".
Kommentar

Synodaler Rat: Rom hat entschieden, basta!

Der Stopp des Reformvorhabens "Synodaler Rat" ist bezeichnend für die katholische Kirche. Sie ist nicht bereit, sich selbst zu verändern, wenn ihre Macht berührt ist.

Der Augsburger Bischof Bertram Meier ist einer der bayerischen Bischöfe, die den Vatikan um die Klärung ihrer Fragen zum "Synodalen Ausschuss" baten.
Katholische Kirche

Kirchenreformen: Ist der Synodale Weg jetzt tot?

Eine Papst-Entscheidung sorgt für Aufregung. Welche Rolle vier bayerische Bischöfe, darunter der Augsburger, spielen und wie die Synodale Viola Kohlberger aus Landsberg reagiert. Was sagt eigentlich Bischof Meier?

Anhänger der Friedensbewegung ziehen beim Ostermarsch durch München.
Kommentar

Was ist nur aus der Friedensbewegung geworden?

Fast ein Jahr nach Beginn des Ukraine-Krieges ist es erschreckend zu sehen, wie die Aktivisten argumentieren. Dabei könnten sie eine wichtige Stimme sein.

Tatort-Kolumne

Neuer Odenthal-„Tatort“: Jetzt kommt Lenas Tante!

Niki Odenthal mischt den „Tatort“ aus Ludwigshafen auf und macht ihrer Nichte das Ermitteln schwer. Ein ungewöhnlich witziger Odenthal-Krimi – leider nur anfangs.

Viel grau, kaum grün und von Gabionen eingefasst: ein besonders schöner Schottergarten.
Glosse

Wüste Gärten: Schluss mit dem Schotter!

Der Liebe der Deutschen zum grauen Vorgarten werden immer mehr Steine in den Weg gelegt: In Niedersachsen können Behörden Schottergärten verbieten und die Beseitigung anordnen.

Keine Entwarnung für Christen: Wer sich zum Kreuz bekennt, ist in vielen Ländern von Verfolgung bedroht.
Analyse

Gewalt gegen Christen erreicht neuen Höchststand

Das Phänomen der Christenverfolgung hat sich weltweit verschärft, die Situation ist alarmierend. Welche Länder besonders gefährlich für Christen sind.