Newsticker

Knapp 500.000 Tests in einer Woche: Neue Verordnung hat zu deutlich mehr Corona-Tests geführt

Augsburger Allgemeine Stadt

Fridtjof Atterdal

Lokales

Bild: Silvio Wyszengrad

Fridtjof Atterdal ist als freier Mitarbeiter für die Lokalredaktion Augsburg Stadt tätig. Er schreibt unter anderem für "AZ vor Ort" über die Stadtteile Göggingen, Haunstetten, Bergheim und Inningen.

Treten Sie mit Fridtjof Atterdal in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Fridtjof Atterdal

Karl-Heinz Haefke am Gedenkstein für den Piloten Albert Falderbaum nahe des Stempflesees.
Augsburg

Ein Stein im Stadtwald erinnert an eine Flug-Tragödie von 1961

Ein Denkmal an den Tod eines Flugpioniers in der Nähe des Stempflesees in Augsburg fristet ein unwürdiges Dasein. Doch jetzt soll es besser sichtbar werden.

Heiraten mit Verspätung: Johanna Stadler und Michael Zink haben ihre Hochzeit wegen Corona um ein Jahr verschoben.
Augsburg

Wegen Corona: Die meisten Paare heiraten lieber erst 2021

Die Corona-Einschränkungen haben die Pläne vieler Hochzeitspaare vereitelt. Die meisten haben ihre Feiern verschoben. Das klappt nicht immer.

Auch Studenten sind in Corona-Finanznöten. Bei einer Demo berichteten sie darüber, was aus ihrer Sicht falsch läuft.
Augsburg

Corona: Studenten machen mit Demo auf ihre Lage aufmerksam

Rund 50 Studenten haben am Plärrergelände in Augsburg demonstriert. Corona hat viele von ihnen in eine schwierige Situation gebracht.

Stefan „Bob“ Meitinger (links) und „Atze“, der Betreiber des „Kiezkiosk Wurscht und Durscht“, am Helmut-Haller-Platz vor dem Oberhauser Bahnhof.
Augsburg

"Bob" eröffnet den "Kiezkiosk" am Oberhauser Bahnhof

Mit dem „Kiezkiosk Wurscht & Durscht“ soll mehr Leben am Helmut-Haller-Platz in Oberhausen einziehen. Kann das neue Angebot auch den Ruf des Viertels aufpolieren?

Der Rathausplatz verwandelt sich in diesem Sommer in einen Rummelplatz. Das Kettenkarussell „Wellenflug“ lässt die Mitfahrer an der historischen Kulisse von Perlachturm und Rathaus vorbeischweben.
Augsburg

Wie der Sommer die Corona-Sorgen in Augsburg vertreibt

Am Wochenende wollten die Menschen die Sonne genießen – ob im Zoo, am See oder auf dem Mini-Rummel auf dem Rathausplatz. Das birgt auch Gefahren.

Annastraße mit Lampions, 

Ein Sommerwochenende in Augsburg: Corona-Regeln und beginnende Normalität;
Kommentar

Corona: In Augsburg ist trotz Sommerwärme Disziplin gefragt

Die guten Zahlen und die schrittweise Lockerung scheinen den Augsburgern ein neues Gefühl der Sicherheit zu geben. Corona ist aber noch da.

Es hat lange gedauert, doch nun bekommt auch der Augsburger Stadtteil Göggingen ein Bürgerbüro. Es soll in den Alten Milchhof ziehen.
Augsburg

Stadtrat beschließt: Auch Göggingen bekommt ein Bürgerbüro

Es hat lange gedauert, doch nun bekommt auch der Augsburger Stadtteil Göggingen ein Bürgerbüro. Ins gleiche Gebäude zieht die Stadtteilbücherei ein.

Die Stadt hat Bußgeldbescheide für Verstöße gegen die Corona-Einschränkungen verschickt. Offenbar wurden selbst Obdachlose aufgeschrieben, die wegen fehlender Papiere ihre Obdachlosigkeit nicht nachweisen konnten.
Gesellschaft

Ins Gefängnis wegen Corona-Verstößen?

In der Süchtigenszene gab es Bußgelder wegen Gruppenbildung und dem Verlassen der Wohnung ohne triftigen Grund. Dabei erwischte es auch Obdachlose. Warum die Drogenhilfe von der Politik enttäuscht ist

Kommandant Kai Faßnacht vor dem neuen Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Göggingen.
Augsburg

Neues Haus der Freiwilligen Feuerwehr Göggingen: Umzug in letzter Minute

Unmittelbar bevor Corona das Leben in Augsburg lahmgelegt hat, ist die Freiwillige Feuerwehr Göggingen in ihr neues Gebäude gezogen. Warum das dringend nötig war.

Das Naturfreibad in Haunstetten – hier ein Archivbild – ist beliebt. Doch aktuell gibt es ein Parkplatzproblem.
Augsburg

Wo soll man künftig am Haunstetter Naturfreibad parken?

Wegen der Verlängerung der Straßenbahnlinie 3 fallen vor dem Naturfreibad in Haunstetten Parkplätze weg. Eine erste Ausweich-Idee lehnt die Stadt Augsburg ab.