Newsticker

Mehr als 1,5 Millionen Corona-Infizierte weltweit - fast 90.000 Tote

Augsburger Allgemeine Stadt

Fridtjof Atterdal

Lokales

Bild: Silvio Wyszengrad

Fridtjof Atterdal ist als freier Mitarbeiter für die Lokalredaktion Augsburg Stadt tätig. Er schreibt unter anderem für "AZ vor Ort" über die Stadtteile Göggingen, Haunstetten, Bergheim und Inningen.

Treten Sie mit Fridtjof Atterdal in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Fridtjof Atterdal

Die Corona-Krise verunsichert viele Menschen. Manche nutzen dies, um Verschwörungstheorien zu verbreiten.
Augsburg

Coronavirus: Hetzschrift mit Verschwörungstheorien verunsichert Augsburger

An mehreren Stellen in Augsburg taucht ein Flugblatt auf, in dem behauptet wird, das Coronavirus sei Teil einer Verschwörung. Was die Stadt dazu sagt.

Am Gabenzaun an der Anna-Kirche hängen zahlreiche Beutel mit Spenden für Bedürftige. Auf Zetteln kann man lesen, was in den Tüten verpackt ist. So kann sich jeder nehmen, was er gerade braucht.
Augsburg

Was es mit dem Gabenzaun an der Annakirche auf sich hat

An der Annakirche können Spenden für Obdachlose an ein Gittertor gehängt werden. Das Angebot wird gut angenommen, doch es gibt auch Kritik.

Viele Augsburger empfinden es als Belastung, wenn derzeit bewohnte Häuser, wie hier in Göggingen, saniert werden - schließlich soll jeder möglichst viel zuhause bleiben.
Corona-Krise

Kernsanierung versus Homeoffice: Augsburger sind von Baulärm genervt

Weil Menschen derzeit das Haus kaum verlassen können, empfinden sie Bauarbeiten als stark belastend. Die Stadt Augsburg bestätigt, dass trotz Quarantäne Sanierungen zulässig sind.

Die AUgsburger Kinder- und Jugendärztin Anke Steuerer rät, Kinder während der Corona-Krise nur mit selbst genähter Maske nach draußen zum Spielen zu schicken.
Augsburg

Coronavirus: Augsburger Helfer nähen Schutzmasken für Kliniken

Eine Augsburger Ärztin erklärt, warum es durchaus Sinn macht, sich wegen des Coronavirus selbst eine Maske zu nähen. Ehrenamtliche aus der Region tun dies sogar für Kliniken.

Eine Möglichkeit für den Online-Unterricht ist die Plattform „mebis“. Sie brach allerdings zeitweise zusammen.
Augsburg

Wie Schulen den Heim-Unterricht in Zeiten von Corona meistern

Trotz geschlossener Schulen besteht Unterrichtspflicht. Die Schulen haben unterschiedliche Lösungen gefunden, wie sie den Stoff zu ihren Schülern bringen.

In Augsburg sind die Spielplätze wegen der Corona-Pandemie gesperrt.
Augsburg

Coronavirus: So gehen Eltern mit dem Spielplatz-Verbot um

Soll man die Kinder besser im Haus lassen, oder dürfen sie an die frische Luft? In vielen Familien herrscht große Verunsicherung darüber, wie man sich verhalten soll.

OB-Kand idat Dirk Wurm von der SPD verteilt rote Rosen an potenzielle Wählerinnen.
Kommunalwahl in Augsburg

So werben die OB-Kandidaten in Augsburg um Wählerstimmen

Am Wochenende vor der Kommunalwahl sind die Bewerber für den Stadtrat und das OB-Amt noch einmal in der Stadt unterwegs. Dabei treffen sie auf Fans wie Kritiker.

Rudolf Holzapfel (links) möchte wieder für Pro Augsburg in den Stadtrat.
Augsburg

Augsburger Stadtrat Rudolf Holzapfel ist in Corona-Quarantäne

Der Arzt und Stadtrat Rudolf Holzapfel saß beim Theaterbesuch in der Brechtbühne neben einem infizierten Politiker. Deshalb muss er vorerst zu Hause bleiben.

Schüler der Hermann-Schmid-Akademie haben am Montag für den Erhalt ihrer Schule demonstriert. Der Betreiber will die Privatschule zum Ende des Schuljahres schließen.
Augsburg

Hermann-Schmid-Akademie: Eltern und Schüler wollen kämpfen

Die private Hermann-Schmid-Akademie schließt, doch Eltern und Schüler wollen das nicht hinnehmen. Sie sind sauer, dass die CSU bereits Vorschläge für die Nutzung des Gebäudes macht.

Corona-Einsatz für Feuerwehr, Rotes Kreuz und Mitarbeiter des Gesundheitsamtes: Im leer stehenden Abfalldepot in Haunstetten nahm am Wochenende eine zentrale Diganosestelle ihren Betrieb auf.
Augsburg

Erste Infektionen: Die Stadt Augsburg ist jetzt Coronavirus-Gebiet

Zwei Augsburger haben sich mit dem Virus infiziert, damit gibt es jetzt zwölf Fälle in der Stadt und den beiden angrenzenden Landkreisen. Am Wochenende nahm eine Diagnosestelle in Haunstetten ihre Arbeit auf.