Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Selenskyj fordert konkrete Perspektive für ukrainischen EU-Beitritt

Augsburger Allgemeine

Michael Stifter

Ressortleiter Politik & Wirtschaft

Foto: Ulrich Wagner

Michael Stifter, Jahrgang 1979, ist Mitglied der Chefredaktion und leitet das Ressort Politik und Wirtschaft. Er arbeitet seit dem Jahr 2000 für die Augsburger Allgemeine

Nach dem Studium der Neueren und Neuesten Geschichte, Politikwissenschaft und Medienpädagogik absolvierte er sein Volontariat in unserer Redaktion. Anschließend arbeitete er im Ingolstädter Büro der Augsburger Allgemeinen, ehe er 2007 in die Wirtschaftsredaktion wechselte. 

Seit 2011 leitet er das Politikressort, 2018 übernahm er auch die Verantwortung für den Wirtschaftsteil. 2022 wurde er mit dem "Wächterpreis der deutschen Tagespresse" ausgezeichnet. In gemeinsamen Recherchen mit Holger Sabinsky-Wolf hatte Stifter dazu beigetragen, die CSU-Maskenaffäre aufzudecken.

Treten Sie mit Michael Stifter in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Michael Stifter

Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) bei einer Rede im Bundestag. Im Hintergrund: Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD).
Außenministerin

Erst gefeiert, nun im Sinkflug: Wie Annalena Baerbock ins Straucheln geriet

Die grüne Außenministerin hat sich im Amt schnell profiliert und stellte sogar Bundeskanzler Olaf Scholz in den Schatten. Nun scheint die eigentliche Rollenverteilung wieder geklärt.

Auf diesem australischen Dollar-Schein gilt die Thronfolge nicht.
Glosse

Australiens neue Banknoten: Mehr Sein als Schein

Die Australier drucken neue Banknoten – und halten sich dabei nicht an die Thronfolge. Denn König Charles III. wird nicht auf den Scheinen zu sehen sein.

Hans-Georg Maaßen ist neuer Chef der erzkonservativen „Werte-Union“. Doch die CDU-Spitze hat ihn dazu aufgerufen, die Partei zu verlassen.
CDU

Zerbricht die erzkonservative „Werte-Union“ an Hans-Georg Maaßen?

Die CDU-Spitze will nicht nur den neuen Chef der Gruppierung loswerden. Sie ruft auch ihre Mitglieder dazu auf, sich zu entscheiden: Entweder CDU oder „Werte-Union“.

Nordrhein-Westfalens Integrationsstaatssekretärin Serap Güler CDU spricht während einer Pressekonferenz. Güler hat in Essen das Modellprojekt «Run in my shoes» initiiert, das Jugendliche gegen Antisemitismus und Rassismus wappnen soll. +++ dpa-Bildfunk +++
Nach Maaßen-Wahl

CDU-Vorständin Serap Güler fordert Unvereinbarkeitsbeschluss gegen Werte-Union

CDU-Bundesvorstandsmitglied Serap Güler spricht sich für ein Parteiausschlussverfahren gegen Hans-Georg Maaßen und Schritte gegen die Werte-Union aus.

Vielerorts mussten in den vergangenen Wochen die Schneekanonen angeworfen werden.
Kommentar

Der Streit um die Piste ist sinnlos – am Ende entscheidet ohnehin das Klima

Der Debatte um die Zukunft des Skitourismus würde mehr Pragmatismus gut tun. Viele Tourismus-Regionen sind den Ideologen da zum Glück einen Schritt voraus.

Alles im grünen Bereich. Auch in diesem Winter fehlte in vielen Skiregionen der Schnee.
Tourismus

Wie sich der Wintertourismus in Bayern verändert, wenn der Schnee fehlt

Der neue Tourismusbeauftragte der Regierung, Dieter Janecek, will den Skiurlaub nicht abschreiben, sieht aber Handlungsbedarf. Was Wirtschaftsminister Aiwanger dazu sagt.

Nach dem Rücktritt von Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht gab es viel Kritik - auch unsachliche.
Meinung

Häme als Berufsrisiko: Was müssen Politiker aushalten?

Der Druck auf Spitzenpolitikerinnen und -politiker ist enorm. Wer Fehler macht, muss mit harter Kritik rechnen. An der Erwartungshaltung gehen manche kaputt.

Markus Söder (links), Ministerpräsident von Bayern und der Mann, der nun in der Verantwortung steht.
Glosse

7,50 Euro für eine Halbe? Jetzt muss der Bierpreisdeckel her, Herr Söder!

Die Lage ist bierernst. Wenn sich die CSU nicht einen heiligen Grant zuziehen und bei der Landtagswahl unter die Fünf-Promille-Grenze rutschen will, muss sie handeln. Eine Glosse.

Während die damalige Bundesverteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer (im Hintergrund links) über die Beschaffung von Corona-Masken informiert, freut sich Andrea Tandler (vorne mit ihrem Geschäftspartner) über das Geschäft ihres Lebens.
Maskenaffäre

15 Millionen Steuern hinterzogen? Warum Politiker-Tochter Tandler jetzt in Untersuchungshaft sitzt

Andrea Tandler hat mit einem Partner bei Maskengeschäften rund 48 Millionen Euro Provision kassiert. Nun sind beide verhaftet worden. Weshalb jetzt? Der Abschlussbericht der Steuerbehörden hat die Lage stark zugespitzt.

Nicht alles im Kasten. Die Post streikt bundesweit.
Glosse

Wenn der Postmann nullmal klingelt

Für viele ist die Post ja ein Garant für Grant. Erst mit dem Streik beginnt das Vermissen. Deshalb ein Plädoyer für alle Postlerinnen und Postler da draußen.