Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌

Friedberger Allgemeine

Peter Kleist

Lokalsport

Foto: Bernhard Weizenegger

Artikel von Peter Kleist

Lokalsport

Erfolge mit Konzentration und ausgefeilter Technik

Die Sportredaktion der Friedberger Allgemeinen stellt Ihnen heute wieder drei erfolgreiche Sportler zur Wahl. Sie dürfen bestimmen, wer Sportler des Monats Oktober wird, und damit bei der Wahl zum Sportler des Jahres teilnehmen darf. Zur wahl stehen der Schütze Ralf Zanger, die erfolgreiche, junge Judo-Kämpferin Sandra Dempfle und der derzeit in Topform ringende Thomas Kennerknecht. Die Abstimmung läuft bis zum 1. Dezember.

Aichach

"Das war eine ganz verrückte Aktion!"

Stätzling Große und schöne Momente gab es im sportlichen Leben von Jürgen Haller sicher einige: Sei es der Aufstieg mit Blau-Weiß 90 Berlin in die 1. Fußball-Bundesliga, seien es die vier Tore, die der Augsburger in seinen 192 Spielen in der 2. Bundesliga geschossen hat. Doch die wohl aufregendste und verrückteste Geschichte spielte sich abseits des grünen Rasens ab - und hatte doch mit dem runden Leder zu tun. 1996 war es, als Jürgen Haller 30 Jahre nach dem WM-Finale zwischen England und Deutschland den Ball zurück auf die Insel brachte, den sein Vater Helmut nach der deutschen 2:4-Niederlage quasi als Trophäe mit nach Hause gebracht hatte.

Friedberg

Die Alarmglocken schrillen laut

Viel hatte man sich vorgenommen beim TSV Friedberg vor dieser Saison in der Bezirksliga Süd. Doch von den einst gesteckten Zielen ist die Truppe von Trainer Werner Heiß nach dem blamablen 0:2 gegen den SV Egg an der Günz meilenweit entfernt. Spätestens nach der sonntäglichen Niederlage schrillen beim TSV nun die Alarmglocken: Der Blick richtet sich nach unten Richtung Abstiegszone. "Ich werde jetzt sicher nicht auf die Mannschaft draufhauen, aber ich werde meinen Spielern den Ernst der Lage klarmachen, ohne den Teufel an die Wand zu malen", erklärte Werner Heiß nach der wenig erbauenden Vorstellung. Die Mannschaft wirkte leblos, temperamentlos, ideenlos - was Heiß unumwunden einräumte. "Momentan ist außer vielleicht Steffen Adomeit niemand in der Truppe, der die Elf führen kann, der den Leader gibt - und Steffen ist jetzt ausgerechnet noch verletzt", meinte der Trainer. Zu langsam ging es nach vorne, hinten war es einmal mehr eine Standardsituation, die den TSV auf die Verliererstraße brachte. Personell wird's zudem immer dünner: Karakurt, Surauer, Mück und Nosek fehlten schon diesmal, am Samstag in Kaufering sind dann auch noch Adomeit, Born und Hauber nicht mit dabei.

Aichach

"Ich möchte mal im Fernsehen sein!"

Unterbergen/Friedberg Klein und zart ist sie, doch davon sollte man sich nicht täuschen lassen. Denn auf dem Tennisplatz kann die zehnjährige Jana Jais auch ihr Kämpferherz und ihren großen Ehrgeiz zeigen. Das Mädchen mit den dunkelbraunen Augen hat zweifellos großes Talent. Vor gut zwei Jahren begann sie mit dem Tennisspielen, nun steht sie im bayerischen D-Kader und wird speziell gefördert. Den Sprung in diesen bayerischen Kader hat zuletzt beim TC Friedberg David Thurner geschafft.

Friedberg

Der erste Aufschlag kam letztlich viel zu selten

Dass es letztlich ein Doppelfehler war, der die 4:6, 6:7-Niederlage von David Thurner gegen den Franzosen Thomas Cazes-Carrere besiegelte, war bezeichnend. Denn der Aufschlag war über weite Strecken der fast zweistündigen Partie der Schwachpunkt des Friedbergers - vor allem der erste Aufschlag kam viel zu selten, um den an sechs gesetzten Cazes-Carrere dauerhaft in Bedrängnis zu bringen. Neben dem Franzosen erreichten am gestrigen Mittwoch auch der an eins gesetzte Marc Sieber und die Nummer sieben des Turniers, Daniel Stöhr, die nächste Runde. Von den Gesetzten musste nur André Wiesler (Nummer 5) die Segel streichen.

Lokalsport

Siggi Hilz fiel ein Stein vom Herzen

Die Verantwortlichen der Nationalmannschaft warnen immer gerne einmal vor sogenannten "Fußballzwergen", gegen die sich die "Großen" eigentlich nur blamieren können.

Lokalsport

Siege für eine Piratin und die Freiheitsstatue

Wenn Piraten, Indianer, die Biene Maja, ein Teufelchen, Robin Hood, ein Playmate oder gar eine Freiheitsstatue auf dem Rücken eines Pferdes über Hindernisse fegen - dann weiß der Kenner, dass es sich nur um das Kostümspringen in Kissing handeln kann.

Lokalsport

Ein Württemberger entführt den "Großen Preis"

Besser hätten die Turniertage 2008 aus der Sicht des Veranstalters, des Reitvereins Mergenthau-Kissing, nicht ablaufen können. Vier Tage lang wurde toller Sport auf der Anlage geboten, knapp 3000 Zuschauer waren begeistert und der "Große Preis" am Sonntagnachmittag war einmal mehr ein würdiger Höhepunkt dieses Reitturniers.

Lokalsport

Der Match-Tiebreak sorgt für die Entscheidung

Nein, es war nicht der Spieltag der Friedberger Tennismannschaften. Von acht Erwachsenenteams, die am Wochenende das Racket schwangen, brachten ganze zwei die Punkte mit nach Hause. Sechs Teams zogen den Kürzeren - die Herren I und die Herren 40 dabei jeweils nur knapp mit 4:5.

Lokalsport

Im Derby war Friedberg diesmal ohne Chance

Für die Herren I des TC Friedberg hat sich das Thema Wiederaufstieg in die Landesliga wohl erledigt. Im Derby gegen die TSG Augsburg zogen die Friedberger mit 2:7 den Kürzeren - vor allem die Nummer eins David Thurner wurde auf TCF-Seite doch schmerzlich vermisst.