Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Corona-Update
  3. Coronavirus: Das Corona-Update vom 9. August

Coronavirus
09.08.2021

Das Corona-Update vom 9. August

Jeden Abend um 20 Uhr erhalten Sie von uns kuratierte Artikel zum Coronavirus.
Foto: AZ Grafik

Jeden Tag laufen einige Nachrichten zum Coronavirus über den Ticker. Wir sammeln an dieser Stelle alles, was heute wichtig ist - mit besonderem Blick auf Bayern und unsere Region.

Wie lässt sich ein erneuter Lockdown im Herbst verhindern? Das wird die Kernfrage des Corona-Gipfels am Dienstag sein, beim Treffen von Angela Merkel mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder. Denn die Infektionszahlen steigen bereits und die Impfkampagne hat erheblich an Geschwindigkeit eingebüßt. Christian Grimm und Uli Bachmeier erklären im Vorfeld, um welche Themen es bei dem Gipfel gehen wird. Ein Thema dürfte das Ende der kostenlosen Corona-Tests sein. Das könnten ein Impfanreiz sein, denn wenn Ungeimpfte für jeden Kino- oder Theaterbesuch einen Schnelltest bezahlen müssen, würden sich möglicherweise mehr Menschen doch noch für den Impfschutz entscheiden. Bayern sendet derweil höchst widersprüchliche Signale nach Berlin - denn während Ministerpräsident Markus Söder sich für ein Ende der Gratis-Tests ausspricht, fordert sein Vize Hubert Aiwanger das Gegenteil.

Sollten Corona-Tests weiterhin kostenlos bleiben? Politikredakteurin Margit Hufnagel sagt ja, damit sich möglichst viele Menschen testen lassen - denn je mehr wir testen, umso mehr wissen wir über Corona, schreibt sie in ihrem Kommentar. Die Gegenposition nimmt Chefredakteur Gregor Peter Schmitz ein, der darauf verweist, dass inzwischen jeder und jede die Möglichkeit habe, sich impfen zu lassen. Und auch wenn es ein Recht gebe, sich nicht impfen zu lassen, ergibt sich daraus kein Recht, die Kosten für diese Entscheidung auf die Gesellschaft abzuwälzen, schreibt er in seinem Kommentar.

Weitere wichtige Corona-Nachrichten des Tages:

  • Lernwissenschaftlern zufolge sind Schülerinnen und Schüler aus bildungsfernen Schichten durch die Corona-Krise im Unterricht besonders weit zurückgefallen. Wie Sarah Ritschel in ihrem Artikel schreibt, sind zwar die Abschlussnoten an den Mittelschulen nicht schlechter als sonst - doch die Probleme kommen beim Einstieg in den Beruf.
    Sarah Ritschel hat zu diesem Thema auch einen Kommentar geschrieben: Die Schulen müssen im Herbst unbedingt öffnen.
  • Seit Ende Juli können auch Kneipen und Bars wieder öffnen. Die Gäste müssen dabei an Tischen sitzend bedient werden, laute Musik ist tabu, aber Bars und Kneipen sind damit Speiselokalen gleichgestellt. Andrea Wenzel hat mit Augsburger Gastronomen, Club- und Barbetreibern gesprochen - und es zeigt sich, dass die Lockerungen längst nicht allen helfen.
  • Die Osterdult in Augsburg fiel in diesem Jahr wegen der Pandemie aus. Aktuell laufen die Vorbereitungen für die Herbstdult - auch wenn längst nicht sicher ist, ob sie dieses Mal stattfinden kann. Michael Hörmann erklärt in seinem Artikel, worauf es ankommt und welche Pläne es für ein Hygiene-Konzept gibt.

Die Zahlen: Bislang wurden in Deutschland nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) und des Bayerischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) 3.791.949 Fälle verzeichnet, das sind 1183 mehr als am Vortag. In Bayern haben sich bisher 656.067 Menschen mit dem Virus infiziert, das sind 185 mehr als am Vortag.

In Deutschland wurden inzwischen 95.010.040 Impfungen verabreicht. 51.928.894 Menschen wurden mindestens einmal geimpft, das ergibt eine Impfquote von 62,4 Prozent. Vollständig geimpft wurden 45.587.992 Menschen, das ergibt eine Impfquote von 54,8 Prozent.

Mit unseren interaktiven Karten und Grafiken geben wir Ihnen einen Überblick:

Das könnte Sie auch interessieren:

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger steht in der Kritik, weil er sich nicht impfen lässt. IG-Metall-Chef Horn ärgert sich aber nicht nur über Aiwanger.

Impf-Streit: Bayerns IG-Metall-Chef kritisiert Aiwanger und Söder 

Zu große Feiern, zu späte Spaziergänge oder fehlende Masken: In Zeiten des Lockdowns gab es viele Verstöße gegen Corona-Schutzregeln. Das bringt Geld, aber auch viel Arbeit.

300.000 Euro in Ulm: Corona-Verstöße bescheren Kommunen Bußgelder in Millionenhöhe

Vor eineinhalb Jahren schlossen die Clubs in Deutschland. Ein Pilotprojekt, das von der Berliner Charité begleitet wird, soll der Branche eine Perspektive bieten.

"Clubnacht wie vor der Pandemie": 2000 Menschen feiern bei Berliner Pilotprojekt 

Über alle Entwicklungen informieren wir Sie auch immer in unserem Live-Blog.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.