Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russisches Parlament ratifiziert Annexion ukrainischer Gebiete
  1. Startseite
  2. Corona-Update
  3. Coronavirus: Das Corona-Update vom 9. Juni

Coronavirus
09.06.2021

Das Corona-Update vom 9. Juni

Jeden Abend um 20 Uhr erhalten Sie von uns kuratierte Artikel zum Coronavirus.
Foto: AZ Grafik

Jeden Tag laufen viele Nachrichten zum Coronavirus über den Ticker. Wir sammeln an dieser Stelle alles, was heute wichtig ist - mit besonderem Blick auf Bayern und unsere Region.

Seit Anfang der Woche ist die Impfpriorisierung in Deutschland aufgehoben. Jeder, der möchte, kann sich damit um einen Impftermin bemühen. Das Problem ist: Derzeit finden in den Impfzentren – im Gegensatz zu Arztpraxen – keine oder kaum Erstimpfungen gegen Covid-19 statt. Menschen, die sehnsüchtig auf einen Termin warten, brauchen Geduld. Erst ab Mitte Juni können sie sich wohl wieder Hoffnungen machen. Bis dahin stellt sich die Frage: Wo bleibt der Impfstoff?

Ein möglicher Kandidat für weitere Impfstofflieferungen ist das Tübinger Biotechnologieunternehmen Curevac. Dessen Zulassungsverfahren hakt allerdings an den derzeit niedrigen Inzidenzzahlen. Trotz der Verzögerung sind die Tübinger sicher, einen Beitrag zur Pandemiebekämpfung leisten zu können. Über die Curevac-Pläne berichtet Simon Kaminski.

Weitere wichtige Corona-Nachrichten des Tages:

  • Wer im Impfzentrum noch keinen Termin ergattern konnte, setzt seine Hoffnungen nun vielleicht in eine Spritze beim Arbeitgeber. Denn seit Beginn der Woche dürfen Betriebsärzte impfen. Christina Heller-Beschnitt hat einen Blick in die Region geworfen und festgestellt: So schnell wird es bei Kuka, Audi und Co. wohl nicht gehen.
  • Ein neunjähriges Mädchen aus Bobingen wurde am Wochenende versehentlich gegen das Coronavirus geimpft. Bislang kursieren verschiedene Darstellungen darüber, wie es zu dem Fehler kommen konnte. Nun will das Mädchen bei der Polizei aussagen.
  • Asien zittert, die Türkei wartet auf Impfstoff und in Indien wächst eine Generation von Waisenkindern heran: Während in Deutschland die Corona-Zahlen immer weiter sinken, sieht es in vielen anderen Ländern schlechter aus. Unsere Korrespondenten haben einen Blick über die Grenzen geworfen.

Die Zahlen: Bislang wurden in Deutschland nach Angaben des Robert Koch-Instituts 3.705.942 Fälle verzeichnet, das sind 3.254 mehr als am Vortag. In Bayern haben sich bisher 643.317 Menschen mit dem Virus infiziert, das sind 649 mehr als am Vortag.

In Deutschland wurden inzwischen 56.597.382 Impfungen verabreicht. 38.637.929 Menschen wurden mindestens einmal geimpft, das ergibt eine Impfquote von 46,5 Prozent. Vollständig geimpft wurden 18.925.419 Menschen, das ergibt eine Impfquote von 22,8  Prozent. (Stand der Impfquoten: 09.06.2021)

Mit unseren interaktiven Karten und Grafiken geben wir Ihnen einen Überblick:

Das könnte Sie auch interessieren:

Schulkinder müssen auch in der Klasse eine Maske tragen. Nach dem Ende der dritten Welle muss das aber nun kritisch hinterfragt werden, findet Bayerns Kultusminister Michael Piazolo.

Kultusminister Piazolo fordert Lockerung der Maskenpflicht an Schulen

Vielerorts in Bayern öffnen die Freizeitparks wieder. Besucher können sich auf Achterbahnen, Riesenräder und Tiere freuen. Doch nicht alle Parks starten in die Saison.

Diese Freizeitparks in Bayern öffnen wieder 

Über alle Entwicklungen informieren wir Sie auch immer in unserem Live-Blog.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden.  –  Datenschutzerklärung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.