Newsticker

Urlauber aufgepasst: Auf Mallorca und Co. gilt ab Montag eine strenge Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Corona-Update
  3. Das Corona-Update vom 18. Mai

Coronavirus

18.05.2020

Das Corona-Update vom 18. Mai

Jeden Tag laufen unzählige Nachrichten zum Coronavirus über den Ticker. Wir sammeln an dieser Stelle alles, was heute wichtig war – mit besonderem Blick auf Bayern und unsere Region.

Viele Kliniken in Bayern haben aktuell viele freie Betten. Über die Gründe haben wir an dieser Stelle schon häufig berichtet. Zum einen haben die massiven Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus offensichtlich noch Schlimmeres verhindert. Zum anderen trauen sich viele Patienten mit ganz anderen Krankheiten oder Beschwerden aber auch nicht mehr in die Klinik. Das ist gefährlich, warnen Experten. Krankheiten könnten veschleppt, dringliche Therapien verhindert werden. Unser Autor, der seit Jahren intensiv zum Alltag in Krankenhäusern recherchiert, hat sich für seinen neuen Klinik-Report erneut umgehört. Er berichtet von den "fatalen Folgen der Virus-Angst".

Auf diesen Moment haben (nicht nur) im Freistaat Tausende Menschen hingefiebert: Am Montag haben die Biergärten in Bayern wieder geöffnet. Das kalte Bier im Krug, das Hendl auf dem Teller, der Obazda im Mund: Endlich wieder Gaumengenuss in Höchstkultur. Doch wie fühlt sie sich eigentlich an, diese urbayerische Tradition in Zeiten von Social Distancing und Virusangst? Alles wie vorher? Unbeschwert, fröhlich, ungezwungen? Oder bleibt bei Wirten und Gästen doch ein mulmiges Gefühl? Unser Autor war in der deutschen Biergarten-Metropole in München unterwegs und weiß: So lief der Biergarten-Neustart in der bayerischen Landeshauptstadt.

"Grünen-Chef Habeck will unser Schnitzel teurer machen", titelte die Bildzeitung am Wochenende. Was die Kollegen da noch nicht zu wissen scheinten: Auch in der CSU gibt es prominente Stimmen, die die jüngsten Corona-Ausbrüche in Schlachthöfen zum Anlass nehmen, den Billigtrend in der Fleischindustrie zu thematisieren. Unionsfraktionsvize Georg Nüßlein zum Beispiel, der unserer Redaktion sagt: „Der unanständige Preiskampf beim Fleisch ist die Wurzel vieler Übel. Er bringt unsere Landwirte in Existenznöte, schadet dem Tierwohl und ist für die problematischen Arbeitsbedingungen in Schlachthöfen verantwortlich.“

Weitere wichtige Corona-Nachrichten des Tages

Die Zahlen: Derzeit gibt es in Deutschland nach Angaben des Robert-Koch-Instituts 174.697 Fälle, das sind 342 mehr als am Vortag. In Bayern haben sich aktuell 45.507 Menschen mit dem Virus infiziert, das sind 80 mehr als am Vortag. Insgesamt kommen in Bayern auf 100.000 Menschen aktuell 348 mit dem Coronavirus infizierte Personen. Alle bestätigten Fälle in der Region finden Sie in diesem Artikel.

Das könnte Sie auch interessieren

Leere Strände und saubere Luft, weil keiner mehr fliegt und Auto fährt? Corona rettet den Planeten nicht. Das müssen wir Menschen schon selbst tun, findet unser Autor.

Der Neustart muss grün sein

Wirte dürfen im Außenbereich wieder Gäste empfangen – unter strengen Auflagen. "Endlich", werden sich auch viele Freunde des Augsburger Stadtmarkts gedacht haben - um wenig später ernüchtert zu werden.

Auf dem Stadtmarkt darf weiter nicht bewirtet werden

Chinas Hauptstadt erkundet die neue Normalität. Es wird ausgelassen gefeiert, im Irish Pub „Paddy O’Shea’s“ etwa. Bis um 22.42 Uhr die Polizei aufmarschiert. Ein Einblick unseres China-Korrespondenten.

Peking lacht über das Virus

Ich gebe zu: Ein bisschen gemein ist es schon, Ihnen eben beim Biergarten-Artikel das Wasser im Mund zusammenlaufen zu lassen - und dann nicht mal was fürs Auge zu liefern, damit Sie sich das auch noch bildhaft vorstellen können. Hole ich hiermit nach:

So sah es heute in den Biergärten der Region aus

Über alle Entwicklungen informieren wir Sie auch immer in unserem Live-Blog.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren