Newsticker
Pfizer kann nicht so viel Impfstoff liefern wie zugesagt
  1. Startseite
  2. Corona-Update
  3. Das Corona-Update vom 3. Januar

Coronavirus

03.01.2021

Das Corona-Update vom 3. Januar

Jeden Abend um 20 Uhr erhalten Sie von uns kuratierte Artikel zum Coronavirus.
Bild: AZ Grafik

Jeden Tag laufen viele Nachrichten zum Coronavirus über den Ticker. Wir sammeln an dieser Stelle alles, was heute wichtig war – mit besonderem Blick auf Bayern und unsere Region.

Kaum ist das Jahr ein paar Tage alt, schon steht am Dienstag der nächste Corona-Gipfel in Berlin an. Es geht um die Frage, ob der harte Lockdown, der zunächst bis 10. Januar verhängt wurde, verlängert wird. Die Länder haben sich dem Vernehmen nach bereits darauf geeinigt, die getroffenen Maßnahmen zu verlängern. Unklar scheint hingegen noch zu sein, was mit Schulen und Kitas passiert. Bayern stellt sich jedenfalls gegen eine schnelle Öffnung der Schulen.

Das hat auch Bayerns Kultusminister Michael Piazolo gegenüber unserer Redaktion bestätigt. Er sagt: "Wenn ich mit die aktuellen Infektionszahlen ansehe, gehe ich nicht von einem allgemeinem Präsenzunterricht für alle aus." Ein möglicher Weg könnte Wechselunterricht sein. Was der Minister sonst noch erwartet, lesen Sie hier.

Weitere wichtige Corona-Nachrichten des Tages

  • Die Parkplätze sind voll. Davor stauen sich die Autos hunderte Meter weit. Am ersten Wochenende des Jahres hatten wohl viele Deutsche die gleiche Idee: Ab ins Skigebiet! "Wir haben hier Chaos hoch drei, es bricht alles zusammen", sagte beispielsweise ein Sprecher der Polizeiinspektion Goslar. Mehr zum Ansturm auf die Skigebiete gibt es hier.
     
  • Dass es vielleicht auch anders geht, zeigt ein Blick nach Baden-Württemberg. Dort kann man Skilifte stundenweise mieten. Wäre das vielleicht auch eine Idee fürs Allgäu? Dort ist das noch verboten. Aber bleibt das so? Dieser Frage ist Tobias Schuhwerk nachgegangen.
     
  • Für den FC Augsburg hat das neue Jahr erfolgreich begonnen. In Köln setzte sich der FCA mit 1:0 durch und hofft nun auf eine sorgenfreie Saison. Gleich mittendrin im Geschehen war am Samstag ein Rückkehrer. Nach überstandener Covid-19-Infektion war André Hahn am Siegtreffer beteiligt.

Die Zahlen: Bislang gibt es in Deutschland nach Angaben des Robert Koch-Instituts 1.765.666 Fälle, das sind 10.315 mehr als am Vortag. In Bayern haben sich bisher 332.619 Menschen mit dem Virus infiziert, das sind 1764 mehr als am Vortag. Wegen der Feiertage weist das RKI allerdings darauf hin, dass die Zahlen möglicherweise weniger aussagekräftig sind als sonst. Alle bestätigten Fälle in Bayern sehen Sie hier in unserer interaktiven Karte.

Das könnte Sie auch interessieren:

Noch nie seit der Wiedervereinigung gab es so viele Ordnungsrufe, wie 2020. Nicht nur die AfD, auch die Corona-Pandemie treibt die Zahlen auf Rekordniveau.

Corona lässt Ordnungsrufe im Bundestag auf Rekordzahl steigen

Wie geht es mit den Corona-Impfungen im Landkreis Dillingen weiter? Auch dazu nimmt Landrat Leo Schrell Stellung.

Corona-Impfungen: Dillingens Landrat zieht erste Zwischenbilanz

Auch die Museen müssen derzeit geschlossen bleiben. Doch es fehlen nicht nur die Besucher, sondern auch das Flair. Wie hart Corona die Museen in Donauwörth und Wemding trifft.

So hart trifft die Pandemie die Museen in Wemding und Donauwörth

Über alle Entwicklungen informieren wir Sie auch immer in unserem Live-Blog.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren